Soziale Medien

Rheda-Wiedenbrück

Europawahl 2019 – Wahlbriefe rechtzeitig zurücksenden

mm

Stand:

Briefkasten
Symbolfoto - © Envato Elements

Rheda-Wiedenbrück (pbm). Für die Europawahl am kommenden Sonntag, 26. Mai, ist noch die Briefwahl möglich.

Briefwahl – Wie geht das?

Wer nicht in seinem Wahllokal, sondern per Brief abstimmen möchte, kann schriftlich einen Wahlschein beantragen. Die Beantragung ist regulär bis Freitag, 24. Mai, 18 Uhr, möglich. Danach ist die Ausstellung von Wahlscheinen nur noch in Ausnahmefällen bis zum Wahltag, 15 Uhr, möglich.

Anträge sind über das Formular auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung in Papierform möglich. Daneben ist auf der städtischen Homepage das Antragsverfahren verlinkt.

Auch über den QR-Code auf der Benachrichtigung oder per E-Mail an wahlamt@rh-wd.de kann der Wahlschein beantragt werden, wenn in der E-Mail Name, Vorname, Geburtsdatum und Anschrift angegeben werden.

Schließlich können Wahlscheine auch persönlich im Briefwahlamt – Raum E35 und E36 im Erdgeschoss des Rathauses – beantragt werden. Es kann dort ebenfalls schon direkt die Stimme abgegeben werden. Das Wahlbüro ist am kommenden Donnerstag Wahlsonntag von 8 bis 18 Uhr und am Freitag noch einmal von 8 bis 18 Uhr geöffnet.

Die roten Wahlbriefe müssen so rechtzeitig zurück gesandt werden, dass sie bis zum Wahltag um 18 Uhr beim Wahlamt eingegangen sind. Die Rücksendung ist innerhalb Deutschlands portofrei. Wer seinen roten Wahlbrief in die Briefkästen der Stadt werfen möchte, muss dies vor der letzten Leerung am Wahltag um 17.30 Uhr im Historischen Rathaus und dem Stadthaus oder um 17.45 Uhr am Rathaus tun.

Bei Fragen zum Briefwahlgeschäft können sich Interessierte an das Briefwahlbüro, Tel. 05242 963 243 oder -566 sowie per E-Mail an wahlamt@rh-wd.de wenden.

Weiterlesen
Kommentieren

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rheda-Wiedenbrück

26-Jährigen angefahren – schwarzer Mercedes flüchtet

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Vollgestellter Parkplatz
Symbolfoto - © Envato Elements

Rheda-Wiedenbrück – Am Donnerstag (13.06., 17:05 Uhr) war ein 26-jähriger Mann aus Rheda-Wiedenbrück zu Fuß auf dem Parkplatz eines Sportvereins an der Straße an der Reitbahn in eben diese Gehrichtung unterwegs. In der Zufahrt zu diesem Parkplatz gegenüber der Hausnummer 5 kam dem jungen Mann sehr schnell ein schwarzer Mercedes entgegen, der so nah an ihm vorbeifuhr, dass dieser mit dem linken Außenspiegel dessen rechte Schulter touchierte. Der bislang unbekannte Autofahrer, der diesen Zusammenstoß sehr wohl bemerkt haben muss, beschleunigte daraufhin und fuhr davon, ohne sich um den Verletzten zu kümmern.

Dieser wurde leicht verletzt, hatte aber sehr starke Schmerzen. Mit einem Rettungswagen wurde er in das St. Vincenz Hospital zur ambulanten Behandlung gebracht.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer kann Angaben zu dieser Unfallflucht machen? Wer hat den schwarzen Mercedes beobachtet oder kann Hinweise auf den Fahrer geben?

Angaben dazu nimmt die Polizei in Rheda-Wiedenbrück unter der Telefonnummer 05242 4100-0 entgegen.

