Soziale Medien

Borchen

Zusammenstoß mit dem Gegenverkehr auf regennasser Straße

mm

Stand:

| Lesedauer: 2 Minuten
Innenraum - © Envato Elements
Symbolfoto - © Envato Elements

33178 Borchen – Beim Zusammenstoß zweier PKW in der „Haarnadelkurve“ der Paderborner Straße (L 755) in Nordborchen sind am Donnerstagmorgen zwei Erwachsene und ein Kleinkind verletzt worden.

Gegen 10:23 Uhr befuhr eine 19-Jährige mit ihrem VW Golf die Paderborner Straße aus Richtung Paderborn kommend in Richtung Nordborchen. Im Bereich der sog. „Haarnadelkurve“ bremste sie ihr Fahrzeug ab. In diesem abschüssigen Bereich ist die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf 30, km/h begrenzt. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit geriet die Frau auf regennasser Fahrbahn in der Kurve trotz Bremsung nach links auf die Gegenfahrbahn. Hier kollidierte sie seitlich mit einem entgegenkommenden VW Passat eines 53-Jährigen. Beide Fahrzeuge kamen schwer beschädigt auf der Straße zum Stillstand.

Die junge Unfallverursacherin wurde bei der Kollision schwer verletzt und musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Paderborn gefahren werden. Der Fahrer des Passat uns sein vierjähriger Enkel, der hinten im Auto in seinem Kindersitz gesessen hatte, sind ebenfalls verletzt mit Rettungswagen in Paderborner Krankenhäuser gebracht werden.

Die nicht mehr fahrbereiten Autos wurden abgeschleppt. Die Paderborner Straße blieb bis zum Abschluss der Unfallaufnahme durch die Polizei voll gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn
Telefon: 05251/ 306-1222

Weiterlesen
Kommentieren

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Borchen

Alkoholisierter Autofahrer fährt Fußgänger an und flüchtet

mm

Stand:

| Lesedauer: 1 Minute

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Alkohol, Auto - © Envato Elements
Symbolfoto - © Envato Elements

Borchen – Am Samstagmorgen ereignete sich am Kreisverkehr Stadtweg/Sperenberger Straße in Borchen ein Verkehrsunfall, bei dem ein Fußgänger von einem Pkw angefahren und verletzt wurde.

Gegen 02:45 Uhr befuhr ein Kleinwagen aus Paderborn die Sperenberger Straße in Richtung des Kreisverkehrs am Stadtweg. Nach Durchfahren des Kreisverkehrs mit hoher Geschwindigkeit geriet das Auto auf dem Stadtweg nach rechts auf den dortigen Gehweg, auf dem ein 20 Jahre alter Borchener zu Fuß in Richtung Paderborner Straße unterwegs war. Das Fahrzeug streifte den Arm des Fußgängers, der dabei verletzt und anschließend in ein Paderborner Krankenhaus gebracht wurde.

Der Autofahrer flüchtete von der Unfallstelle, ohne sich um den verletzten Fußgänger zu kümmern und eine Schadensregulierung zu ermöglichen. Aufgrund der polizeilichen Fahndung wurde kurze Zeit später das geflüchtete Auto, ein Ford Fiesta, von der Polizei in Paderborn angetroffen. Der 20jährige Fahrer aus Borchen stand deutlich unter Alkoholeinfluss. Im Rahmen des eingeleiteten Strafverfahrens wurde eine Blutprobe angeordnet und der Führerschein sichergestellt. Am verursachenden Pkw entstand Sachschaden in Höhe von 1500 Euro.

Weiterlesen

Altenbeken

Zwei Verletzte bei Schneeunfällen

mm

Stand:

| Lesedauer: 1 Minute

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Kleinwagen nach Unfall auf verschneiter Straße
Auf der B68 bei Kleinenberg überschlug sich eine 18-Jährige mit ihrem Kleinwagen. - © Polizei Paderborn

Kreis Paderborn – In den höher gelegenen Regionen des Kreises Paderborn hat einsetzender Schneefall am Dienstagnachmittag zu Verkehrsbehinderungen und Verkehrsunfällen geführt.

