Soziale Medien

Lübbecke

Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Senior

mm

Stand:

Der gesuchte Senior ist gerne in der Natur unterwegs.
Der gesuchte Senior ist gerne in der Natur unterwegs - © Privat

Update: Ein glückliches Ende nahm die Suchaktion nach einem vermissten Senior aus Lübbecke am Dienstagvormittag. Suchhunde der Rettungsstaffel der Johanniter-Unfallhilfe (JUH) des Regionalverbandes OWL fanden den Mann in einem Waldstück nahe der L 770 im Bereich Espelkamp/Hille/Diepenau an der Landesgrenze zu Niedersachsen. Der 76-Jährige war ansprechbar und wurde nach einer ärztlichen Behandlung vor Ort vom Rettungsdienst ins Krankenhaus nach Lübbecke gebracht. Warum und wie lange sich der Mann dort aufhielt, ist derzeit unklar. Er konnte von den Ermittlern noch nicht befragt werden. An der Suchaktion am Morgen waren auch Polizeikräfte einer Hundertschaft aus Bielefeld sowie ein Maintrailer-Hund aus Stukenbrock beteiligt.

Lübbecke – Seit Sonntagabend (26.05.2019) wird ein 76-jähriger Mann aus Lübbecke vermisst. Trotz umfangreicher Suchmaßnahmen in den Abend- und Nachtstunden konnte die Polizei den Vermissten bisher nicht finden. Auch Nachfragen in umliegenden Krankenhäusern brachten bisher keine Spuren. Daher bittet die Polizei um Mithilfe aus der Bevölkerung und veröffentlicht Fotos des Gesuchten.

Der Mann, der sich nach Informationen von Angehörigen gerne in der Natur in Wald-, Wander- oder Moorgebieten aufhält, dürfte vermutlich mit einem schwarzen Seat Ibiza mit Mindener Kennzeichen unterwegs sein. Er war zuletzt am Sonntagvormittag gesehen worden. Angehörige erstatteten am Abend Vermisstenanzeige.

Personenbeschreibung:

  • 180 cm groß
  • schlank
  • Glatze
  • großer Brille
  • Schiefhaltung des linken Armes
  • dunkle Mütze

Konkrete Angaben zu einer Bekleidung liegen den Ermittlern derzeit nicht vor. Da der Mann regelmäßig auf Medikamente angewiesen ist, könnte er sich gegenwärtig in einer akuten Gefährdungssituation befinden.

Wer den Vermissten gesehen hat oder wer Angaben zu seinem aktuellen Aufenthaltsort geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei Minden-Lübbecke unter dem Notruf 110 zu melden.

Weiterlesen
Kommentieren

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lübbecke

Stadtfest: Polizei ermittelt nach mehreren handfesten Auseinandersetzungen

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Körperverletzung
Symbolfoto - © Envato Elements

Lübbecke – Das Lübbecker Stadtfest am Wochenende hat der Polizei einige Einsätze beschert, bei denen es sich in erster Linie um handfeste Auseinandersetzungen handelte. Die Einsatzkräfte leiteten mehrere Ermittlungsverfahren ein.

So wurden die Beamten in der Nacht zu Samstag gegen 3.45 Uhr in die Niedernstraße gerufen. Hier versorgten ein Notarzt und zwei Rettungssanitäter einen 27-jährigen Hüllhorster. Der soll laut übereinstimmenden Zeugenaussagen gegen 3.15 Uhr vor einer Gaststätte von drei Unbekannten scheinbar grundlos geschlagen worden zu sein. So soll der Hüllhorster durch einen Faustschlag zu Boden gegangen und mehrere Minuten bewusstlos gewesen sein. Nach Zeugenangaben soll das schlagende Trio dunkelhäutig gewesen sein. Einer der Angreifer habe ein weißes T-Shirt getragen und eine schwarze Jacke mit einem Glitzerstreifen im Rückenbereich bei sich gehabt haben, so die Zeugen weiter. Der Hüllhorster kam mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus.

Zuvor war es gegen 2.30 Uhr am Markt an einer der Bierstände zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei jungen Männern gekommen. Hier berichteten Zeugen, dass ein 25-jähriger Hüllhorster einen 24-jährigen Bünder attackiert haben soll. Beide Männer sollen sich kennen. Einen Grund für den Angriff konnte niemand den gegen 3.10 Uhr verständigten Beamten nennen. Für den Bünder wurde vorsichtshalber ein Rettungswagen gerufen.

Gegen 6.45 Uhr am Samstag erlitt am Markt zudem noch ein 25-Jähriger aus Enger Gesichtsverletzungen durch einen Faustschlag. Zwei zunächst flüchtige Verdächtige konnten die Einsatzkräfte später stellen. Es handelte sich dabei um zwei 24-Jährige aus Lübbecke und Espelkamp.

In der Nacht zu Sonntag kam es um kurz nach Mitternacht in der Scharnstraße offenbar zu einer Schlägerei zwischen zwei Personengruppen. Hier wurden zwei 18 und 19 Jahre alte Lübbecker durch Faustschläge und einen Fußtritt verletzt. Ersten Erkenntnissen der Einsatzkräfte zufolge hatte es zunächst einen verbalen Streit gegeben, der dann in eine handfeste Auseinandersetzung gipfelte.

