Soziale Medien

Espelkamp

Müllcontainer und Holzhütte brennen – Polizei geht von Brandstiftung aus

veröffentlicht

 am

Feuerzeug - © Pixabay

Espelkamp – Zwei Brände in der Espelkamper Innenstadt beschäftigten in der Nacht zu Dienstag Polizei und Feuerwehr. Betroffen waren mehrere an einer Stelle stehnde Müllcontainer und eine Holzhütte.

Zunächst wurden die Einsatzkräfte gegen 1.20 Uhr zum Ludwig-Steil-Hof gerufen. Auf dem dortigen Gelände an der Präses-Ernst-Wilm-Straße brannten mehrere nebeneinanderstehende Müllcontainer aus Kunststoff. Zudem loderten Flammen aus einer Containermulde. Das Feuer griff schließlich noch auf einen Holzflechtzaun über. Dessen Elemente verbrannten komplett.

Um kurz vor halb fünf in der Früh kam es dann zum Brand einer Holzhütte auf dem Gelände einer Kirchengemeinde an der Rahdener Straße in Höhe des Samlandwegs. Die zwischen dem Parkplatz und dem Bethaus stehende Hütte wurden den Ermittlungen der Polizei zufolge offenbar vorsätzlich in Brand gesetzt.

Daher rechnen die Ermittler die neuerlichen Brände der seit Anfang Oktober bestehenden Brandserie zu. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro. Zeugen, denen an den genannten Örtlichkeiten verdächtig wirkende Personen aufgefallen sind, werden gebeten sich bei der Polizei unter (0571) 88660 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Pressestelle

Telefon: 0571/8866 1300/-1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Weiterlesen
Kommentare

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Espelkamp

Auto steht mit laufendem Motor auf Acker: Suche nach Insassen verläuft ergebnislos

veröffentlicht

 am

By

Von den Fahrzeuginsassen gab es trotz intensiver Suche keine Spur - © Polizei Espelkamp
Von den Fahrzeuginsassen gab es trotz intensiver Suche keine Spur - © Polizei Espelkamp

Espelkamp – Mittwochabend bei Fiestel. Auf dem Feld liegt ein total beschädigtes Auto mit laufendem Motor. Von den Insassen des Fahrzeugs gibt es keine Spur. Daraufhin suchen mehrere Autofahrer, die auf die Unfallstelle an der Gestringer Straße zukamen, den Nahbereich der Unfallstelle ab. Weder sie noch die freiwillige Feuerwehr Espelkamp die einen Lichtmast aufbaut, können verletzte Personen auffinden. Auch ein aus Dortmund alarmierter Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera dreht nach rund halbstündiger Suche ohne Ergebnis ab. Eine zusätzliche Abfrage in den angrenzenden Krankenhäusern führte nicht zu den vermutlich Verletzten. Nun bittet die Polizei mögliche Zeugen, sich unter der Rufnummer (05741) 277-0 an die Polizei in Lübbecke zu wenden.

Nach bisherigen Ermittlungen befuhr der BMW gegen kurz nach 20 Uhr die Gestringer Straße aus Fiestel kommend in Richtung Minden. Rund 500 Meter hinter der Gewerbestraße – ausgangs einer leichten Rechtskurve – verlor der Fahrer aus unbekannten Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Wagen kam nach rechts von der Straße ab, fuhr noch einige Meter über ein Acker, bevor er sich überschlug und wieder auf den Rädern zum Stillstand kam. Hier verliert sich die Spur der Fahrzeugnutzer. Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 9.000 Euro taxiert. Die Ermittlungen zu den Fahrzeugnutzern dauern noch an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866-1300 od. 1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Weiterlesen

Espelkamp

Vierjähriges Kind bei Unfall schwer verletzt

veröffentlicht

 am

By

Autofahrer - © Envato Elements
Symbolfoto - © Envato Elements

Espelkamp – Ein vierjähriger Junge ist bei einem Unfall im Föhrenweg in Espelkamp am Mittwochnachmittag schwer verletzt worden. Das Kind war auf die Straße gelaufen und seitlich gegen einen Kleinbus geprallt. Dabei geriet der Junge offenbar unter den Hinterreifen des Fahrzeugs.

Dessen 77-jährige Fahrerin schilderte den Polizisten, dass sie in dem verkehrsberuhigten Bereich beim Durchfahren einer Kurve plötzlich ein Ruckeln bemerkt und einen Aufschrei gehört habe. Daraufhin habe sie sofort ihren Kleinbus gestoppt, sei ausgestiegen und habe den Jungen auf der Fahrbahn liegend vorgefunden.

Nach den Erkenntnissen der Polizei dürfte der Vierjährige um kurz vor 16 Uhr von Hecken verdeckt aus einem Stichweg kommend und für die 77-Jährige nicht erkennbar auf die Straße gelaufen sein. Eine alarmierte Rettungswagenbesatzung brachte das Kind ins Lübbecker Krankenhaus. Noch am Abend wurde der Vierjährige in eine Fachklinik nach Bielefeld verlegt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Pressestelle

Telefon: 0571/8866 1300/-1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Weiterlesen

Espelkamp

Abbiegender Traktor rammt Kleinwagen

veröffentlicht

 am

By

Bei der Kollision brach die Vorderachse des Traktors. Die Front des Ford Ka wurde ebenfalls erheblich beschädigt - © Polizei Espelkamp
Bei der Kollision brach die Vorderachse des Traktors. Die Front des Ford Ka wurde ebenfalls erheblich beschädigt - © Polizei Espelkamp

Espelkamp-Isenstedt – Leichte Verletzungen erlitt eine 59-jährige Autofahrerin aus Espelkamp bei einem Zusammenstoß mit einem Traktor auf der Hauptstraße in Isenstedt am Samstagmittag.

Die Frau war gegen 13 Uhr mit ihrem Ford Ka außerorts auf der Landstraße in östliche Richtung unterwegs, als vor ihr ein entgegenkommender 56-jähriger Espelkamper mit seinem großen Traktor der Marke John Deere nach links in die Büttinghauser Straße abbog. Eine Rettungswagenbesatzung versorgte die Ford-Fahrerin und brachte sie ins Krankenhaus nach Lübbecke. Der 56-Jährige blieb unverletzt.

Bei der Kollision wurde der Ford im Frontbereich schwer beschädigt. Am John Deere brach die Vorderachse. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Feuerwehr erschien ebenfalls an der Einsatzstelle und beseitigte ausgelaufenes Öl. Der Schaden beläuft sich nach Einschätzung der Polizei auf rund 12.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Pressestelle

Telefon: 0571/8866 1300/-1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Weiterlesen

Meistgelesen

X