Soziale Medien

Rietberg

Polizei führte Geschwindigkeitsmessungen durch

mm

Veröffentlicht

 am

Geschwindigkeitskontrolle - © Polizei
Symbolfoto - © Polizei

Rietberg-Mastholte – Am Dienstag (05.03.2019) führten Polizeibeamte des Verkehrsdienstes der Kreispolizeibehörde Gütersloh auf der Rietberger Straße von 11:00 Uhr bis 12:20 Uhr Geschwindigkeitsmessungen durch.

Ein PKW-Fahrer wurde mit 86 km/h innerhalb der geschlossenen Ortschaft bei erlaubten 50 Km/h gemessen. Der 24-jährige Rietberger muss deshalb mit einem Bußgeld in Höhe von 160 Euro, zwei Punkten in Flensburg und einen Monat Fahrverbot rechnen. Weiterhin fielen sechs Fahrzeugführer durch erhöhte Geschwindigkeit auf. Gegen vier Fahrzeugführer wurde ein Verwarnungsgeld erhoben und gegen zwei Fahrzeugführer ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Die Geschwindigkeitskontrollen werden im Kreis Gütersloh konsequent und regelmäßig fortgesetzt, um das Geschwindigkeitsniveau nachhaltig zu senken.

Überhöhte oder nicht angepasste Geschwindigkeit führt zu schwersten Unfallfolgen!

Weiterlesen
Anzeige
Kommentieren

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rietberg

7-jähriger bei Unfall in Rietberg leicht verletzt

mm

Veröffentlicht

 am

Zusammengestellt durch:

Kinderfahrrad - © Envato Elements
Symbolfoto - © Envato Elements

Rietberg – Auf der Bahnhofstraße wurde am Montagnachmittag (25.03., 15.00 Uhr) ein 7-jähriger Fahrradfahrer bei einem Unfall leicht verletzt. Der 7-Jährige fuhr die Bahnhofstraße in Richtung Neuenkirchen auf dem linken Gehweg. Ein 24-jähriger BMW-Fahrer beabsichtigte mit seinem Auto von einer Zufahrt nach rechts auf die Bahnhofstraße abzubiegen. Dabei kam es zu dem Zusammenstoß mit dem Jungen. Dieser wurde mit einem Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus gefahren. An dem Fahrrad und an dem Auto waren keine Sachschäden erkennbar.

Weiterlesen

Rietberg

Polizei führte Geschwindigkeitsmessungen durch

mm

Veröffentlicht

 am

Zusammengestellt durch:

Geschwindigkeitskontrolle - © Polizei
Symbolfoto - © Polizei

Rietberg – Am Montag (25.03.) führte der Verkehrsdienst der Polizei Gütersloh auf der Westerwieher Straße in der Zeit von 15:30 Uhr bis 21:00 Uhr Geschwindigkeitsmessungen durch. Leider zeigte sich dabei erneut, dass im Kreis Gütersloh zu schnell gefahren wird.

Ein Autofahrer wurde mit 97 Km/h bei erlaubten 50 km/h außerhalb geschlossener Ortschaften gemessen. Neben einem Bußgeld von 160 Euro erwarten den Fahrer ein Fahrverbot von einen Monat sowie zwei Punkte in Flensburg.

Bei den Geschwindigkeitsmessungen zur Absenkung des Geschwindigkeitsniveaus waren insgesamt 158 Fahrzeugführer zu schnell. 150 Verkehrsteilnehmer werden ein Verwarngeld zahlen müssen. Gegen acht Verkehrsteilnehmer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Die Geschwindigkeitskontrollen werden im Kreis Gütersloh konsequent und regelmäßig fortgesetzt, um das Geschwindigkeitsniveau nachhaltig zu senken.

Überhöhte oder nicht angepasste Geschwindigkeit führt zu schwersten Unfallfolgen!

Weiterlesen

Rietberg

Unfall beim Abbiegen – zwei Verletzte

mm

Veröffentlicht

 am

Zusammengestellt durch:

Auto, Frau - © Envato Elements
Symbolfoto - © Envato Elements

Rietberg – Am frühen Donnerstagmorgen (21.03., 06.30 Uhr) befuhr eine 25-jährige Frau aus Rietberg mit ihrem Opel Meriva die Rietberger Straße aus Richtung Rietberg kommend in Fahrtrichtung Mastholte. In Höhe der Haselhorststraße beabsichtigte sie, nach links abzubiegen. Während dieses Abbiegevorgangs kam es zu einem Zusammenstoß mit dem VW Golf eines 52-jährigen Mannes aus Rietberg, der der Frau auf der Rietberger Straße entgegen kam.

Beide Autofahrer wurden dabei verletzt; die Frau wurde mit schweren Verletzungen mit einem Rettungswagen in das Sankt Elisabeth Hospital nach Gütersloh gebracht, der Mann wurde leicht verletzt in das Sankt Vinzenz Krankenhaus nach Rheda-Wiedenbrück transportiert.

Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten vom Unfallort abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 8000 Euro.

Währende der Dauer der Unfallaufnahme wurde die Rietberger Straße komplett gesperrt. Die ebenfalls eingesetzte Feuerwehr Rietberg streute ausgelaufene Betriebsflüssigkeiten ab.

Weiterlesen

Meistgelesen

X