Soziale Medien

Lemgo

Familienfest des Weserrenaissance-Museums war ein voller Erfolg

mm

Veröffentlicht

 am

Lemgo. Auf dem Schlosshof wimmelte es am vergangenen Sonntag nur so vor Besuchern. Fast 3000 Menschen haben das beliebte Familienfest des Weserrenaissance-Museums Schloss Brake besucht und das abwechslungsreiche Programm in vollen Zügen genossen. „Wir freuen uns sehr, mit dieser Veranstaltung vor allem die jüngere Generation für unser Museum zu interessieren“, sagt die Direktorin Dr. Vera Lüpkes. Die Idee, mit Vereinen und Akteuren aus der Region gemeinsam das Fest auf die Beine zu stellen, kam beim Publikum bestens an.

Bei freiem Eintritt konnte man beispielsweise dank des Teams von Rio Negro Kanu- und Outdoorevents mit Booten um das Schloss schippern. Mit dabei waren auch die Musikschule Lemgo mit stimmungsvollen Songs, der Tanz Treff Hey mit einer eineinhalbstündigen Tanzshow und die Stadtwerke Lemgo mit Kinderschminken. Zum Gelingen beigetragen haben auch die Jugendfeuerwehr Lemgo mit Spritzspielen, das THW mit Kinderaktionen, die Stadtbücherei Lemgo mit einem Bilderbuchkino und die Chrystals Cheerleader Lemgo vom TBV und TV Lemgo mit atemberaubenden Shows und Stunts.

Außerdem konnte man Führungen durch die Dauerausstellung des Museums besuchen, sich in Renaissance-Kostüme hüllen, Märchenhaftes von der Ostschule Lemgo bestaunen, auf der Hüpfburg toben, die Rollbahn hinuntersausen und sich beim Spielmobil ausleben. Für das leibliche Wohl sorgte Infinity. „Fortsetzung folgt“, verspricht das Team des Weserrenaissance-Museums.

Weiterlesen
Kommentieren

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lemgo

Einbruch in Firma

mm

Veröffentlicht

 am

Zusammengestellt durch:

Rolltür - © Pixabay
Symbolfoto - © Pixabay

Lemgo – Mindestens zwei unbekannte Täter brachen am frühen Freitagmorgen gegen 03.00 Uhr in eine Firma in der Grevenmarschstraße ein. Sie bogen ein Rolltor soweit auf, dass es aus den Führungsschienen brach und verschafften sich so Zugang zum Gebäudeinneren. Dort lösten sie jedoch die Alarmanlage aus und flüchteten ohne Beute vom Tatort. Zeugen, die zur Tatzeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich des Tatortes beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Polizei in Lemgo unter der Telefonnummer 05261 – 9330 in Verbindung zu setzen.

Weiterlesen

Lemgo

Zigarettenautomat gesprengt

mm

Veröffentlicht

 am

Zusammengestellt durch:

Zigarettenautomat an einer Ziegelwand
Symbolfoto - © Pixabay

Lemgo – Am Samstagmorgen gegen 04.15 Uhr wurde in der Straße “Hinter dem Heiligen Geist” ein Zigarettenautomat gesprengt und dabei völlig zerstört. Durch einen Zeugen wurde nach dem Knall ein Täter dabei beobachtet, der sich an dem Automaten zu schaffen machte und sich im Anschluss mit einem Fahrrad entfernte. Kurze Zeit später erschien ein weiterer Radfahrer und “bediente” sich ebenfalls an den herumliegenden Zigaretten und dem Bargeld aus dem Automaten. Auch er flüchtete mit seinem Rad noch vor Eintreffen der Polizei vom Tatort. Im Rahmen der polizeilichen Fahndung wurde ein 29-jähriger Detmolder kontrolliert. Bei ihm wurden eine erhebliche Menge Zigaretten und auch Bargeld in der automatentypischen Stückelung vorgefunden. Er wurde daraufhin vorläufig festgenommen. Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Lemgo unter der Telefonnummer 05261 – 9330.

Weiterlesen

Lemgo

“Spritztour” ging daneben!

mm

Veröffentlicht

 am

Zusammengestellt durch:

Autofahrer - © Envato Elements
Symbolfoto - © Envato Elements

Lemgo – Diese Spritztour mit Papa’s Auto ging so richtig schief. Nachdem ein 15-jähriger aus Kirchheide zusammen mit seinem gleichaltrigen Freund aus Dörentrup, der bei ihm zu Besuch in Kirchheide war, ordentlich dem Alkohol zugesprochen hatten, kamen sie am frühen Freitagmorgen auf die verhängnisvolle Idee, mit dem Pkw des Vaters des Kirchheiders eine Spritztour nach Lemgo zu machen. Dort fielen sie mit ihrem Ford gegen 01.50 Uhr einer Polizeistreife auf, da sie den Bruchweg auf der gesamten Breite in Schlangenlinien befuhren und beinahe den Streifenwagen gerammt hätten. Die Beamten nahmen unverzüglich die Verfolgung auf, wobei sie auch Blaulicht und Martinshorn einsetzen mussten, da der Fahrer auf eindeutige Anhaltezeichen nicht reagierte. Erst nach einer ca. 7 Minuten dauernden Irrfahrt durch die Lemgoer Innenstadt, bei dem der Fahrer die gesamten Straßenbreiten ausnutzte und auch mehrfach Bordsteine touchierte und auf Gehwege auffuhr, kam der Pkw auf dem Entruper Weg nicht mehr fahrbereit zum Stehen. Während der Fahrt kam es außerdem mehrfach zu Gefährdungen des Gegenverkehrs. Nachdem die Beamten die beiden Jungen in Gewahrsam genommen hatten, wurde gegen den 15-jährigen Kirchheider die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Danach wurden die beiden ihren Eltern übergeben. Den jungen Fahrer erwartet nun ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Trunkenheit im Verkehr und Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Zeugen, die die Fahrt der beiden beobachtet haben, insbesondere aber Verkehrsteilnehmer, die während der Fahrt durch die Fahrweise des Pkw-Führers gefährdet wurden, werden gebeten, sich mit der Polizei in Lemgo unter der Telefonnummer 05261 – 9330 in Verbindung zu setzen.

Weiterlesen

Meistgelesen

X