Soziale Medien

Schloß Holte-Stukenbrock

A33/L751: Anschlussstelle Schloß Holte-Stukenbrock ab Dienstag gesperrt

mm

Stand:

Straßenarbeiten
Symbolfoto - © Envato Elements

Schloß Holte-Stukenbrock / Bielefeld (straßen.nrw). Die A33-Anschlussstelle in Schloß Holte-Stukenbrock (Kreis Gütersloh) wird ab Dienstag (11.6.) bis voraussichtlich Ende September gesperrt. Der Verkehr wird über die benachbarten Anschlussstellen in Stukenbrock-Senne und Sennestadt umgeleitet. Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ostwestfalen-Lippe saniert in der Zeit im Anschlussstellenbereich die L751 (Oerlinghauser Straße) von der Falkenstraße bis zur Bielefelder Straße und baut dabei auch die Anschlussstelle aus. Der L751-Durchgangsverkehr wird über die gesamte Bauzeit in beiden Fahrtrichtungen an der Baustelle vorbeigeführt.

Die Anschlussstelle erhält eine Ampelsteuerung und wird durch verlängerte Abbiegespuren leistungsfähiger ausgebaut. Auch die Falkenstraße wird zwischen dem Habichtsweg und der Oerlinghauser Straße gesperrt, weil dort die Einmündung umgebaut und dort ebenfalls eine Ampel installiert wird. Für Anlieger bleibt der Bereich bis zur Baustelle frei. Die Baukosten betragen rund 1,4 Millionen Euro.

Schloß Holte-Stukenbrock

Pedelec-Fahrer verletzt, Sprinter-Fahrer flüchtet

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Pedelec
Symbolfoto - © Pixabay

Schloß Holte-Stukenbrock  – Am Montagmorgen (17.06., 09.58 Uhr) kam es auf der Alten Poststraße zu einem Verkehrsunfall, bei welchem ein 69-jähriger Pedelec-Fahrer verletzt wurde.

Der Schloß Holte-Stukenbrocker befuhr mit seinem Pedelec die Alte Poststraße in Richtung des Lippstädter Wegs. Zeugenangaben nach, wurde er dabei von einem bislang unbekannten Fahrer eines weißen Sprinters überholt. Der Sprinter-Fahrer scherte unmittelbar vor dem Pedelec-Fahrer ein. Dieser verlor dabei die Balance und stürzte gegen einen entgegenkommenden Land Rover einer 49-jährigen Frau aus Schloß Holte-Stukenbrock, welche die Straße entgegengesetzt entlang fuhr.

Der 69-Jährige verletzte sich bei dem Zusammenstoß leicht. Er trug zum Unfallzeitpunkt einen Helm. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf schätzungsweise 950 Euro.

Der Sprinter-Fahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den verletzten Mann zu kümmern.

Die Polizei Gütersloh sucht Zeugen. Wer hat den Unfall beobachtet und kann Angaben dazu machen? Wer kann Hinweise zu dem Sprinter geben? Angaben dazu nimmt die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen.

Weiterlesen

Schloß Holte-Stukenbrock

Fensterscheibe an Pollhansschule eingeschlagen

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Zerbrochene Scheibe
Symbolfoto - © Envato Elements

Schloß Holte-Stukenbrock – Zwischen Freitagnachmittag (14.06., 16.00 Uhr) und Sonntagmorgen (16.06., 04.40 Uhr) sind bislang unbekannte Täter in einen Container der Schule an der Jahnstraße, welcher zur Zeit als provisorisches Klassenzimmer genutzt wird, eingebrochen.

Die Unbekannten schlugen ein Fenster ein und öffneten das Fenster anschließend. Ersten Angaben nach, entwendeten sie nichts.

Die Polizei Gütersloh sucht Zeugen. Wer hat rund um den angegebenen Tatzeitraum am Tatort oder in dessen Umgebung verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise und Angaben dazu nimmt die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen.

Weiterlesen

Schloß Holte-Stukenbrock

Polizei führte Geschwindigkeitsmessungen durch

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
2 Polizisten führen eine Geschwindigkeitskontrolle durch
Symbolfoto - © Polizei

Schloss Holte-Stukenbrock – Am Mittwoch (12.06.) führte der Verkehrsdienst der Polizei Gütersloh in der Zeit von 08:00 Uhr bis 12:30 Uhr auf der Kaunitzer Straße in Geschwindigkeitsmessungen durch.

Ein Fahrzeugführer wurde mit 94 km/h bei erlaubten 50 km/h innerhalb geschlossener Ortschaften gemessen. Neben einem Bußgeld von 200 Euro erwarten den Fahrer ein Fahrverbot von einem Monat sowie zwei Punkte in Flensburg.

Bei den Geschwindigkeitsmessungen zur Absenkung des Geschwindigkeitsniveaus waren insgesamt 91 weitere Fahrzeugführer zu schnell. 80 Verkehrsteilnehmer werden ein Verwarngeld zahlen müssen. Gegen elf Verkehrsteilnehmer wird ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Die Geschwindigkeitskontrollen werden im Kreis Gütersloh konsequent und regelmäßig fortgesetzt, um das Geschwindigkeitsniveau nachhaltig zu senken.

Überhöhte oder nicht angepasste Geschwindigkeit führt zu schwersten Unfallfolgen!

Weiterlesen

Wappen Schloß Holte-Stukenbrock

Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen zu dieser Zeit

Meistgelesen

X