Soziale Medien

Leopoldshöhe

Erst eine Laterne, dann einen Zaun

veröffentlicht

 am

Autofahrer - © Pixabay
Symbolfoto - © Pixabay

Leopoldshöhe – Wegen „Unerlaubten Entfernens vom Unfallort“ gegen Unbekannt ermittelt die Polizei in Bad Salzuflen nach einem Vorfall im Ortsteil Asemissen und bittet um Mithilfe. Zwischen Samstagabend (20.00 Uhr) und Montagmorgen (08.15 Uhr) ist in der Hansastraße eine Laterne und ein Grundstückszaun durch ein Fahrzeug beschädigt worden. Ein Verursacher hat sich bislang nicht gemeldet, um für den Gesamtschaden in Höhe von etwa 2.500 Euro aufzukommen. Nach Lage der Spuren war ein Unbekannter vermutlich auf der Hansastraße in Richtung Bahnhof unterwegs und kam beim Durchfahren einer Linkskurve von der Straße ab. Der Wagen stieß zunächst gegen eine Straßenlaterne und anschließend gegen einen dahinter installierten Metallzaun. Danach verschwand er oder sie, ohne den erforderlichen Pflichten nachzukommen. Die Polizei fand an der Unfallstelle blaue Lackspuren, die vom verursacherfahrzeug stammen dürften und sicherte sie. Ferner lagen dort einzelne kleine Fahrzeugteile der Marke Ford umher. Das Fahrzeug müsste rechtsseitig entsprechende Beschädigungen aufweisen. Es könnte auch sein, dass ein Reifen bei der Kollision geplatzt ist. Hinweise im Zusammenhang mit dem Unfall, zum Fahrzeug oder dessen Fahrer nimmt das Verkehrskommissariat Bad Salzuflen unter 05222 / 98180 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Lippe
Pressestelle
Uwe Bauer
Telefon: 05231/609-5050 o. 0171-3078230
Fax: 05231/609-5095
www.polizei.nrw.de/lippe

Weiterlesen
Kommentare

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Leopoldshöhe

Asemissen. Zeugen gesucht

veröffentlicht

 am

By

Werkstatt - © Pixabay
Symbolfoto - © Pixabay

Leopoldshöhe – In der Nacht von Montag auf Dienstag brachen Unbekannte eine Kfz-Werkstatt an der Asemisser Allee auf. Sie entwendeten ein Schweißgerät und einen Werkzeugbehälter im Wert eines mittleren fünfstelligen Betrags. Aufgrund der Größe der Beute ist davon auszugehen, dass die Täter mit einem Fahrzeug zum Abtransport vor Ort waren. Hinweise zu einem möglichen Tatfahrzeug oder Ihre verdächtigen Beobachtungen in dem Zusammenhang richten Sie bitte an das Kriminalkommissariat Bad Salzuflen unter der Rufnummer 05222 / 98180.

Pressekontakt:

Polizei Lippe
Pressestelle
Dr. Laura Merks
Telefon: 05231 / 609 – 5052
Fax: Fax: 05231 / 609-5095
www.polizei.nrw.de/lippe

Weiterlesen

Leopoldshöhe

Obsträuber tritt zu

veröffentlicht

 am

By

Pflaumenbaum - © Pixabay
Symbolfoto - © Pixabay

Leopoldshöhe – Ein 57-Jähriger erwischte am vergangenen Freitagabend (10.08.2018) gegen 19:30 Uhr einen älteren Herrn, der auf seinem Grundstück Obst pflückte. Als er den Mann zur Rede stellte und die Herausgabe der Ernte forderte, schlug dieser mit einer Tasche um sich. Der Dieb geriet ins Straucheln und riss den Grundstückeigentümer mit sich. Als dieser am Boden lag, trat der Täter ihn in die Rippen, bevor er in Richtung Feuerwehr flüchtete. Der Mann wird als etwa 75 Jahre alt beschrieben. Er soll etwa 1,80 m groß sein, kurze graue Haare haben und mit einer hellgrauen Jacke bekleidet gewesen sein. Hinweise zum Täter nimmt das Kriminalkommissariat Bad Salzuflen unter der Rufnummer 05222 / 98180 entgegen.

Pressekontakt:

Polizei Lippe
Pressestelle
Dr. Laura Merks
Telefon: 05231 / 609 – 5052
Fax: Fax: 05231 / 609-5095
www.polizei.nrw.de/lippe

Weiterlesen

Leopoldshöhe

Einbruch in Getränkemarkt

veröffentlicht

 am

By

Einbrecher - © Envato Elements
Symbolfoto - © Envato Elements

Leopoldshöhe – Am frühen Donnerstagmorgen drangen Einbrecher in einen Getränkemarkt am „Hahnenkamp“ im Ortsteil Asemissen ein. Ersten Hinweisen zufolge ist die Tat um kurz vor 03.30 Uhr ausgeführt worden. Zeugen beobachteten einen silberfarbenen Kleinwagen, mit dem vermutlich vier Personen davon fuhren. Bei der Tatortaufnahme stellte die Polizei ferner fest, dass die Täter offensichtlich einen Tresor mitgenommen haben. Zur Höhe der Beute liegen noch keine Angaben vor. Das KK 2 in Detmold bittet nun um weitere Hinweise, insbesondere zum Fahrzeug und den Insassen, unter 05231 / 6090.

Rückfragen bitte an:

Polizei Lippe
Pressestelle
Uwe Bauer
Telefon: 05231/609-5050 o. 0171-3078230
Fax: 05231/609-5095
www.polizei.nrw.de/lippe

Weiterlesen

Meistgelesen

X