Soziale Medien

Lage

Fall von Botulismus in Lippe: Warnung vor Verzehr von Trockenfisch

mm

Stand:

Trockenfisch
Symbolfoto - © Envato Elements

Nachdem ein Fall von Botulismus in Lippe bekannt geworden ist, weist der Kreis Lippe darauf hin, dass das Fachgebiet Veterinär und Verbraucherschutz Schutzmaßnahmen ergriffen hat: Nach Bekanntwerden des Verdachts auf eine mögliche Fischvergiftung ist beim betroffenen Einzelhändler A&N Markt in Lage sämtlicher Trockenfisch präventiv sichergestellt worden. Der Einzelhändler ruft zudem alle unverpackten getrockneten, ausgenommenen und nicht ausgenommenen Fische zurück, die seit dem 15. Juni verkauft worden sind. Über den Rückruf werden die Kunden durch Aushänge im Markt informiert. Wer Symptome wie ungewöhnliche Kopfschmerzen und Übelkeit, Erbrechen, Bauchkrämpfe, Durchfall, Lähmungserscheinungen oder Atemnot an sich beobachtet, sollte sofort einen Arzt oder das Klinikum Lippe aufsuchen.

Der Trockenfisch wurde durch den niedersächsischen „Ozean Fischgroßhandel“ geliefert. Der Großhändler warnt eindringlich vor dem Verzehr verschiedener von ihm gehandelter Trockenfische und ruft aktuell mehrere Trockenfische zurück. Nach aktuellem Kenntnisstand ist der A&N Markt in Lage der einzige Einzelhändler in Lippe, der durch den „Ozean Fischgroßhandel“ mit Trockenfisch beliefert worden ist.

Beim Botulismus handelt es sich um eine seltene, allerdings schwere Erkrankung, die durch Giftstoffe (Botulinum-Neurotoxine) ausgelöst wird. Die Giftstoffe werden von bestimmten Bakterien gebildet und über Lebensmittel aufgenommen. Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) rät beim Verzehr von Trockenfisch grundsätzlich zur Vorsicht und weist darauf hin, dass Trockenfisch vor dem Verzehr für mindestens zehn Minuten auf 85 Grad Celsius oder mehr erhitzt werden sollte, um eine Vergiftung durch sogenannte Botulismus-Neurotoxine auszuschließen. Fischerzeugnisse müssen außerdem grundsätzlich kühl gelagert werden.

Weiterlesen
Kommentieren

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lage

Tatverdächtiger nach Schussabgaben auf PKW geht in U-Haft

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
SEK
Symbolfoto - © Polizei

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft und der Kreispolizeibehörde Lippe

Lage – Am Mittwochmorgen setzte die Kriminalpolizei einen Durchsuchungsbeschluss mit Unterstützung von Spezialeinsatzkräften in der Friedrich-Petri-Straße um. Im Rahmen von Ermittlungen aufgrund der Schussabgaben auf PKW in Lage-Heiden und Lemgo-Lieme am 1. Juli 2019 war der Bewohner einer Wohnung in Lage in den Fokus der Kripo geraten. Bei der Durchsuchung der Wohnung des 29-Jährigen stellten die Kripobeamten Betäubungsmittel in nicht geringer Menge, unter anderem Marihuana und Ecstasy, sowie weitere Beweismittel sicher. Der Lagenser wurde vorläufig festgenommen. Die Suche nach der Tatwaffe dauert an. Der Mann wurde noch am Nachmittag dem Haftrichter vorgeführt, der die Untersuchungshaft anordnete. Die weiteren Ermittlungen laufen.

Weiterlesen

Lage

5000 Euro gestohlen – Fahndungsfoto veröffentlicht

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Tatverdächtiger nach Diebstahl am Geldautomaten
Tatverdächtiger nach Diebstahl am Geldautomaten - © Polizei Lippe

Update: Es wurde eine tatverdächtige Person ermittelt. Die Fahndung wurde zurückgezogen.

Lage – Die Kriminalpolizei fahndet nach einem Dieb, der am 11. April 2019 die Auszahlung von 5000 Euro einer Kundin aus einem Geldautomaten gestohlen hat. Die Frau veranlasste damals die Auszahlung am Automaten. Sie wechselte jedoch an ein anderes Gerät, bevor das Geld ausgegeben wurde, da sie den Eindruck hatte, die Auszahlung werde nicht ausgeführt. Der bislang unbekannte Täter nutzte die Gelegenheit und entnahm das Geld. Er wurde zur Tatzeit von einer Überwachungskamera der Sparkasse in der Gerichtsstraße aufgenommen. Hinweise auf den Mann übermitteln Sie bitte an die Kripo in Bad Salzuflen unter der Rufnummer 05222 / 98180.

Weiterlesen

Lage

Straßenbauarbeiten in Lage Kachtenhausen

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Baustellenschild
Symbolfoto - © Pixabay

Die vorhandene Straßensperrung in Lage Kachtenhausen wird ab Montag, 19. August, auf den Kreuzungsbereich Osterheider Straße / Haferbachstr Straße ausgeweitet (Kreisstraße 3, Abschnitt 4). Bis voraussichtlich Montag, 26. August, wird die Fahrbahn ausgebessert und mit neuen Asphaltschichten versehen.

In dieser Zeit ist der Kreuzungsbereich Osterheider Straße / Haferbachstraße zusätzlich zur bestehenden Sperrung voll gesperrt, eine entsprechende Umleitung wird ausgeschildert. Während der Baumaßnahme lassen sich Behinderungen des Straßenverkehrs nicht vermeiden. Ortskundige Verkehrsteilnehmer werden gebeten, den Baustellenbereich zu umfahren.

Der Kreis Lippe und das bauausführende Unternehmen bitten die Verkehrsteilnehmer und Anlieger um Verständnis.

Weiterlesen

Wappen Lage

Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen zu dieser Zeit

Meistgelesen

X