Weiterlesen

Rheda-Wiedenbrück

Über eine Million Euro für naturwissenschaftliches Zentrum

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Großer Meetingtisch
Symbolfoto - © Freepik

Rheda-Wiedenbrück. Die Sanierung und Neuausstattung des naturwissenschaftlichen Zentrums der beiden Berufskollegs in Wiedenbrück ist am Donnerstag, 13. Juni, ein Stück vorangekommen. Der Schul-, Kultur- und Sportausschuss hat einer Vorlage zugestimmt, laut der der Kreis einen Antrag stellt, um die Hälfte der voraussichtlichen Investitionskosten von über einer Million Euro bezuschusst zu bekommen. Die Bezirksregierung hatte dem Kreis Mitte Mai mitgeteilt, dass ein entsprechender Projektantrag positiv bewertet und zur Förderung empfohlen sei. Kreisausschuss (24. Juni) und abschließend der Kreistag am 1. Juli werden die Vorlage abschließend beraten.

Das Geld für die Investition in das Ems- und das Reckenberg-Berufskolleg soll aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) 2014 bis 2020 – ‚Investitionen in Wachstum und Beschäftigung‘ – fließen. Für die Förderbewilligung sind Eigenmittel in Höhe von 50 Prozent der Gesamtinvestition erforderlich, der Kreis Gütersloh müsste in den Haushaltsjahren 2020 und 2021 knapp 580.000 Euro dafür einstellen.

Am Ems-Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung und am Reckenberg-Berufskolleg für Technik und Soziales findet für viele Bildungsgänge naturwissenschaftlicher Unterricht in den Fächern Biologie, Physik und Chemie statt. Der Kreis ist Träger beider Berufskollegs. Sämtliche Fachräume für Naturwissenschaften sind laut der Verwaltungsvorlage veraltet und entsprechen nicht mehr den Voraussetzungen für naturwissenschaftlichen Unterricht. Teilweise wurden aus Sicherheitsgründen Versorgungsleitungen bereits abgeklemmt.

Ursprünglich war geplant gewesen, die Naturwissenschaften mit Geldern aus dem Programm ‚Gute Schule 2020‘ zu sanieren. Unter anderem aufgrund stark gestiegener Preise für Bau- und Handwerkerleistungen konnten jedoch nicht alle ursprünglich angedachten Projekte realisiert werden. Die Sanierung und Neuausstattung des naturwissenschaftlichen Zentrums wurde verschoben.

Für die Beantragung dieser Fördermittel ist ein zweistufiges Verfahren erforderlich. Zunächst war über die Bezirksregierung eine aussagekräftige Bewerbung an das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales zu schicken. Nach der positiven Rückmeldung des Ministeriums zur Bewerbung kann jetzt im Anschluss der Projektantrag gestellt werden.

In einer Arbeitsgruppe bestehend aus Lehrkräften und Schulleitungsmitgliedern beider Berufskollegs sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus den Abteilungen Gebäudewirtschaft, IT und Zentrale Dienste sowie Bildung stellten die umfangreichen Bewerbungsunterlagen zusammen. Jetzt muss bis zum 11. Juli der entsprechende Förderantrag mit Angaben zum Antragsteller, zum Vorhaben und zur Finanzierung vorgelegt werden.

Für die Sanierung, Modernisierung und Neuausstattung des naturwissenschaftlichen Zentrums, das aus drei Fachräumen und zwei Sammlungen besteht, wurden Kosten in Höhe von insgesamt 1.155.410 Euro ermittelt. Darin enthalten sind die Kosten für Baumaßnahmen einschließlich Rückbau, Lüftungsanlagen, Mobiliar, Lehr- und Lernmittel, EDV-Ausstattung und Fachplanungen. Die Kosten verteilen sich auf die Haushaltsjahre 2019, 2020 und 2021.

Weiterlesen

Rheda-Wiedenbrück

Audi gestohlen – Zeugen gesucht

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Innenraum, Audi
Symbolfoto - © Envato Elements

Rheda-Wiedenbrück – Bislang unbekannte Täter haben in der Zeit von Mittwochmittag (12.06., 14.00 Uhr) bis Donnerstagmorgen (13.06., 08.45 Uhr) einen braunen Audi Q7 S-Line am Fasanenweg gestohlen. Der Wagen stand in einer Hofeinfahrt.

Zum Abstellzeitpunkt wurde der Pkw mit dem Kennzeichen GT-JS9009 geführt.

Die Polizei Gütersloh sucht Zeugen. Wer hat rund um den angegebenen Tatzeitraum am Tatort oder in dessen Umgebung verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise und Angaben dazu nimmt die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen.

Weiterlesen

Wappen Rheda-Wiedenbrück

Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen zu dieser Zeit

Meistgelesen

X