Soziale Medien

Bielefeld

Zwei weitere Beschuldigte im Ermittlungskomplex „Lügde“

mm

Stand:

Einsatzleitung der Polizei
Symbolfoto - © Polizei

Zwölfte gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Detmold und der Polizei Bielefeld

Bielefeld / Lippe / Lügde – Die Staatsanwaltschaft Detmold und die Polizei Bielefeld bestätigen zwei weitere Beschuldigte im Ermittlungskomplex „Lügde“.

Es wird gegen einen 21-jährigen Mann wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs von Kindern ermittelt. Des Weiteren wurde ein Verfahren gegen eine 63-jährige Mutter eines Opfers wegen des Verdachts der Beihilfe zum sexuellen Missbrauch von Kindern eingeleitet. Dieses Verfahren wurde von der Staatsanwaltschaft Detmold mittlerweile eingestellt.

Es wird insofern im Ermittlungskomplex „Lügde“ aktuell gegen acht Beschuldigte ermittelt. Nach wie vor befinden sich drei Beschuldigte in Untersuchungshaft. Weitere Auskünfte zu in Rede stehenden Taten und zu personenbezogenen Informationen der Beschuldigten werden aufgrund der laufenden Ermittlungen und aus Persönlichkeitsschutzgründen nicht erteilt.

Weiterlesen
Kommentieren

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bielefeld

Dreister Drogen-Deal am helllichten Tag

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Ein am Straßenrand geparktes Fahrzeug
Symbolfoto - © Envato Elements

Bielefeld-Innenstadt – Nach dem Hinweis eines aufmerksamen Zeugen erwischten Polizisten am Montag, 22.07.2019, an der Straße am Sparrenberg drei Bielefelder am helllichten Tag bei einem Drogengeschäft.

Einem 32-Jährigen fiel gegen 13:35 Uhr an der Straße Am Sparrenberg ein unsicher fahrender VW Polo auf. Als der Fahrer den Wagen anhielt, beobachtete der Bielefelder dass die Insassen eine Substanz abwogen und anschließend etwas austauschten, sodass er von einem Drogengeschäft ausging. Er informierte telefonisch die Polizei.

Polizisten trafen am Fahrbahnrand in dem geparkten VW auf drei Männer, 17, 20 und 22 Jahre alt. Vor der Kontrolle warf der 20-jährige Fahrer aus Bielefeld den VW-Schlüssel aus dem Fenster. Es stellte sich heraus, dass er nicht im Besitz eines Führerscheins ist. Unter dem auf der Rücksitzbank sitzenden 17-jährigen Bielefelder fanden die Beamten eine Waage und Cannabis. Neben den Drogen und der Waage stellten die Polizisten aufgrund der ungeklärten Eigentumsverhältnisse den PKW sicher und leiteten Strafverfahren ein.

Weiterlesen

Bielefeld

Kriminalpolizei klärt Einbruchserie – Täter interessierten sich für Genussmittel und Geld

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Mann in Handschellen
Symbolfoto - © Pixabay

Bielefeld-Mitte – Ermittler des Kriminalkommissariats 12 haben eine seit Jahresbeginn 2019 laufende Einbruchserie – mit insgesamt 25 Einzeltaten – aufgeklärt und die Ermittlungsakten zu einem Einbrecher Trio an die Staatsanwaltschaft Bielefeld geleitet. Ein Hinweis auf die Einbrecher kam von einer Bielefelderin.

Bereits Ende Mai 2019 nahmen Streifenbeamte zwei Bielefelder, 21 und 22 Jahre alt, bei einem Einbruch in das Finanzamt Bielefeld auf frischer Tat fest. Eine Zeugin hatte der Polizei ihre Beobachtungen an dem Dienstgebäude mitgeteilt. Als die Einbrecher ein Gerüst hinabgestiegen waren, warteten die Polizisten bereits auf sie.

Schon in den Nächten zuvor waren bis dahin unbekannte Täter in das Gebäude an der Ravensberger Straße eingebrochen – wobei die Täter immer zunächst über das dortige Baugerüst von außen zu den oberen Etagen gelangt waren.

Nach den Durchsuchungen und anschließenden Vernehmungen konnten Kriminalbeamte den beiden Tatverdächtigen diverse weitere Einbrüche in Büroräume, leerstehende Wohnhäuser, Kioske, Lagerräume und Gaststätten – unter anderem im Bereich der Sparrenburg – zuordnen. Die Beamten deckten durch Auswertungen der Spuren und weitere Ermittlungen auf, dass die Einbrecher, wie beim Finanzamt auch, teilweise mehrfach in die anderen Objekte eingedrungen waren.

Als dritten Mittäter identifizierten die Kriminalbeamten einen 19-Jährigen aus dem Kreis Gütersloh. Die Beschuldigten, von denen zumindest einer umfassend geständig ist, hatten es vorwiegend auf Getränke, Zigaretten, Süßigkeiten aber auch Bargeld abgesehen.

Weiterlesen

Bielefeld

Unfall mit schwer verletztem PKW-Fahrer

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Autobahn, Baustelle, Stau
Symbolfoto - © Pixabay

Bielefeld / BAB2 – Am 22.07.2019, gegen 00.55 Uhr, kam es auf der BAB 2, FR Dortmund (km 327), auf Höhe der Anschlussstelle Bielefeld Ost, zu einem Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Person. Hierbei fuhr ein belgischer PKW Ford, aus ungeklärter Ursache, auf einen vorausfahrenden ukrainischen LKW auf und prallte anschließend in die Mittelschutzplanke. Beide Fahrzeuge befuhren den rechten Fahrstreifen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der 21jährige, belgische PKW-Fahrer schwerverletzt. Er wurde mittels RTW in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Der 62jährige, ukrainische LKW-Fahrer blieb unverletzt. Die BAB 2 wurde zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge für ca zwei Stunden vollgesperrt. Der Verkehr wurde über den Parallel-Fahrstreifen der AS Bielefeld-Ost an der Unfallstelle vorbeigeführt. Aufgrund relativ geringen Verkehrsaufkommens kam es nur zu geringfügigen Verkehrsstörungen. Die Fahrbahn musste im Anschluss an die Unfallaufnahme durch Mitarbeiter der Autobahnmeisterei gereinigt werden.

Der Gesamtschaden wird von der Polizei auf ca. 30.000 Euro geschätzt.

Weiterlesen

Wappen Bielefeld

Anzeige B.Tyce Kommunikationsdesign - Webdesign aus Bielefeld

Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen zu dieser Zeit

Meistgelesen

X