Soziale Medien

Gütersloh

ALTBAUNEU-Gutscheine für kostenlose Energieberatung – Mit erneuerbaren Energien zu mehr Unabhängigkeit

veröffentlicht

 am

Bieten gemeinsam neutrale Energieberatung zu Solar, Heizung und Gebäudesanierung an (v. l.): Bernd Schüre (Stadt Gütersloh), Friedhelm Drüner (Kreishandwerkerschaft Gütersloh), Dr. Norbert Claus (Reckenberg-Berufskolleg), Uwe Schiewe (Gemeinde Herzebrock-Clarholz), Ursula Thering (Kreis Gütersloh), Peter Gödde (Stadt Harsewinkel) sowie die ALTBAUNEU-Energieberater Bettina Berenbrinker, Reiner Stracke, Jutta Sorey, Peter Bollmeyer, Frank Simon, Richard Stefanik, Matthias Starke, Günter Multhoff und Oliver Vredenburg. - © Kreis Gütersloh
Gütersloh. Immer mehr Bauherren und Hausbesitzer streben zum einen nach mehr Unabhängigkeit vom Energieversorger, zum anderen suchen sie in Zeiten niedriger Zinsen nach Alternativen zur klassischen Geldanlage. Vor diesem Hintergrund nehmen Investitionen in das eigene Heim zu. Auf der vom 2. bis 4. Februar stattfindenden Baumesse in Rheda-Wiedenbrück bieten der Kreis, einige Kommunen und Kooperationspartner am ALTBAUNEU-Beratungsstand und in den Verbrauchervorträgen rund ums Haus konkrete Entscheidungshilfen an.

Für einen Standortcheck kommen am Gemeinschaftsstand das komplett überarbeitete Solardachkataster des Kreises und das Geothermieportal des geologischen Dienstes zum Einsatz. Neben der Beratung zur Durchführung energetischer Maßnahmen unterstützen die ALTBAUNEU-Berater und Experten der EnergieAgentur.NRW Interessenten auch bei der Suche nach geeigneten Fördermitteln. „Zudem geben wir im Bedarfsfall Beratungs-Gutscheine für eine kostenlose Energieberatung zu Hause aus“, wirbt Ursula Thering vom Kreis Gütersloh für den Besuch des Messestandes.
Anhand von Modellen erläutern Schüler einer Technikerklasse des Reckenberg-Berufskollegs neue Möglichkeiten der Heizungsoptimierung. „Mit dem Einsatz von Smartphone-Apps, die sowohl von Installateuren als auch von Betreibern einer Heizungsanlage bedient werden können, eröffnen sich neue Perspektiven zum Energiesparen“, erklärt Dr. Norbert Claus, Lehrer für den Bereich Sanitär, Heizung, Klima am Reckenberg-Berufskolleg in Rheda-Wiedenbrück.

Die solare Stromgewinnung ist für Hausbesitzer nach wie vor wirtschaftlich attraktiv. Allerdings ist die Planung einer Photovoltaikanlage durch die Ausrichtung auf einen hohen Eigenverbrauch komplexer geworden. „Um den Eigenverbrauch weiter auszubauen, empfiehlt es sich über den Einsatz eines Stromspeichers nachzudenken und das Thema Elektromobilität im Auge zu haben“, erklärt Oliver Geissler, Experte der EnergieAgentur.NRW. Gemeinsam mit den ALTBAUNEU-Solarberatern wird er am Samstag, 3. Februar, am Stand zum Themenkomplex informieren und um 14 Uhr einen Verbrauchervortrag zu ‚Photovoltaik – Stromspeicher – Elektromobilität‘ halten.

Weitere Vorträge für Verbraucher zu Schimmelproblemen, zur fachgerechten Durchführung von Sanierungsmaßnahmen, zum Einsatz einer stromerzeugenden Heizung in Wohngebäuden und zum Einbruchschutz sowie eine Fortbildungsveranstaltung für Fachleute zur Außenwanddämmung (bereits ausgebucht) runden das Informationsangebot des Kreises und seiner Kooperationspartner am Messewochenende ab. Mehr zu den Kreisaktivitäten auf der Baumesse sowie zum Vortragsprogramm ‚Rund ums Haus‘ gibt es unter www.alt-bau-neu.de/kreis-guetersloh. Auskunft erteilt die Koordinierungsstelle Energie und Klima des Kreises unter Telefon 05241- 85 2762 oder per E-Mail an Ursula.Thering@gt-net.de.

