Soziale Medien

Bielefeld

Aktionstag auf dem Alten Markt: „One Billion Rising“

veröffentlicht

 am

One Billion Rising - © One Billion Rising

Bielefeld (bi). Am Mittwoch, 14. Februar, wird weltweit wieder der Aktionstag „One Billion Rising (Eine Milliarde erhebt sich)“ durchgeführt. Er soll ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen setzen.

Auch in diesem Jahr rufen das Feministische Netzwerk Bielefeld (BellZett, Frauenberatung, Frauenhaus, Frauenkulturzentrum, Frauennotruf, Mädchenhaus, Mädchentreff, Wildwasser) und die Gleichstellungsstelle der Stadt Bielefeld alle Bielefelderinnen und Bielefelder dazu auf, sich an dem Aktionstag zu beteiligen. Beginn ist um 17 Uhr auf dem Alten Markt.

Möglichst viele Teilnehmer sollen dort tanzend ein Ende der Gewalt gegen Frauen und Mädchen fordern. Im Mittelpunkt steht der gemeinsame Tanz zu „Break the Chain“, der Hymne des „One Billion Rising“. Zur Choreographie ist eine Anleitung im Internet unter www.youtube.com/watch?v=mRU1xmBwUeA zu finden.

Die Kampagne „One Billion Rising“ für ein Ende der Gewalt gegen Frauen und Mädchen und für Gleichstellung wurde im September 2012 von der New Yorker Künstlerin und Feministin Eve Ensler initiiert. Weltweit sind eine Milliarde Frauen zu Protestkundgebungen aufgerufen. Die
„Milliarde“ steht dabei für die statistische Aussage der Vereinten Nationen, dass ein Drittel aller Frauen und Mädchen in ihrem Leben Opfer von Gewalt werden.

In Deutschland beteiligen sich über 150 Städte an dem Aktionstag, Bielefeld ist von Anfang an dabei.

Weiterlesen
Kommentare

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bielefeld

Pkw überschlägt sich in Bielefeld Quelle

veröffentlicht

 am

By

Innenraum - © Envato Elements
Symbolfoto - © Envato Elements

Bielefeld – Am frühen Samstagmorgen, gegen 01.20 Uhr, verlor ein alkoholisierter 53-jähriger Bielefelder die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Mann war mit seinem Nissan Almera auf Brockhagener Str. in Richtung stadtauswärts unterwegs. Diese beschreibt in Höhe der Einmündung Fichtenweg eine leichte Linkskurve. Hier kam das Fahrzeug zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen geparkten Opel Corsa, der wiederum auf einen davor abgestellten BMW geschoben wurde. An den Pkw UB 02 und UB 03 entstand Sachschaden. Nach diesem Zusammenstoß fuhr der Nissan noch ca. 80 m auf dem Grünstreifen. Hier beschädigte er einen Leitpfosten und stieß anschließend gegen einen Baum. Durch den Kontakt mit dem Baum überschlug sich der Pkw und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand. Der Mann musste durch die Feuerwehr aus seinem Pkw geborgen werden. Er verblieb anschließend stationär im Krankenhaus. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein wurde sichergestellt Der Gesamtsachschaden beträgt ca. 12.000 Euro.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Weiterlesen

Bielefeld

Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach vermisster Frau

veröffentlicht

 am

By

Vermisste Sennestadt - © Polizei Bielefeld
Vermisste Sennestadt - © Polizei Bielefeld

Update: Die seit Mittwoch, den 19.09.2018, vermisste 51-Jährige konnte nach einem Zeugenhinweis am Freitag, den 21.09.2018, durch Polizeibeamte an der Senderstraße angetroffen werden.

Bielefeld Sennestadt – Seit Mittwoch, 19.09.2018, wird eine 51-jährige Frau aus Sennestadt vermisst (siehe beigefügtes Foto). Sie verließ gegen 6.50 Uhr ihre Wohnung und ist seitdem unbekannten Aufenthalts. Die Vermisste ist auf die Einnahme von Medikamenten angewiesen.

Zur Suche nach der Vermissten setzte die Polizei unter anderem einen Hubschrauber ein. Bislang konnte sie jedoch nicht angetroffen werden. Die Polizei bittet um Mithilfe. Wer hat die Frau gesehen oder kann Angaben zu ihrem Aufenthaltsort machen?

Die Vermisste ist 167 cm groß, wiegt 70 kg und hat rot-braune, kurze Haare. Zum Zeitpunkt ihres Verschwindens war sie mit einem beige-braun gestreiften Pullover, einer schwarzen Jogginghose und schwarzen Sportschuhen bekleidet. Auffällig ist ihr langsamer Gang. Die 51-Jährige könnte die Buslinien 30 oder 135 genutzt haben.

Hinweise zu der Vermissten bitte an die Polizei unter Tel. 0521/545-0.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Weiterlesen

Bielefeld

Polizei beschlagnahmt zwei Pkw nach illegalem Autorennen in der Innenstadt

veröffentlicht

 am

By

Autofahrer - © Envato Elements
Symbolfoto - © Envato Elements

Bielefeld-Mitte – Nach einem verbotenen Beschleunigungsrennen am Kesselbrink mussten sich eine Autofahrerin und ein Autofahrer am Sonntag, 16.09.2018, von ihren Führerscheinen und ihren Autos trennen.

Polizeibeamte beobachteten gegen 01:30 Uhr zwei Pkw, die an der Kreuzung Friedrich-Verleger-Straße und Turnerstraße an der Ampel warteten. Ein Mercedes AMG C 63 hatte sich auf dem Linksabbiegestreifen eingeordnet. Daneben stand ein Mercedes CLA auf dem Geradeausfahrstreifen.

Bei grünen Ampelsignal beschleunigten die beiden Pkw mit durchdrehenden Rädern und fuhren geradeaus in Richtung der August-Bebel-Straße. Der 30-jährige Fahrer des Mercedes AMG 63 überfuhr dabei eine Sperrfläche und benutzte den linken Fahrstreifen. Rechts neben ihm befand sich während des Rennens der Mercedes CLA einer 27-Jährigen aus Leopoldshöhe.

An der Kreuzung Friedrich-Verleger-Straße und August-Bebel-Straße hielten die beiden Pkw wegen einer roten Ampel an und wurden von der Besatzung des Streifenwagens kontrolliert.

Ihre Führerscheine und ihre Autos mussten der 30-jährige Bielefelder und die 27-Jährige der Polizei überlassen. Für die beiden beschlagnahmten Pkw erschienen Abschleppfahrzeuge zum Abtransport. Der polizeibekannte 30-Jährige wurde festgenommen, weil gegen ihn ein Haftbefehl bestand und er die geforderte Geldsumme nicht bezahlen konnte.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Weiterlesen

Meistgelesen

X