Soziale Medien

Kirchlengern

Verkehrsunfall – Linksabbieger verursacht Zusammenstoß

mm

Stand:

Autofahrer mit der Hand am Schaltknauf
Symbolfoto - © Envato Elements

Kirchlengern – Am Dienstag (30.04.), um 10:25 Uhr, befuhr ein 25-Jähriger die Fiemerstraße stadtauswärts. Gleichzeitig fuhr ein 31-jähriger aus Kirchlengern in der entgegengesetzten Richtung auf der Bad Oeynhausener Straße in Richtung Fiemerstraße. Im Kreuzungsbereich bog der Fahrer des grauen Mazdas nach links ab. Dabei missachtete er die Vorfahrt des entgegen kommenden schwarzen Mini Coopers. Infolge dessen stießen die beiden Fahrzeuge zusammen und einer der Fahrer wurde leicht verletzt. Ein Rettungswagen musste vor Ort nicht erscheinen. Der Mini war nicht mehr fahrbereit und wurde durch eine beauftragte Firma abgeschleppt. Der Gesamtschaden beläuft sich mindestens auf 4.500 Euro.

Weiterlesen
Kommentieren

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kirchlengern

Seitenscheibe eines Pkw eingeschlagen und Geldbörse entwendet

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Auto Aufbruch
Symbolfoto - © Freepik

Kirchlengern – Am Samstagmorgen in der Zeit von 00:30 Uhr bis 02:20 Uhr wurde bei einem Pkw in Kirchlengern die Scheibe der Fahrertür eingeschlagen. Der Pkw stand auf der Kirchbreede und war rechtsseig am Fahrbahnrand geparkt. Aus dem Handschuhfach wurde die Geldbörse des Geschädigten entwendet. Hinweise zu diesem Diebstahl nimmt die Polizei Herford unter der Telefonnummer 05221-8880 entgegen.

Weiterlesen

Kirchlengern

„Chancenreich“ jetzt auch in Kirchlengern – Hilfe für einen guten gemeinsamen Start ins Leben

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Gruppe Chancenreich
v.l. Holger Kasfeld, Norbert Burmann (Kreis Herford), Birgit Froese-Kindermann (Stadt Herford), Tim Kähler (Bürgermeister Herford), Ulrich Feldkötter (Anton-Hettich-Stiftung), Beatrix Lüer (Verein Chancenreich-Herford), Dr. Ulrich Höhl (Carina Stiftung), Anton Hettich, Jürgen Müller (Landrat) und Rüdiger Meier (Bürgermeister Kirchlengern).

Herford / Kirchlengern. Seit Jahren gibt es im Gebiet der Stadt Herford das Projekt „Chancenreich“. Jetzt wurde im Kreishaus eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet, um „Chancenreich“ auch in der Gemeinde Kirchlengern einzuführen.

Der Verein Chancenreich Herford e.V. unterstützt Familien bei der Pflege und Erziehung ihrer Neugeborenen und Kleinkinder. Neben Beratungsgesprächen und Hausbesuchen gibt es auch Eltern-Kind-Kurse, Elterntreffs sowie Informationen rund um Vorsorgeuntersuchungen und Kinderbetreuungsmöglichkeiten. Die Familien, die die Angebote nutzen und auch die Gesundheitsvorsorge konsequent verfolgen, erhalten als Anerkennung für ihr Engagement einen Bonus.

Das Projekt ist ein gemeinsames Angebot des Kreises und der Stadt Herford, der Gemeinde Kirchlengern, der Carina Stiftung und der Anton-Hettich-Stiftung. Das Projekt wird außerdem wissenschaftlich begleitet.

Bei der Vertragsunterzeichnung dankte Landrat Jürgen Müller insbesondere der Anton-Hettich-Stiftung als Hauptsponsor und der Carina-Stiftung, die die Ausweitung nach Kirchlengern initiiert hat. „Ohne das Engagement der beiden Stiftungen wäre dieses Angebot nicht möglich gewesen.“ Anton Hettich unterstützt „Chancenreich“, weil er es als eine Herzenssache betrachtet. „Mir ist es wichtig, die Familien mit Neugeborenen und Kleinkindern gerade in der ersten Phase nach der Geburt zu unterstützen. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass man gerade bei der Geburt des ersten Kindes in vielen Dingen noch unsicher ist. Hier wollen wir über Chancenreich mit Rat und Tat unterstützen.“ Dr. Ulrich Höhl von der Carina-Stiftung ergänzt: „Die Auswertung des Projektes hat gezeigt, dass wir viele Familien in der Stadt Herford erreichen und dass die Angebote wirksam und nachhaltig sind. Ich bin gespannt, wie das Projekt in einer kleineren Gemeinde angenommen wird.“

Weitere Infos: www.chancenreich-herford.de

Weiterlesen

Kirchlengern

Unfall an Bahnschranke – Auto fährt auf zwei Motorräder auf

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Bahnschranke
Symbolfoto - © Pixabay

Kirchlengern – Am Sonntag (7.7.), um 15:55 Uhr, wartete eine 18-Jährige aus Löhne in ihrem PKW an der geschlossenen Schranke des Bahnübergangs an der Lübbecker Straße. Vor der jungen Frau warteten eine 48-jährige Frau und ein 55-jähriger Mann aus Kirchlengern auf ihren Motorrädern. Als die Schranke sich öffnete, legte die junge Fahrerin eines blauen VW Golf den Gang ein und fuhr los. Dabei übersah sie, dass die Motorräder noch standen und fuhr auf diese auf. Durch den Stoß fielen die Zweiräder zur Seite und die Fahrer stürzten. Dabei verletzte sich der Mann leicht. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mindestens 5.500 Euro.

Weiterlesen

Wappen Kirchlengern

Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen zu dieser Zeit

Meistgelesen

X