Soziale Medien

Rietberg

LKW verunfallt beim Überholen

mm

Veröffentlicht

 am

LKW Kabine - © Pixabay
Symbolfoto - © Pixabay

Rietberg – Am Montag, dem 04.02.2019, gegen 13.06 Uhr, befuhr ein 54jähriger Rietberger mit seinem Sattelzug die Bokeler Straße in Richtung B64. Kurz vor der Einmündung Zur Flammenmühle wurde der Sattelzug vom Fahrer eines Kleinlasters überholt. Dessen Fahrer, ein 74jähriger Rietberger, scherte etwas zu früh wieder ein und touchierte dabei das Führerhaus der Sattelzugmaschine. Danach geriet der 7,5 Tonner außer Kontrolle, fuhr nach rechts über den Grünstreifen und prallte dort gegen zwei Mauern. Der Kleinlaster war anschließend nicht mehr fahrbereit. Der Wagen musste geborgen und abgeschleppt werden. Dazu wurde die Bokeler Straße für etwa 15 Minuten gesperrt. Da Diesel ausgelaufen war, wurde die Feuerwehr Rietberg zur Unterstützung gerufen. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 13000 Euro.

Weiterlesen
Kommentieren

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rietberg

Unfallflucht geklärt – 15-Jähriger ermittelt

mm

Veröffentlicht

 am

Zusammengestellt durch:

Innenraum - © Envato Elements
Symbolfoto - © Envato Elements

Rietberg – Am frühen Dienstagmorgen (23.04., 03.00 Uhr) befuhr ein bis dahin unbekannter Opel Corsa-Fahrer die Bahnhofstraße in Fahrtrichtung Rietberg.

In Höhe der Straße Am Bahnhof kam der Fahrer von der Fahrbahn ab und fuhr in einer Baustelle sowohl gegen den Baustellenzaun, sowie gegen den in der Umfriedung befindlichen Stromverteilerkasten.

Der Opel-Corsa war nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und wurde von dem Fahrer am Unfallort zurückgelassen.

Eine aufmerksame Zeugin konnte den Unfall beobachten und sehen, wie ein augenscheinlich sehr junger Fahrer und ein Beifahrer zu Fuß in Richtung Rietberg flüchteten. Daraufhin verständigte sie die Polizei.

Die eingesetzten Polizeibeamten konnten im Rahmen der Fahndung einen 15-jährigen Rietberger ermitteln, der sich das Auto seiner Mutter ohne deren Wissen “ausgeliehen” hatte.

Gegen den 15-Jährigen wurden entsprechende Strafverfahren eingeleitet.

Weiterlesen

Rietberg

Tödlicher Verkehrsunfall

mm

Veröffentlicht

 am

Zusammengestellt durch:

Feuerwehr, eingeklemmt - © Pixabay
Symbolfoto - © Pixabay

Rietberg – Am 20.04.19, gegen 08:40 Uhr, ereignete sich in Rietberg ein Verkehrsunfall, bei dem ein 58-jähriger PKW-Fahrer ums Leben kam.

Ein 28-jähriger PKW-Fahrer aus Oelde befuhr die Umgehungsstraße, B64, aus Richtung Paderborn kommend in Richtung Rheda-Wiedenbrück. In Höhe des Inselwegs kam es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Opel Movano. Beide Fahrer wurden in ihren Fahrzeugen eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden. Der 58-jährige Opel-Fahrer aus Rietberg verstarb noch an der Unfallstelle. Der BMW-Fahrer wurde nach notärztlicher Behandlung vor Ort mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Bielefelder Krankenhaus gebracht.

Angehörige des Verstorbenen wurden von ehrenamtlichen Mitarbeitern der Notfallseelsorge Gütersloh betreut.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Sie wurden zur Unfallrekonstruktion sichergestellt. Hierzu wurde auch ein Sachverständiger hinzugezogen.

Die Bundestraße musste für über vier Stunden komplett gesperrt werden.

Weiterlesen

Rietberg

Verkehrsunfall mit Krankenfahrstuhl – schwer verletzt

mm

Veröffentlicht

 am

Zusammengestellt durch:

Fahrstuhl - © Pixabay
Symbolfoto - © Pixabay

Rietberg – Am Mittwoch, 17.04.2019, gegen 15:00 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Rietberger Straße im Ortsteil Mastholte.

Zu dem folgenschweren Zusammenstoß kam es, als ein 83-jähriger Mann aus Delbrück beabsichtigte mit seinem Krankenfahrstuhl von einem Grundstück auf die Rietberger Straße einzufahren. Dabei übersah er einen 57-jährigen Mann aus Paderborn, der mit seinem Pkw die Rietberger Straße in Richtung Rietberg befuhr.

Beide Fahrzeuge kollidierten unmittelbar im Einmündungsbereich Rietberger Straße / Alte Landstraße miteinander, wobei der Krankenfahrstuhl durch die Wucht des Aufpralls umkippte. Dies hatte weiter zur Folge, dass der 83-jährige in seinem Fahrzeug eingeklemmt wurde und mit technischen Mitteln durch Kräfte der Feuerwehr befreit werden musste. Er wurde durch einen alarmierten Rettungswagen in ein hiesiges Krankenhaus verbracht, es besteht keine Lebensgefahr.

Beide Fahrzeuge waren im Anschluss nicht mehr fahrbereit und mussten durch Abschleppunternehmen geborgen werden. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von 6.000 Euro.

Für die Zeit der Unfallaufnahme wurde die Rietberger Straße in diesem Bereich gesperrt, der Verkehr musste abgeleitet werden.

Weiterlesen

Meistgelesen

X