Soziale Medien

Borchen

Zusammenstoß mit dem Gegenverkehr auf regennasser Straße

veröffentlicht

 am

Innenraum - © Envato Elements
Symbolfoto - © Envato Elements

33178 Borchen – Beim Zusammenstoß zweier PKW in der „Haarnadelkurve“ der Paderborner Straße (L 755) in Nordborchen sind am Donnerstagmorgen zwei Erwachsene und ein Kleinkind verletzt worden.

Gegen 10:23 Uhr befuhr eine 19-Jährige mit ihrem VW Golf die Paderborner Straße aus Richtung Paderborn kommend in Richtung Nordborchen. Im Bereich der sog. „Haarnadelkurve“ bremste sie ihr Fahrzeug ab. In diesem abschüssigen Bereich ist die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf 30, km/h begrenzt. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit geriet die Frau auf regennasser Fahrbahn in der Kurve trotz Bremsung nach links auf die Gegenfahrbahn. Hier kollidierte sie seitlich mit einem entgegenkommenden VW Passat eines 53-Jährigen. Beide Fahrzeuge kamen schwer beschädigt auf der Straße zum Stillstand.

Die junge Unfallverursacherin wurde bei der Kollision schwer verletzt und musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Paderborn gefahren werden. Der Fahrer des Passat uns sein vierjähriger Enkel, der hinten im Auto in seinem Kindersitz gesessen hatte, sind ebenfalls verletzt mit Rettungswagen in Paderborner Krankenhäuser gebracht werden.

Die nicht mehr fahrbereiten Autos wurden abgeschleppt. Die Paderborner Straße blieb bis zum Abschluss der Unfallaufnahme durch die Polizei voll gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn
Telefon: 05251/ 306-1222

Weiterlesen
Kommentare

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Borchen

Unfallzeugen nach Auffahrunfall gesucht

veröffentlicht

 am

By

Beifahrer - © Envato Elements
Symbolfoto - © Envato Elements

Borchen – Ein Linksabbieger hat am Dienstag vermutlich einen Auffahrunfall auf der Paderborner Straße provoziert. Die Polizei sucht Unfallzeugen und den Fahrer eines weißen oder grauen Volkswagen-Kombi.

Gegen 07.30 Uhr fuhr eine 47-jährige Opel-Corsa-Fahrerin auf der Paderborner Straße in Richtung Kirchborchen. In Höhe der Hauptstraße kam ihr ein weißer oder grauer Volkswagen-Kombi entgegen. Weil der VW-Fahrer ihr den Vorrang nahm und unmittelbar vor ihr nach links in die Hauptstraße abbog, musste sie eine Vollbremsung machen, um nicht mit dem Auto zu kollidieren. Eine hinter dem Corsa fahrende 63-jährige Frau, die ebenfalls einen Corsa fuhr, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf. Beide Autos wurden erheblich beschädigt. Der Sachschaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt. Die 63-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu. Der VW-Kombi fuhr ohne anzuhalten weiter.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 05251/3060 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn
Telefon: 05251/ 306-1222

Weiterlesen

Borchen

Jagdhütte geht in Flammen auf

veröffentlicht

 am

By

Feuerwehr - © Pixabay
Symbolfoto - © Pixabay

Borchen – Nach dem Brand einer Jagdhütte bei Gellinghausen am Donnerstag ermittelt die Polizei wegen des Verdachts der Brandstiftung.

Bei der Hütte handelt es sich um ein wohnlich eingerichtetes Holzgebäude mit Schlafzimmern, Küche, Wohnraum und Bad. Sie liegt an einem von der Straße Im Mirsch abzweigenden Waldweg zwischen Gellinghausen und Dörenhagener Straße. Das Feuer wurde gegen 10.40 Uhr entdeckt. Die Feuerwehr rückte aus und löschte die sich von der Rückseite der Jagdhütte ausbreitenden Flammen. Wände und Teile des Dachs wurden beschädigt. Durch Rauch und Ruß ist der Wohnbereich stark in Mitleidenschaft gezogen worden. Der Sachschaden wird auf etwa 70.000 Euro geschätzt. Nach den Löschmaßnahmen hat die Kripo die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Die Experten gehen von einer fahrlässig oder vorsätzlich begangenen Brandstiftung aus.

Die Polizei sucht Zeugen, die am Donnerstagmorgen verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Nahbereich des Brandorts gesehen haben. Sachdienliche Hinweise unter Telefon 05251/3060.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn
Telefon: 05251/ 306-1222

Weiterlesen

Borchen

Einbruch in Postfiliale

veröffentlicht

 am

By

Post - © Pixabay
Symbolfoto - © Pixabay

Borchen – In die Postfiliale im Geschäftszentrum an der Paderborner Straße ist am frühen Dienstagmorgen ein Einbruch verübt worden. Der oder die Täter zerstörten ein Schaufenster an der Postagentur und drangen durch das entstandene Loch in das Objekt ein. Sie stahlen das Wechselgeld aus der Kasse und einige Pakete sowie Zigarettenstangen. Auf der Flucht ließen sie Einbruchswerkzeug und aufgerissene Pakete zurück. Laut ersten Auswertungen der Alarmanlagen müssen sich die Täter zwischen 04.10 Uhr und 04.40 Uhr im Bereich des Tatorts aufgehalten haben. Die Polizei sucht Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben. Sachdienliche Hinweise unter Telefon 05251/3060.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn
Telefon: 05251/ 306-1222

Weiterlesen

Meistgelesen

X