Soziale Medien

Rödinghausen

Gülleunfall vermutlich glimpflicher verlaufen als erwartet

mm

Stand:

Messstellen
An der Autobahnbrücke in Rödinghausen-Bruchmühlen (Osnabrücker Straße) und an der Eschenbrücke in Bünde (Lübbecker Straße) haben Mitarbeiter der Unteren Wasserbehörde des Kreises heute Gewässerproben entnommen. - © Kreis Herford

Kreis Herford / Rödinghausen / Bünde. Im Umweltamt des Kreises liegen die ersten Messergebnisse nach dem aktuellen Gülleunfall aus dem Landkreis Osnabrück vor. Die Ergebnisse der ersten Wasserproben aus der Else in Rödinghausen-Bruchmühlen und in Bünde sind zwar auffällig aber nicht im kritischen Bereich. Bisher wurde auch kein Fischsterben beobachtet. In den kommenden Tagen wird nun weiterhin täglich der Sauerstoff- und Stickstoffgehalt der Else ab der Landesgrenze und weiter in Richtung Bünde gemessen.

Am Samstagabend wurde im Landkreis Osnabrück gemeldet, dass Gülle in den Allerbach geflossen sei. Der Allerbach ist ein Nebengewässer des Violenbaches, der in die Else mündet und dann in den Kreis Herford fließt. Die am Sonntag durchgeführt Messungen am Allerbach ergaben im niedersächsischen Teil einen sehr geringen Sauerstoffgehalt – das ist typisch, wenn Gülleflüssigkeit in Gewässer fließt – die Gülle entzieht dem Wasser den Sauerstoff, was dann häufig zu massenhaften Fischsterben führt. Die anschließenden Messungen im Osnabrücker Teil der Else heute haben zwar deutlich gezeigt, dass Gülle durchs Gewässer geflossen ist, der Sauerstoffgehalt war aber noch nicht im kritischen Bereich.
Ungeklärt ist auch noch, ob es im Violenbach und der Else zu möglichen Ablagerungen gekommen ist – das werden weitere Untersuchungen ergeben. Vorsorglich sollen Menschen, insbesondere Kinder, nicht ins Gewässer und Haustiere sollten nicht daraus trinken.

Die Gülle ist von einem landwirtschaftlichen Betrieb ausgeflossen. Dort hatten in einem Güllekeller Reparaturarbeiten stattgefunden hatten. Warum Gülleflüssigkeit entweichen konnte und um welche Mengen es sich dabei handelte, ist noch nicht abschließend geklärt. Polizei und die zuständige Wasserbehörde in Niedersachsen ermitteln noch.

Weiterlesen
Kommentieren

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rödinghausen

Einbruchdiebstahl – Unbekannte entwenden Gelbatterien und Warnleuchten von Anhängern

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Maschendrahtzaun
Symbolfoto - © Pixabay

Rödinghausen – Über die Zeit des vergangenen Wochenendes verschafften sich unbekannte Täter Zugang zu einem beschrankten Betriebshof an der Osnabrücker Straße. Vor der dortigen Halle parkten Spezialanhänger einer Baufirma. Die Unbekannten brachen ein Vorhängeschloss gewaltsam auf und entwendeten neben Werkzeugen auch eine Gelbatterie sowie Warnleuchten von den Anhängern. Anschließend verschafften sie sich auf unbekannte Weise Zugang zu der Halle und stießen dort lagernde Benzinkanister um. Anschließend konnten sie unbemerkt fliehen. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf mindestens 480 Euro. Hinweise zu dieser Tat nimmt die Direktion Kriminalität unter 05221 – 888 0 entgegen.

Weiterlesen

Rödinghausen

Motorradfahrer stürzt – Keine Fahrerlaubnis vorhanden

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Unfallstelle an der Bruchstraße in Rödinghausen
Unfallstelle - © Polizei Herford

Rödinghausen – Am Samstagabend (27.7.) um 23:30 Uhr kam es auf der Bruchstraße in Rödinghausen zum Sturz eines Motorradfahrers. Der 17-Jährige Fahrer einer schwarzen Kawasaki fuhr auf der Bruchstraße aus Richtung Holsen kommend in Richtung Bruchmühlen. Plötzlich erkannte er auf einen Grundstück zwei Personen, welche für ihn den Anschein erweckten, dass sie in Richtung Fahrbahn laufen wollten. Um einen möglichen Verkehrsunfall zu vermeiden, vollzog er eine Vollbremsung. Aufgrund vermutlich überhöhter Geschwindigkeit verlor er die Kontrolle über sein Motorrad. Er stürzte zu Boden, rutschte ca. 100m über die Fahrbahn und stieß dann neben der Straße gegen eine Ortstafel. Zum Unfallzeitpunkt trug der Motorradfahrer keine entsprechende Schutzkleidung und verletzte sich beim Sturz. Er wurde mittels Rettungswagen einem örtlichen Krankenhaus zugeführt. Das Motorrad war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von ca. 2200 Euro. Vor Ort wurde durch die eingesetzten Polizeibeamten festgestellt, dass der 17-Jährige weder in Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis, noch das die Kawasaki ordnungsgemäß zugelassen und versichert ist. Das Verkehrskommissariat Bünde übernimmt die weiteren Ermittlungen.

Weiterlesen

Rödinghausen

Unfall unter Alkoholeinfluss – Zusammenstoß im Gegenverkehr

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Unfallstelle an der Osnabrücker Straße in Bruchmühlen
Unfallstelle - © Polizei Herford

Rödinghausen – Auf der Osnabrücker Straße in Bruchmühlen kam es am Sonntagabend gegen 23:45 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Eine 54-jährige Ford-Fahrerin aus Melle befuhr die Osnabrücker Straße aus Richtung Kreisverkehr Bruchmühlen kommend in Richtung Autobahnauffahrt A 30. Plötzlich kam ihr auf ihrem Fahrstreifen ein 47-jähriger PKW-Fahrer aus Polen mit einem schwarzen Audi entgegen. Die 54-Jährige legte eine Vollbremsung hin, konnte jedoch den Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Beide Fahrzeuge stießen frontal zusammen. Die aufnehmenden Polizeibeamten stellten deutlichen Alkoholgeruch in der Atemluft des Audi-Fahrers fest. Ihm wurde, auf Anordnung, eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Nun hat er sich nach dem Verkehrsunfall wegen des Fahrens unter Alkoholeinfluss zu verantworten. Im Verlauf der Unfallaufnahme stellten die Beamten ebenso fest, dass an dem Audi mehrere gleichmäßige Lackschäden vorhanden waren. Da der 47-Jährige im Vorfeld die Autobahn A 30 befuhr, besteht der Verdacht, dass er dort bereits mehrfach die Leitplanken touchiert hat. Weitere Ermittlungen übernimmt das Verkehrskommissariat Bünde.

Weiterlesen

Wappen Rödinghausen

Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen zu dieser Zeit

Meistgelesen

X