Am Sonntagnachmittag erstatte schließlich ein 17-jähriger aus Espelkamp noch Anzeige wegen Körperverletzung. Seinen Angaben zufolge habe er sich am Sonntag gegen 3.30 Uhr auf Fußweg entlang des Parkhauses West zwischen der Niedernstraße und dem ZOB auf dem Heimweg befunden, als er von einer ihm unbekannten Person von hinten attackiert und am Boden liegend geschlagen worden sei. In Begleitung des Angreifers, so der Jugendliche, hätten sich noch mindestens zwei Frauen und zwei Männer befunden, welche aber nicht eingegriffen hätten. Der 17-Jährige erlitt Verletzungen am Kopf und an einem Fuß. Die Ermittlungen der Polizei zu den genannten Vorfällen dauern an.

Weiterlesen

Lübbecke

Ernährung im Alter – gesund und lecker! Ernährungskurse in Lübbecke für Männer und Frauen 65+

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Senior
Symbolfoto - © Envato Elements

Gesunde Ernährung ist in jeder Lebensphase wichtig. Mit zunehmendem Alter gewinnt jedoch eine ausgewogene und nährstoffreiche Nahrung an Bedeutung. Viele ältere Menschen nehmen zu wenig Flüssigkeit zu sich; kommen dann noch bestimmte Krankheiten, Nebenwirkungen von Medikamenten oder Nahrungsmittelunverträglichkeiten dazu, kann schnell eine Fehl- oder Mangelernährung entstehen, die wiederum die Entstehung bestimmter Krankheiten begünstigt. Hier setzt das geplante Kursangebot an: An sechs Kursterminen soll vermittelt werden, wie man sich ohne großen Aufwand gesund und ausgewogen ernähren kann und es zudem noch lecker schmeckt.

Insbesondere viele allein lebende Männer und Frauen essen nicht gern allein und scheuen den Aufwand für die Zubereitung von Mahlzeiten nur für sich selbst. Daher richtet sich das Kursangebot vorrangig an Männer und Frauen, die alleinstehend oder allein lebend sind.

Das Kursangebot wurde erarbeitet im Arbeitskreis geschlechtergerechte Gesundheit im Rahmen der Kommunalen Gesundheits-, Alters- und Pflegekonferenz des Kreises Minden-Lübbecke. Ziel ist es, geschlechtsspezifische Unterschiede zu erkennen und bei der Durchführung von Angeboten umzusetzen. Bei dem vorliegenden Kursangebot handelt es sich um ein Pilotprojekt, dessen Ergebnisse ausgewertet werden sollen. Von den Teilnehmenden wird daher die Bereitschaft vorausgesetzt, sich an anonymen Befragungen zu beteiligen.

Für die Teilnahme entstehen keine Kosten. Für die Lebensmittel ist ein Betrag von 30,- Euro bar bei der Kursleitung zu entrichten.

Es sind drei Kurse vorgesehen, die alle jeweils von 9.30 bis 12.30 Uhr im FaBiAn-Haus in Lübbecke stattfinden. Der Kurs für Männer startet am 8. Oktober 2019 und findet dienstags statt, der Kurs für Frauen beginnt am 9. Oktober 2019 und ist immer mittwochs. Ab 22. Januar 2020 wird mittwochs ein Kurs für Männer und Frauen durchgeführt. Alle drei Kurse werden von der Diätassistentin Rita Reiners-Gertges geleitet.

Interessierte fordern einen Informationsflyer mit Anmeldemöglichkeit an bei der Gleichstellungsbeauftragten des Kreises Minden-Lübbecke, Andrea Strulik unter Telefon 0571 807 24210 oder E-Mail a.strulik@minden-luebbecke.de.

Weiterlesen

Lübbecke

Kriminelle nehmen Fastfood-Filialen ins Visier

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Eingeschlagene Fensterscheibe
Symbolfoto - © Pixabay

Porta Westfalica / Lübbecke – Drei McDonald’s-Filialen in Porta Westfalica und Lübbecke rückten in der Nacht zu Donnerstag in den Fokus von Kriminellen.

Gegen 2.40 Uhr suchten Verbrecher die McDonald’s Filiale in der F.-A.-Meyer-Straße in Lerbeck auf. Über ein Glaselement des Drive-In-Schalters verschaffte sich eine maskierte männliche Person gewaltsam Zutritt zum Gebäude und verließ dieses anschließend ohne Beute wieder.

In derselben Nacht suchten Unbekannte vermutlich zwischen ein und fünf Uhr auch den McDonald’s in Porta Westfalica-Vennebeck in der Straße „Zum Autohof“ auf. Dort versuchte man ein Schalterfenster des „McDrive“ gewaltsam aufzuhebeln, scheiterte daran aber.

Gegen 4.10 Uhr kundschafteten drei Unbekannte auch den McDonald’s in der Thyssenstraße in Lübbecke aus und zerstörten dabei unter anderem einen Leuchtstrahler. Anschließend entfernten sich die drei männlichen Personen, welche als sehr schlank, dunkel gekleidet und mit verhüllten Gesichtern beschrieben werden können, fußläufig in Richtung des Jockwegs. Die Ermittler prüfen nun einen möglichen Zusammenhang der Taten.

Zeugenhinweise zu den Tätern bitte an Telefon (0571) 88660.

Weiterlesen

Wappen Lübbecke

Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen zu dieser Zeit

Meistgelesen

X