Zum Thema: Die Vortragsthemen und –termine im Überblick

Samstag, 3. Februar,

14.00 Uhr: ‚Photovoltaik – Stromspeicher – Elektromobilität‘, Referent Oliver Geissler (EnergieAgentur.NRW, Düsseldorf);

15.15 Uhr: ‚Schimmel in der Wohnung‘, Referentin: Gudrun Heitmann (heitmann Gebäude und Energie, Detmold);

16.30 Uhr: ‚Kriminaltechnische Empfehlungen zum Einbruchschutz‘, Referent Dirk Struckmeier (Kreispolizeibehörde);

Sonntag, 4. Februar,

11.30 Uhr: ‚Energetische Haussanierung – eine praktische Anleitung für Hausbesitzer‘, Referent Uwe Carstens-Wellige (Ökologisches Bauen, Werther);

13.00 Uhr: ‚Die stromerzeugende Heizung für Wohngebäude‘, Referent Elmar Brügger (Landwirtschaftskammer Münster);

14.30 Uhr: ‚Dachdämmung fachgerecht durchführen‘, Referenten Peter Jöns und Frank Werner (Handwerksbildungszentrum Brackwede);

15.45 Uhr: ‚Kriminaltechnische Empfehlungen zum Einbruchschutz‘, Referent Guido Baratella (Kreispolizeibehörde).

Weiterlesen
Kommentare

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gütersloh

In Autobahnbaustelle: Doppelt so schnell als erlaubt

veröffentlicht

 am

By

Baustelle, Autobahn - © Pixabay
Symbolfoto - © Pixabay

Bielefeld / BAB 2 / Gütersloh – Autobahnpolizisten haben am Donnerstag, 18.10.2018, auf der Autobahn 2 einen Autofahrer mit 161 km/h in einem Baustellenbereich gemessen.

In den Vormittagsstunden waren die Beamten mit einem zivilen Messfahrzeug auf der A 2 in Richtung Dortmund unterwegs. Im Bereich der Baustelle, vor der Anschlussstelle Gütersloh, betrug die zulässige Höchstgeschwindigkeit 80 km/h.

In der Baustelle fiel den Autobahnpolizisten ein Audi A 6 auf, der zu schnell war. Mit ihrem Messwagen ermittelten die Beamten eine Geschwindigkeit von 161 km/h.

Die Polizisten stoppten den 35-jährigen Audi Fahrer aus Münster. Nach Abzug des Toleranzwertes warfen sie ihm vor, mit 153 km/h durch die Baustelle gefahren zu sein. Den Fahrer erwartet ein Bußgeld von 600 Euro, zwei Punkte im Flensburger Zentralregister und ein dreimonatiges Fahrverbot.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Weiterlesen

Gütersloh

Unfallflucht an der Hans-Böckler Straße geklärt

veröffentlicht

 am

By

Parkplatz - © Envato Elements
Symbolfoto - © Envato Elements

Gütersloh – Eine aufmerksame Zeugin beobachtete am Donnerstagvormittag (18.10., 09.15 Uhr) einen Verkehrsunfall auf einem Parkplatz an der Hans-Böckler Straße. Ein 77-jähriger Mann beschädigte beim Ausparken einen geparkten Honda und fuhr anschließend mit seinem Citroen davon.

Aufgrund der Zeugenaussage konnte der Gütersloher zu Hause angetroffen werden. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Unfallflucht eingeleitet.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de
Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nw_gt
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

Weiterlesen

Gütersloh

Riegel vor! Sicher ist sicherer! – Nutzen Sie die Sicherungsmöglichkeiten Ihres Hauses!

veröffentlicht

 am

By

Polizisten - © Polizei
Symbolfoto - © Polizei

Kreis Gütersloh – Im Rahmen der landesweiten Kampagne „Riegel vor! Sicher ist sicherer!“ der Polizei NRW beteiligt sich die Kreispolizeibehörde Gütersloh von Mittwoch, 24. Oktober bis Mittwoch, 31. Oktober mit zahlreichen Veranstaltungen und Informationsterminen.

Im Kreis Gütersloh fallen glücklicherweise die Zahlen der Wohnungseinbrüche im Vergleich zu den Vorjahren.

