Soziale Medien

Hüllhorst

Rauchentwicklung im Keller

mm

Stand:

Feuerwehrmann in Montur vor Feuerwehrauto
Symbolfoto - © Pixabay

Hüllhorst – In den frühen Abendstunden des Donnerstags wurden Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr zu einem Bauerngehöft in Holsen gerufen. Hier wurde, ausgehend von einem Kellerraum, eine starke Rauchentwicklung gemeldet. Vor Ort stellte sich heraus, dass in dem Keller ein Grill abgestellt wurde, der mutmaßlich zumindest noch glimmte. Nun steht der 52-jährige Eigentümer des Gebäudes wegen Herbeiführen eine Brandgefahr unter Verdacht.

Als die Einsatzkräfte gegen 19 Uhr auf dem Anwesen in der Schmiedestraße eintrafen, stand der Keller voller Rauch und auch im darüber befindlichen, angemieteten Raum des DRK Hüllhorst konnte Rauch festgestellt werden. Ersten Ermittlungen zufolge hatten sich anwesende Mitglieder des DRK in den Räumlichkeiten aufgehalten und den aufsteigenden Rauch bemerkt. Hierauf alarmierten sie die Rettungskräfte. Auch zwei Fahrzeuge des Deutschen Roten Kreuzes wurden durch den Rauch beschädigt.

Weiterlesen
Anzeige
Kommentieren

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hüllhorst

Unfallfahrer in Flammen umgekommen

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Brennender PKW
Brennender PKW - © Polizei Minden-Lübbecke

Update: Der tödlich verletzte Unfallfahrer vom 13.07.2019, 02:00 Uhr, in Hüllhorst-Schnathorst, Mindener Straße, ist identifiziert. Es handelt sich um einen 34-jährigen Fahrzeugführer aus dem Kreis Herford. Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache dauern weiterhin an.

Hüllhorst-Schnathorst – Am 13.07.2019, 02:00 Uhr, ereignete sich in Hüllhorst-Schnathorst ein folgenschwerer Verkehrsunfall mit einem tödlich verletzten Autofahrer: Nach bisherigen Ermittlungen befuhr ein PKW-Fahrer mit einem Opel die Mindener Straße in Richtung Bergkirchen. Ca. 100 m vor der Einmündung zur Wulferdingsener Straße kam das Fahrzeug aus bis dato ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte frontal gegen einen Baum und schleudert dann auf ein angrenzendes Feld. Der PKW fing sofort Feuer und stand im Vollbrand. Der Fahrer war eingeklemmt und konnte durch die eingetroffenen Rettungs- und Einsatzkräfte nicht mehr rechtzeitig aus dem Fahrzeugwrack geborgen werden. Er kam in seinem PKW ums Leben. Die Unfallstelle wurde für drei Stunden vollgesperrt; der Verkehr wurde abgeleitet. Die Identität des Autofahrers steht bis dato noch nicht genau fest. Die Ermittlungen, auch hinsichtlich der genauen Unfallursache, dauern an. Sachdienliche Hinweise an die Polizei Minden 0571-88660.

Weiterlesen

Hüllhorst

Seniorin (83) aus Hüllhorst bleibt verschwunden – Erneute Suche ohne Ergebnis

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Vermisste
Die 83-Jährige wurde letztmalig am Samstag, 6. Juli, zu Hause gesehen. Angehörige erstatteten am Montag eine Vermisstenannzeige. - © Privat

Hüllhorst – Nach wie vor ist der Verbleib der 83-jährigen Frau aus Hüllhorst-Bröderhausen ungeklärt. Auch am Donnerstag hat die Polizei nach der vermissten Seniorin gesucht. Rund ein Dutzend Streifenwagen waren für mehrere Stunden im Raum Bröderhausen und Schnathorst unterwegs. Allerdings fanden die Einsatzkräfte keine Spur von der Frau. Auch die bisher bei den Ermittlern eingegangenen wenigen Hinweise haben keine Klärung herbeiführen können.

Wie bereits berichtet, hat die Polizei seit Montagabend mit Kräften zweier Hundertschaften, einem Suchhund sowie unter mithilfe eines Hubschraubers nach der Hüllhorsterin vergeblich gesucht. Angehörige hatten zuvor eine Vermisstenanzeige erstattet. Sie hatten die 83-Jährige letztmalig am Samstag gesehen.

Eine Zeugin gab zwischenzeitlich an, die Frau mit ihrem silberfarbenen Rad am Sonntagmorgen in Bröderhausen noch gesehen zu haben. Dabei trug die Seniorin eine weinrote Mütze, eine dunkelgrüne Jacke und eine dunkle Stoffhose. Zudem soll die Frau nach Auskunft der Angehörigen ein weißes Halstuch mit einem Ankersymbol tragen. Hinweise zu der Vermissten werden weiterhin erbeten unter Telefon (0571) 88660.

Weiterlesen

Hüllhorst

GPS-Systeme aus Traktoren entwendet

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Traktor
Symbolfoto - © Pixabay

Rahden / Hüllhorst – Auf GPS-Systeme aus Traktoren hatten es Kriminelle in der Nacht zu Dienstag in Rahden-Wehe (Kreis Minden-Lübbecke) abgesehen. Die Diebe machten sich an vier Ackerschleppern zu schaffen und bauten nicht nur die Geräte samt Monitoren aus den Fahrerkabinen aus, sondern stahlen auch gleich die dazugehörigen Antennen.

Die Fahrzeuge standen über Nacht in einer Halle eines großen landwirtschaftlichen Unternehmens. Der Wert der Beute wird von einem Verantwortlichen des Betriebes auf rund 30.000 Euro beziffert. Nach Einschätzung der Beamten dürfte es sich offenbar um einen gezielten Diebstahl handeln.

Vermutlich ebenfalls gezielt gingen Unbekannte am Dienstag im Hüllhorster Ortsteil Oberbauerschaft vor, als sie aus einem BMW das werksseitig montierte Navigationsgerät samt Bildschirm entwendeten. Der Wagen stand ab 17 Uhr vor dem Haus der Halterin am Brockamp. Als die Frau gegen 23 Uhr zu ihrem Pkw kam, waren die Fahrertür und die Motorhaube leicht geöffnet sowie das Armaturenbrett herausgerissen. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise unter Telefon (0571) 88660.

Weiterlesen

Wappen Hüllhorst

Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen zu dieser Zeit

Meistgelesen

X