Soziale Medien

Lübbecke

Radfahrer (13) bei Kollision mit Auto verletzt

mm

Stand:

Fahrradunfall
Symbolfoto - © Polizei

Lübbecke – Bei dem Zusammenstoß mit einem Auto auf der Kreuzung B 239 / Gehlenbecker Straße ist am Donnerstag ein 13-jähriger Radfahrer verletzt worden.

Ein 62-jähriger Pkw-Fahrer aus Hüllhorst war um kurz vor 18 Uhr auf der B 239 in nördliche Richtung unterwegs, als der Radfahrer aus Richtung der Innenstadt kommend die Fußgängerfurt in östliche Richtung überquerte. Dabei soll der Junge laut Zeugenaussagen das für ihn bestehende Rotlicht missachtet haben. Durch die Kollision wurde der 13-Jährige, er trug einen Helm, offenbar gegen die Windschutzscheibe des Pkw geschleudert. Der alarmierte Rettungsdienst kümmerte sich um den verletzten Schüler und brachte ihn zur weiteren Versorgung ins Krankenhaus.

Weiterlesen
Kommentieren

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lübbecke

Vier Schwerverletzte nach Verkehrsunfall auf B 239

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Unfallstelle and der B239 in Lübbecke
Die beiden Insassen des Skodas wurden bei dem Unfall schwer verletzt. - © Polizei Lübbecke

Lübbecke – Am Donnerstagvormittag hat sich in Lübbecke ein schwerer Verkehrsunfall unter Beteiligung von mehreren Kraftfahrzeugen ereignet. Nach dem Unfall, dem mehrere Überholmanöver vorangegangen waren, wurden vier Personen schwer verletzt in Krankenhäuser in der Umgebung eingeliefert. Darunter auch die 83-Jährige mutmaßliche Unfallverursacherin.

Gegen 10.35 Uhr wurden die Einsatzkräfte durch Notruf zur der Unfallstelle auf der Berliner Straße (B 239) im Bereich „Horst Höhe“ gerufen. Nach Eintreffen der Streifenwagenbesatzungen stellte sich nach ersten Ermittlungsergebnissen heraus, dass eine 83 Jahre alte BMW-Fahrerin aus Hüllhorst zuvor aus bisher unbekannten Gründen verbotswidrig bei durchgezogener Linie mehrere Fahrzeuge in Fahrtrichtung Lübbecke überholt hatte. Dabei streifte sie zunächst den ihr entgegenkommenden VW einer 52-jährigen Lübbeckerin. Hierdurch wurde sie seitlich gegen den in gleicher Richtung fahrenden LKW gedrückt. Infolge der Kollision schleuderte sie auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte der PKW mit einem entgegenkommenden Skoda mit zwei Insassen (62, 60) aus Hüllhorst. Durch den Zusammenstoß kamen der Rapid und der 5er BMW erst in einem angrenzenden Straßengraben zum Stillstand. Dabei wurden die BMW-Fahrerin und die Skoda-Insassen in den Fahrzeugen eingeklemmt. Sie mussten mittels Rettungsschere von der Feuerwehr aus ihren schwer beschädigten Fahrzeugen befreit werden. Bei der Unfallabfolge wurden die vier Insassen der beteiligten PKWs schwer verletzt und mussten durch die alarmierten Rettungskräfte in die Krankenhäuser Minden, Lübbecke und Bünde eingeliefert werden. Der LKW-Fahrer (54) blieb unverletzt. Die verunfallten Autos wurden abgeschleppt.

Während des Einsatzes musste die Berliner Straße für rund drei Stunden bis etwa 13.30 Uhr komplett gesperrt werden. Im Rahmen der Bergungs- und Rettungsarbeiten sowie der Unfallaufnahme wurde der Verkehr abgeleitet. Hierdurch kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf über 50.000 Euro.

Weiterlesen

Lübbecke

Laster und Auto kollidieren – Polizei sucht Zeugen

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Achsen eines LKW
Symbolfoto - © Envato Elements

Lübbecke – Auf der Mindener Straße in Höhe der Zufahrt der Reineburgstraße kollidierte am Mittwochmorgen (15. Mai) ein Lastwagen mit einem Auto. Der Trucker fuhr unerkannt weiter. Nun bittet die Polizei um Hinweise.

Die Fahrerin eines blauen Dacia befuhr gegen 8.15 Uhr die Reineburgstraße in Richtung Mindener Straße. In Höhe der B 65 stoppte sie ihren Duster. In der Zeit befuhr ein Lastwagen die B 65 in Richtung Minden. Während der Vorbeifahrt kollidierte das Heck des Lkw’s mit dem vorderen linken Kotflügel des Autos. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 3.000 Euro.

Hinweise bitte unter der Rufnummer (05741) 277-0 an das Verkehrskommissariat in Lübbecke.

Weiterlesen

Lübbecke

Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Unfallstelle an der Hauptstraße in Lübbecke
Die beiden Opel kollidierten frontal auf der Hauptstraße - © Polizei Minden-Lübbecke

Lübbecke – Am Samstag ist es in Lübbecke zu einem Verkehrsunfall unter Beteiligung von drei PKWs sowie einer Fahrradfahrerin gekommen. Dabei wurden zwei Frauen verletzt.

Gegen 10.50 Uhr befuhr eine 30 Jahre alte Ford-Fahrerin aus Lübbecke den Wettlager Weg und wollte an der Einmündung zur Hauptstraße nach links abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einer von rechts kommenden 48-jährigen Pedelec-Fahrerin. Diese hatte aus Richtung der Breslauer Straße kommend den Radweg offenbar in falscher Fahrtrichtung benutzt. Durch die Kollision verlor die Lübbeckerin die Balance und stürzte auf die Fahrbahn der Hauptstraße. Dies erkannte ein ihr entgegenkommender Opel-Fahrer (29) aus Preußisch Oldendorf, bremste ab und wich, um einen Zusammenstoß mit der 48-Jährigen zu vermeiden, auf die Gegenfahrbahn aus. Dort kollidierte der PKW mit einem ihm entgegenkommenden weiteren Opel, dessen Lübbecker Fahrerin (78) das Fahrzeug in Richtung Osnabrücker Straße gesteuert hatte.

Durch die Unfallabfolge verletzten sich die Radfahrerin und die 78-Jährige. Während die 48-Jährige von Rettungskräften ins Krankenhaus Lübbecke eingeliefert wurde, wollte sich die PKW-Fahrerin selbstständig dorthin begeben. Beide Opel waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Die weiteren Unfallbeteiligen blieben unverletzt. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf über 28.000 Euro.

Weiterlesen

Meistgelesen

X