Soziale Medien

Leopoldshöhe

Flächenlage Sturmtief „Friederike“

veröffentlicht

 am

Schäden durch Friederike - © Feuerwehr Leopoldshöhe
Leopoldshöhe – Am Donnerstagvormittag wurden die ehrenamtlichen Kräfte zu einer sogenannten Flächenlage alarmiert. Das Sturmtief „Friederike“ erreichte die Gemeinde Leopoldshöhe und die ersten Bäume stürzten um. Bis ca. 17 Uhr waren 46 Einsatzkräfte im Einsatz, um die 35 Einsatzstellen im Gemeindegebiet abzuarbeiten. Abschließend wurde die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt und die Einsatzkräfte konnten unbeschadet zu ihren Familien zurückkehren. Bei den Einsätzen handelte es sich um umgestürzte Bäume, vom Dach stürzende Ziegel sowie gelockerte Zäune. Leider gab es auch eine verletzte Person, da ein Baum auf einen PKW stürzte. Dabei erlitt die Person eine Kopfverletzung, die durch den Rettungsdienst versorgt wurde. Eine weitere größere Einsatzstelle war auf dem Friedhof Dahlhausen. Dort fand eine Trauerfeier mit ca. 300 Personen statt. Da die Zugangswegung durch umgestürzte Bäume blockiert war, wurden die Personen über einen Alternativweg aus dem Wald geleitet. Ebenso musste das Dach der Gesamtschule von Baumaterialien befreit werden. Diese waren zwar gesichert, haben sich aber durch die Orkanböen gelöst und flogen nun unkontrolliert durch die Gegend. Die Materialien wurden in den Innenhof verbracht, wo sie windgeschützt lagen.

Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Leopoldshöhe
Christoph Keßler
Telefon: +49 5208 226400
E-Mail: presse@ff-leopoldshoehe.de
https://www.ff-leopoldshoehe.de/

Weiterlesen
Kommentare

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Leopoldshöhe

Asemissen. Zeugen gesucht

veröffentlicht

 am

By

Werkstatt - © Pixabay
Symbolfoto - © Pixabay

Leopoldshöhe – In der Nacht von Montag auf Dienstag brachen Unbekannte eine Kfz-Werkstatt an der Asemisser Allee auf. Sie entwendeten ein Schweißgerät und einen Werkzeugbehälter im Wert eines mittleren fünfstelligen Betrags. Aufgrund der Größe der Beute ist davon auszugehen, dass die Täter mit einem Fahrzeug zum Abtransport vor Ort waren. Hinweise zu einem möglichen Tatfahrzeug oder Ihre verdächtigen Beobachtungen in dem Zusammenhang richten Sie bitte an das Kriminalkommissariat Bad Salzuflen unter der Rufnummer 05222 / 98180.

Pressekontakt:

Polizei Lippe
Pressestelle
Dr. Laura Merks
Telefon: 05231 / 609 – 5052
Fax: Fax: 05231 / 609-5095
www.polizei.nrw.de/lippe

Weiterlesen

Leopoldshöhe

Obsträuber tritt zu

veröffentlicht

 am

By

Pflaumenbaum - © Pixabay
Symbolfoto - © Pixabay

Leopoldshöhe – Ein 57-Jähriger erwischte am vergangenen Freitagabend (10.08.2018) gegen 19:30 Uhr einen älteren Herrn, der auf seinem Grundstück Obst pflückte. Als er den Mann zur Rede stellte und die Herausgabe der Ernte forderte, schlug dieser mit einer Tasche um sich. Der Dieb geriet ins Straucheln und riss den Grundstückeigentümer mit sich. Als dieser am Boden lag, trat der Täter ihn in die Rippen, bevor er in Richtung Feuerwehr flüchtete. Der Mann wird als etwa 75 Jahre alt beschrieben. Er soll etwa 1,80 m groß sein, kurze graue Haare haben und mit einer hellgrauen Jacke bekleidet gewesen sein. Hinweise zum Täter nimmt das Kriminalkommissariat Bad Salzuflen unter der Rufnummer 05222 / 98180 entgegen.

Pressekontakt:

Polizei Lippe
Pressestelle
Dr. Laura Merks
Telefon: 05231 / 609 – 5052
Fax: Fax: 05231 / 609-5095
www.polizei.nrw.de/lippe

Weiterlesen

Leopoldshöhe

Einbruch in Getränkemarkt

veröffentlicht

 am

By

Einbrecher - © Envato Elements
Symbolfoto - © Envato Elements

Leopoldshöhe – Am frühen Donnerstagmorgen drangen Einbrecher in einen Getränkemarkt am „Hahnenkamp“ im Ortsteil Asemissen ein. Ersten Hinweisen zufolge ist die Tat um kurz vor 03.30 Uhr ausgeführt worden. Zeugen beobachteten einen silberfarbenen Kleinwagen, mit dem vermutlich vier Personen davon fuhren. Bei der Tatortaufnahme stellte die Polizei ferner fest, dass die Täter offensichtlich einen Tresor mitgenommen haben. Zur Höhe der Beute liegen noch keine Angaben vor. Das KK 2 in Detmold bittet nun um weitere Hinweise, insbesondere zum Fahrzeug und den Insassen, unter 05231 / 6090.

Rückfragen bitte an:

Polizei Lippe
Pressestelle
Uwe Bauer
Telefon: 05231/609-5050 o. 0171-3078230
Fax: 05231/609-5095
www.polizei.nrw.de/lippe

Weiterlesen

Meistgelesen

X