Soziale Medien

Minden

Mutmaßliche Diebe gehen in Untersuchungshaft

mm

Stand:

Mann in Handschellen
Symbolfoto - © Pixabay

Minden / Espelkamp / Herford – Eine auf Ladendiebstähle spezialisierte vierköpfige Bande hat in den vergangenen Wochen ihr Unwesen in der Region getrieben. Jetzt hat die Polizei Minden den aus Georgien stammenden Männern im Alter von 25 bis 32 Jahren das Handwerk gelegt. Zwei der mutmaßlichen Diebe (26 und 32 Jahre alt) befinden sich mittlerweile in Untersuchungshaft. Ein Dritter musste nach seiner Festnahme mangels Haftgründen wieder auf freien Fuß gesetzt werden. Ein weiteres Bandenmitglied war schon zwischenzeitlich offenbar in sein Heimatland zurückgekehrt.

Bei einer in der vergangenen Woche im Mindener Stadtteil Rodenbeck durchgeführten Polizeiaktion wurden in einer Wohnung nicht nur die drei Tatverdächtigen festgenommen, die Ermittler fanden zudem noch diverses mutmaßliches Diebesgut.

Die Beschuldigten hatten es bei ihren Taten vor allem auf Zigarettenschachteln abgesehen, welche sie zum Teil in größeren Mengen an den Kassen von Einkaufsmärkten geschickt am Personal vorbeischmuggelten. Aber auch Schuhe und Kosmetikartikel sowie andere Waren fanden die Beamten bei der Hausdurchsuchung. Für den Transport der Beute hatten die Beschuldigten unter anderem auch Teile ihrer Kleidung speziell präpariert.

Bei einem Beutezug in Espelkamp waren Anfang Juli zwei der jetzt Beschuldigten von einem Ladendetektiv festgehalten worden. Ihren beiden Komplizen hingegen gelang zunächst die Flucht. Die hinzugerufenen Polizisten nahmen das festgesetzte Duo vorläufig fest. Später wurden die Verdächtigen wieder entlassen. Erst bei den folgenden zeitintensiven Ermittlungen stellte sich unter anderem anhand von Videoaufzeichnungen heraus, dass das Quartett nicht nur in Espelkamp, sondern in unterschiedlicher Besetzung auch in zwei Mindener und einem Herforder Markt aufgetaucht war. Dabei kam es teilweise nicht zu Diebstählen, da sich die Kriminellen offenbar beobachtet fühlten. Nach dem Vorliegen aller Erkenntnisse griffen die Ermittler schließlich am vergangenen Donnerstag zu.

Weiterlesen
Kommentieren

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Minden

Umweltfrevler entsorgen illegal Reifen

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Umweltfrevel Rinteler Straße
Unbekannte entsorgten die Reifen in einem kleinen Waldstück entlang der Rintelner Straße. - © Polizei Minden-Lübbecke

Minden – Am Mittwoch wurden der Polizei illegal entsorgte Reifen in einem Waldstück entlang der Rintelner Straße gemeldet. Umweltfrevler hatten sich dort rund 120 Altreifen entledigt. Diese lagen zum Teil auch in einem Graben. Verantwortliche des Wasserverbandes kümmerten sich um deren Entsorgung. Nun bittet die Polizei um Hinweise. Der Ablageort der Reifen befindet zwischen der B 65 und Bad Nammen in einem Nebenweg der Rintelner Straße. Hinweise an die Polizei werden unter der Telefonnummer (0571) 8866-0 an die Polizei erbeten.

Weiterlesen

Minden

Vierjähriger läuft auf Straße und wird von Auto erfasst

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Autofahrer mit der Hand am Schaltknauf
Symbolfoto - © Envato Elements

Minden – Donnerstagnachmittag lief ein Junge auf der Viktoriastraße unvermittelt auf die Straße und wurde von einem Kleintransporter erfasst. Der Vierjährige verletzte sich hierbei. Mittels Rettungswagen führte man ihn dem Klinikum Minden zu.

Gegen 15.45 Uhr befuhr ein Hannoveraner mit seinem Ford Transit die Viktoria Straße in Richtung Bahnhof. Zu diesem Zeitpunkt stand der Junge zusammen mit seinem Vater (29) in Höhe des Grille-Parks auf dem Fußweg und beabsichtigte die Straße zu überqueren. Kurz bevor sich der Wagen den beiden Fußgängern näherte, lief der Vierjährige plötzlich auf die Fahrbahn. Trotz Vollbremsung konnte der Autofahrer die Kollision mit dem Kind nicht mehr verhindern.

Weiterlesen

Hille

Ford landet auf dem Dach

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Unfallstelle
Der Ford Focus des 19-Jährigen blieb auf dem Dach quer zur Straße Luttern liegen. - © Polizei Minden-Lübbecke

Minden / Hille – Ein Unfall auf der Straße Luttern in Haddenhausen beschäftigte am Montag Polizei, Feuerwehr und den Rettungsdienst.

Ein 19-Jähriger aus der Gemeinde Hille war Morgen auf der kurvenreichen Kreisstraße bergauf mit seinem Ford Focus unterwegs, als der junge Mann um kurz vor acht Uhr offenbar aufgrund unangepasster Geschwindigkeit in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abkam. Der Wagen überschlug sich und blieb auf dem Dach quer zur Straße liegen.

Während der 19-Jährige unverletzt blieb, kam eine 21-jährige Mitfahrerin aus Minden mit leichten Verletzungen ins Klinikum. Die Feuerwehr aus Bad Oeynhausen war ebenfalls zum Einsatzort ausgerückt. Der erheblich beschädigte Ford wurde vom Abschleppdienst abtransportiert. Dafür sperrten die Einsatzkräfte die Kreisstraße vorübergehend.

Weiterlesen

Wappen Minden

Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen zu dieser Zeit

Meistgelesen

X