Soziale Medien

Steinheim

Unfallflucht lohnt sich nicht – Zeugen geben wichtige Hinweise

mm

Stand:

Leitpfosten - © Pixabay
Symbolfoto - © Pixabay

Steinheim / Warburg – Zwei Unfallfluchten konnten jetzt auf Grund von Zeugenaussagen schnell geklärt werden. Für die Verursacher dürfte sich damit bewahrheitet haben, dass sich Unfallflucht nicht lohnt. Denn anstelle eines Verwarngeldes, dass sie vor Ort hätten zahlen müssen, müssen sie sich nun in einem Strafverfahren verantworten.

Einer der beiden ist sogar seinen Führerschein los. Dabei handelt es sich um den Fahrer eines Kleintransporters, der am Donnerstag, 14.02.2019, gegen 15.45 Uhr, auf der B239 bei Steinheim in die Leitplanken fuhr. Der 57-Jährige aus Lage war aus Richtung Höxter kommend in Richtung B252 unterwegs, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte dort sechs Leitplankenelemente. Er entfernte sich von der Unfallstelle, ohne eine Schadensregulierung einzuleiten. Ein Zeuge konnte der Polizei das Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeugs mitteilen. So konnten die Beamten den Fahrer ermitteln und beim Fahrzeughalter antreffen. Der entstandene Schaden wird auf ca. 3.000 Euro geschätzt. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt.

Wie in Steinheim ist auch in Warburg ein Unfallverursacher einfach weggefahren. Hier hatte ein 51-Jähriger aus Willebadessen am Freitag, 15.02.2019, gegen 12.00 Uhr, beim Einparken an der Sternstraße mit seinem VW Golf einen VW Amarok touchiert. Eine Zeugin konnte das Kennzeichen festhalten und so verhindern, dass der Halter des beschädigten VW auf seinem Schaden von ca. 600 Euro sitzen bleibt.

Weiterlesen
Kommentieren

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Steinheim

PKW auf Dach gelandet

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Autofahrer mit der Hand am Schaltknauf
Symbolfoto - © Envato Elements

Steinheim – Bei einem Verkehrsunfall in Steinheim wurde der Fahrer eines roten Renault Twingo schwer verletzt. Der 49 jährige Fahrer aus Horn-Bad Meinberg befuhr die Billerbecker Straße ortsauswärts und kam nach links von der Fahrbahn ab. Dabei geriet er gegen einen Zaun und einen Verteilerkasten. Der PKW überschlug sich und kam auf dem Dach zum Liegen. Der Fahrer konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo er schwer verletzt verblieb. Da in der Atemluft Alkoholgeruch festgestellt wurde musste der Twingo Fahrer eine Blutprobe abgeben, der Führerschein wurde sichergestellt. An dem PKW, Zaun und Verteilerkasten entstand ein Schaden von 5800,- EUR.

Weiterlesen

Steinheim

Unfall mit Verletzten

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Autofahrer mit der Hand am Schaltknauf
Symbolfoto - © Envato Elements

Steinheim – Am Freitag, 17.05.2019 gegen 18.02 h ereignete sich auf der Kreuzung Beller Straße/ L823 in Steinheim ein Verkehrsunfall mit zwei leicht verletzten Personen.

Ein 54 jähriger befuhr mit seinem PKW Fiat die K 75 aus Belle kommend und beabsichtigte die L823 zu überqueren. Dabei übersah er eine 21jährige Fahrzeugführerin mit ihrem Mazda, welche die L823 aus Richtung Horn-Bad Meinberg kommend in Richtung der B 239 befuhr. Es kam im Kreuzungsbereich zur Kollision beider Fahrzeuge, wodurch ein Sachschaden in Höhe von etwa 8650 Euro an den stark beschädigten Fahrzeugen entstand. Die beiden Fahrzeugführer verletzten sich leicht und wurden vor Ort ärztlich behandelt bzw. nach ambulanter Behandlung im Krankenhaus Bad Driburg aus diesem entlassen.

Weiterlesen

Steinheim

Hochwertige Kettensäge entwendet

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Weißes Gartenhaus, vom Efeu überwuchert
Symbolfoto - © Pixabay

Steinheim – Bislang unbekannte Täter sind in einen Schuppen in Sandebeck eingebrochen und haben eine Kettensäge der Marke „Stihl“, Typ MS 660 entwendet. Der Schuppen befindet sich an der Verlängerung „Am Bahndamm“, Gemarkung „Lausebrink“.

Hinweise zu Tatverdächtigen und Angaben von Zeugen nimmt die Polizei in Höxter, Tel. 05271 – 9620, entgegen.

Weiterlesen

Meistgelesen

X