Gegen 14.15 Uhr fuhr eine 18-jährige Nissan-Micra-Fahrerin während eines starken Schneeschauers auf der B68 von Kleinenberg nach Lichtenau. Auf der schneebedeckten Fahrbahn setzte sie zum Überholen eines Lastwagens an und geriet ins Schleudern. Der Wagen überschlug sich und blieb im linken Straßengraben liegen. Die Fahranfängerin erlitt leichte Verletzungen. Der Rettungsdienst musste nicht eingesetzt werden.

Ein 24-jähriger Opel-Combo-Fahrer beschleunigte gegen 15.55 Uhr auf der K2 am Ortsausgang von Borchen-Dörenhagen sein Fahrzeug. Der Wagen brach auf Schneematsch aus und kam nach links von der Straße ab. Das Auto kippte auf die Fahrerseite und prallte gegen einen Baum. Der verletzte Fahrer konnte sich aus dem Kombi befreien. Andere Autofahrer leisteten Erste Hilfe. Mit einem Rettungswagen wurde der 24-Jährige zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Zwischen 15.30 Uhr und 17.00 Uhr musste die K26 zwischen Lichtenau und Willebadessen wegen Schneefalls und Glatteis gesperrt werden. Nachdem der Winterdienst die Straße geräumt und gestreut hatte wurde die Sperrung aufgehoben.

Auch bei Altenbeken-Buke kam es zu Behinderungen durch Schneefall. Zwei Autos rutschten in den Graben. Schäden blieben dabei aus.

Weiterlesen

Borchen

Einbrüche in Gewerbegebieten

mm

Stand:

| Lesedauer: 2 Minuten

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Zaun - © Pixabay
Symbolfoto - © Pixabay

Borchen / Paderborn – Bei Einbrüchen in Gewerbetriebe in Borchen und Paderborn haben die Täter einen Firmenwagen sowie unterschiedliche Maschine, Werkzeuge, Farbe und Spirituosen entwendet.

An der Robert-Bosch-Straße in Borchen schnitten die Täter in der Nacht zu Freitag ein Loch in die Hallenwand eines Malerbetriebes und drangen in die Halle ein. Aus dem Gebäude entwendeten sie einen roten Opel Vivaro Firmenwagen sowie eine Palette Farbeimer mit weißer Farbe und einige Elektrogeräte. Laut erster Ermittlungsergebnisse liegt die Tatzeit bereits am Donnerstagabend zwischen 23.00 Uhr und Mitternacht.

Am Freitagmorgen fiel ein weiterer Firmeneinbruch in einer benachbarten Halle auf, in der drei Betriebe untergebracht sind. An diesem Tatort fielen mehrere Einbruchspuren auf. Auch in diese Halle waren die Täter durch ein in die Außenwand geschnittenes Loch gelangt. Er beutet wurden hier mehrere Werkzeuge und Maschinen. Die Tat muss unmittelbar vor oder nach dem Einbruch in den Malerbetrieb verübt worden sein.

Zwischen Samstagabend und Montagmorgen kletterten Einbrecher von der Straße Buchenhof aus über den Zaun eines Betriebsgeländes an der Halberstädter Straße. Sie brachen durch die Rolltore in die Firmengebäude ein und entwendeten Maschinen und Werkzeuge aus dem Catering- und Festwirtbedarf sowie mehrere hundert Flaschen mit Spirituosen. Die Beute transportieren die Täter mit einem Rollwagen zum Zaun, wo vermutlich ein Fahrzeug der Täter zum weiteren Abtransport bereit stand.

In allen Fällen sucht die Polizei Zeugen, die verdächtige Fahrzeuge oder Personen gesehen haben. Sachdienliche Hinweise unter Telefon 05251/3060.

Weiterlesen

Meistgelesen

X