Soziale Medien

Bielefeld

Polizei bittet um Mithilfe bei Identifizierung eines Verstorbenen

mm

Stand:

| Lesedauer: 1 Minute
Polizeiabsperrung - © Pixelio, Tim Reckmann

Update 15.02.2018 – 13:50 Uhr – Der am Montagmorgen, den 12.02.2018, auf einem Fußweg an der Greifswalder Straße gefundener männlicher Leichnam ist identifiziert. Es handelt sich um einen alleinstehenden 63-jährigen Bielefelder.

Bielefeld-Sieker – Am Montag, den 12.02.2018, gegen 07:30 Uhr fanden Arbeiter in einem Fußweg der Greifswalder Straße in Richtung Stadtbahnhaltestelle einen männlichen Leichnam. Die Identität des Unbekannten konnte bislang nicht geklärt werden. Die Polizei bittet um Mithilfe.

Bei dem Leichnam handelt es sich um einen Mann, ungefähr 50 bis 60 Jahre alt, circa 170 cm bis 175 cm groß, mit nur wenigen Zähnen, mit kurzen grau-schwarzen Haaren und grau-schwarzen Vollbart. Bekleidet war er mit einem schwarzen hüftlangen Winteranorak mit Kapuze, schwarzer Fleecejacke, kariertem langärmeligen Hemd, einer Jogginghose und grauen Slippern der Marke Venice in Größe 43. Er trug eine grün-schwarze Leinentasche mit leeren Flaschen.

Hinweise zu der Identität nimmt das Kriminalkommissariat 11 unter 0521- 545- 0 entgegen.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Weiterlesen
Kommentieren

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bielefeld

Unfall auf dem Schulweg – Polizei sucht beteiligten Pkw und Zeugen

mm

Stand:

| Lesedauer: 2 Minuten

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Rückspiegel - © Pixabay
Symbolfoto - © Pixabay

Update: Eine Zeugin meldete sich auf die veröffentlichte Online-Pressemeldung der Polizei. Sie hatte am Morgen den Autofahrer und die Radfahrerin im Gespräch gesehen und gab wertvolle Angaben zum Aussehen des Fahrers und seines Autos.

Am Mittwochnachmittag entdeckte ein Passant gegen 16:30 Uhr einen parkenden VW Golf in Heepen. Der 51-jährige Bielefelder gab der Leitstelle der Polizei den Hinweis auf das Fahrzeug, an dem er frische Unfallspuren entdeckt hatte.

Im Anschluss suchten Polizeibeamte den Besitzer des VW Golf auf. Während des Gesprächs mit den Streifenbeamten gab er zu, an dem Unfall am Mittwochmorgen beteiligt gewesen zu sein.

Bielefeld-Heepen – Die Ermittler des Verkehrskommissariats 1 bitten aktuell um die Mithilfe bei der Suche nach einem weißen Pkw – in der Größe eines VW Golf. Der Pkw war am Mittwochmorgen, 16.01.2019, an einem Verkehrsunfall mit einer Schülerin in Heepen beteiligt.

Der Unfall ereignete sich gegen 07:45 Uhr an der Einmündung Potsdamer Straße und Heinrich-Horstmann-Weg.

Eine 12-jährige Schülerin war mit ihrem Fahrrad auf der Potsdamer Straße in Richtung Alter Postweg unterwegs. Als sie den Einmündungsbereich des Heinrich-Horstmann-Wegs passieren wollte, kam ein bislang unbekannter Pkw aus dem Weg gefahren. Das Auto touchierte die Schülerin im Beinbereich, so dass sie zu Fall kam.

Während die 12-Jährige ihr Fahrrad auf den Gehweg schob, hatte der unbekannte Autofahrer angehalten und kurz gefragt, ob „alles okay“ sei. Anschließend entfernte sich der Mann in dem weißen Auto auf der Potsdamer Straße in Richtung Oldentrup. Später meldete sich der Vater der leichtverletzten Schülerin bei der Polizei.

Die Beschreibung des gesuchten Autos:

Bei dem beteiligten weißen Pkw soll es sich um ein Auto mit einer ausländischen Zulassung – eventuell aus Großbritannien handeln.

Die Polizei informiert:

Warum reichtes nach einem Unfall mit Kindern nicht aus „nur nachzufragen“.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden unter:

Polizeipräsidium Bielefeld / Verkehrskommissariat 1 / 0521/545-0

Weiterlesen

Bielefeld

Bitte um Mithilfe bei Fahndung nach Täter-Duo

mm

Stand:

| Lesedauer: 1 Minute

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Täter - © Polizei Bielefeld
Täter - © Polizei Bielefeld

Bielefeld-Brake – Bereits am Freitag, den 07.12.2018, erpressten zwei Täter von einem Bielefelder in Brake Wertsachen. Mit den beigefügten Fotos sucht die Polizei die Täter.

Zwei Unbekannte forderten zwischen 23:00 Uhr und 23:59 Uhr in der Freitagnacht, 07.12.2018, von dem Bielefelder unter Vorhalt eines Messers die Herausgabe von Handy, Geld und EC-Karte. Bei der anschließenden Geldabhebung an einem Geldautomaten in der Nähe des Braker Bahnhofs konnte ein Täter fotografiert werden.

Die Polizei bittet um Hinweise zu der Identität des Mannes.

Täterbeschreibung:

  • circa 175 cm groß
  • circa 18-20 Jahre alt
  • schlank
  • dunkel bekleidet

Zeugenhinweise nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter Telefon 0521/ 545-0 entgegen.

Weiterlesen

Bielefeld

Fünf Meter Fallrohr gestohlen

mm

Stand:

| Lesedauer: 1 Minute

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Dachrinne aus Kupfer - © Envato Elements
Symbolfoto - © Envato Elements

Bielefeld-Gadderbaum – Kupferdiebe haben zwischen Samstag und Sonntag, 13.01.2019, an der Gadderbaumer Straße ein Fallrohr demontiert.

Einer 68-jährigen Hausbewohnerin fiel der Diebstahl des Kupferrohrs am Sonntag gegen 15:30 Uhr auf. Am Samstag war das Rohr gegen 18:00 Uhr an dem Mehrfamilienhaus in Nähe der Einmündung des Mühlendamm noch komplett. Unbekannte hatten das Metallrohr an einer straßenabgewandten Hausseite aus den Rohrschellen und einem Verbindungsstück gerissen und waren damit verschwunden. Das gestohlene Stück soll etwa fünf Meter lang sein.

Weiterlesen

Meistgelesen

X