Dennoch sollte das kein Grund sein, es den Einbrechern zu leicht zu machen! Im Jahr 2017 verzeichnete die Polizei im Kreis Gütersloh 494 Einbrüche in Wohnungen, 2016 waren es noch 654.

Die wichtigste Vorbeugung zur Verhinderung von Einbruchdiebstählen ist sicherlich, dass bereits vorhandene Sicherungen auch tatsächlich genutzt werden. Dazu gehört insbesondere, dass die Fenster immer vollständig geschlossen und die Außentüren beim Verlassen des Hauses zweimal abgeschlossen werden.

Vorsicht: Einbrecher steigen zu jeder Tageszeit ein. Häufig geschieht es tagsüber, wenn die Bewohner „nur mal kurz weg“ sind. Besonders in den Wintermonaten machen sie sich die früh einbrechende Dunkelheit zu nutze. Die Täter haben es eilig und nutzen jede günstige Gelegenheit.

Weiterhin sollte überprüft werden, ob die Sicherheitstechnik des Hauses wirklich ausreichend ist und den heutigen Anforderungen entspricht. Bereits zusätzliche Schlösser oder verdeckt eingebaute Verriegelungstechnik können den Schutz wirksam erhöhen. Damit ist ein sekundenschnelles Einbrechen ist nicht mehr möglich. Eine sinnvolle Ergänzung zum notwendigen Aufhebelschutz an Fenstern und Türen sind hochwertige Alarmanlagen. Eine kompetente Sicherheitsberatung in Sachen Einbruchschutz bieten neben dem zuständigen Kriminalkommissariat Prävention/Opferschutz auch die Bezirksdienstbeamten der zuständigen Polizeidienststelle an, die auf Wunsch das jeweilige Haus oder die Wohnung aufsuchen und Verbesserungsvorschläge direkt vor Ort vortragen. Diese ist in allen Fällen kostenlos. Hausbesitzer sollen so in die Lage versetzt werden, ihr Haus bzw. ihre Wohnung wirkungsvoll gegen Einbruch zu schützen. Wird das Haus oder die Wohnung mit dem von der Polizei erstellten Sicherheitsstandards ausgestattet, erhalten die Eigentümer die „Präventionsplakette“. Manche Hausratsversicherungen gewähren damit einen Rabatt auf die Versicherungsprämie. Hinweise über speziell geschulte Fachfirmen aus dem Kreis Gütersloh erhalten Sie auch über die Schutzgemeinschaft „Sicheres Haus“ Handwerk und Polizei, Kreishandwerkerschaft Gütersloh, Eickhoffstraße 3,Tel.: 05241-234840, www.sg-gt.de Weitere Informationen und Hinweise zur landesweiten Kampagne „Riegel vor! Sicher ist Sicherer!“ erhalten Sie hier: http://www.riegelvor.nrw.de/

Übrigens: Die Polizei berät sie kostenlos zum Thema Einbruchschutz! Nutzen Sie unseren Service und rufen Sie unsere Hotline an, Telefon 05241 869-1878 oder -1879!

Hier finden Sie alle Termine im Kreis Gütersloh

  • Mittwoch (24.10.) Volksbank Werther, Beratung von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
  • Donnerstag (25.10.) Volksbank Halle, Beratung von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr
  • Montag (29.10.) Volksbank Borgholzhausen, Beratung von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
  • Dienstag (30.10.) Volksbank Versmold, Beratung von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
  • Mittwoch (31.10.) Volksbank Steinhagen, Beratung von 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr

Weitere Aktionen bietet die Kreispolizeibehörde Gütersloh anlässlich des bundesweiten Tags des Einbruchschutzes am 26. und 27. Oktober an. Am Freitag, 26.10., berät die Polizei bei der Firma Mesken, Friedrichsdorfer Straße 54, 33335 Gütersloh, ab 17.00 Uhr.

Zudem ist die Polizei Gütersloh beratend tätig auf der Hausmesse der Firma Fechtelkord, am Samstag, 27.10, zwischen 09.00 Uhr bis 17.00 Uhr, Am Woestekamp 6 in 33378 Rheda-Wiedenbrück.

Am Mittwoch (24.10.) ist zudem ein Veranstaltungstag des Bezirksdienstbeamten aus Schloß Holte-Stukenbrock im Rathaus an der Rathausstraße 2 in 33758 Schloß Holte-Stukenbrock zwischen 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de
Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nw_gt
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

Weiterlesen

Meistgelesen

X