Soziale Medien

Schloß Holte-Stukenbrock

Lkw rechts überholt und verunglückt

mm

Stand:

| Lesedauer: 2 Minuten
Autobahn, Regen - © Pixabay
Symbolfoto - © Pixabay

Bielefeld / BAB 33 / Schloß Holte-Stukenbrock – Ein Autofahrer ist mit seinem Pkw am Donnerstagmorgen, 03.01.2019, auf der A 33 nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und im Anschluss gegen die Mittelschutzplanke geschleudert. Ein Alkoholtest fiel bei dem 28-Jährigen Fahrer positiv aus.

Gegen kurz nach 02:00 Uhr befuhr der 28-jährige Bielefelder die A 33 in Richtung Osnabrück. In Höhe der Anschlussstelle Stukenbrock-Senne geriet er aus bislang ungeklärter Ursache auf den angrenzenden Grünstreifen. Dabei überfuhr er mit seinem Opel Corsa einen Leitpfosten und überholte auf dem Seitenstreifen einen Sattelzug aus dem Landkreis Mansfeld-Südharz / Sangerhausen.

Der 35-jährige Lkw Fahrer bemerkte, wie ihn der Opel rechts überholte, vor seinem Sattelzug einscherte und gegen die Mittelschutzplanke aus Beton stieß. Nach dem ersten Anstoß drehte sich der Pkw mehrfach, stieß erneut gegen die Schutzplanke und kam vor dem Sattelzug zum Stillstand. Der Lkw Fahrer hatte eine Vollbremsung eingeleitet, damit er nicht gegen den Opel fuhr.

Bei dem 28-Jährigen bemerkten Autobahnpolizisten bei der Unfallaufnahme Alkoholgeruch. Nach einem Vortest musste er den Beamten folgen. Auf der Autobahnpolizeiwache entnahm ihm eine Ärztin eine Blutprobe. Bei dem Unfall zog sich der Opel Fahrer eine leichte Schnittverletzung an einem Finger zu. Der Opel Corsa wies überall an der Karosserie Beschädigungen auf und wurde von einem Abschleppunternehmen geborgen. Den Sachschaden schätzten die Polizisten auf 2.200 Euro. Sie stellten den Führerschein des 28-Jährigen sicher.

Weiterlesen
Kommentieren

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schloß Holte-Stukenbrock

Unfallflucht geklärt – Paketauslieferer beschädigt Dachrinne und flüchtet

mm

Stand:

| Lesedauer: 1 Minute

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Paketbote - © Envato Elements
Paketbote - © Envato Elements

Schloß Holte-Stukenbrock – Am Montagvormittag (14.01., 15.55 Uhr) beschädigte ein Paketauslieferer beim Rangieren mit seinem Transporter am Bachweg eine Dachrinne eines Wohnhauses.

Nach dem Zusammenstoß stieg der Fahrer aus, lieferte ein Paket in einem benachbarten Haus aus und verließ im Anschluss den Unfallort, ohne seinen Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen und sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.

Eine aufmerksame Zeugin hörte den Knall des Zusammenstoßes und konnte sich das Kennzeichen des Transporters notieren.

Die Ermittlungen des zuständigen Verkehrskommissariats zu dem unfallflüchtigen Transporter-Fahrer dauern an.

Weiterlesen

Schloß Holte-Stukenbrock

Versuchter Einbruch an der Kaunitzer Straße

mm

Stand:

| Lesedauer: 1 Minute

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Eingeschlagene Fensterscheibe
Symbolfoto - © Pixabay

Schloß Holte-Stukenbrock – Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht auf Freitag (11.01., 02.15 Uhr) versucht in ein Schuhgeschäft an der Kaunitzer Straße einzubrechen. Die Einbrecher warfen die Scheibe des Geschäfts ein. Das Geschäft betraten sie nicht. Vermutlich wurden sie durch eine Alarmanlage verschreckt.

Die Polizei Gütersloh sucht Zeugen. Wer hat rund um die angegebene Tatzeit am Tatort oder in dessen Umgebung verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise und Angaben dazu nimmt die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen.

Weiterlesen

Schloß Holte-Stukenbrock

Einbruch in Schloß Holte-Stukenbrock

mm

Stand:

| Lesedauer: 1 Minute

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Einbruch - © Polizei
Symbolfoto - © Polizei

Schloß Holte-Stukenbrock – Bislang unbekannte Täter sind zwischen Dienstagnachmittag (08.01., 16.00 Uhr) und Mittwochabend (08.01., 21.55 Uhr) in ein Haus an dem Tulpenweg eingebrochen. Die Täter brachen eine Terrassentür auf, um in das Haus zu gelangen. Dort durchsuchten sie die Räumlichkeiten. Ersten Erkenntnissen nach wurde durch die Täter eine geringe Menge Bargeld entwendet.

Die Polizei Gütersloh sucht Zeugen. Wer hat rund um den angegebenen Tatzeitraum am Tatort oder in dessen Umgebung verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise und Angaben dazu nimmt die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen.

Weiterlesen

Meistgelesen

X