Soziale Medien

Minden

Gewitterfront beschäftigt Polizei kreisweit

veröffentlicht

 am

Gewitter, Blitz - © Envato Elements
Symbolfoto - © Envato Elements

Kreis Minden-Lübbecke – Die am Donnerstag über den Kreis Minden-Lübbecke hinweg gezogene Gewitterfront hat nach ersten Erkenntnissen der Polizei offenbar keine größeren Schäden angerichtet. Zudem lagen der Polizei bis zum frühen Abend keine Hinweise zu möglicherweise verletzen Personen vor.

Die Polizei rückte in der Zeit zwischen 17.15 Uhr bis 18.45 Uhr kreisweit zu 25 Einsätzen aus. Vor allem abgebrochene Äste oder umgestürzte Bäume wurden den Beamten der Leitstelle aus dem Kreisgebiet gemeldet. Aber auch umherfliegende Gegenstände, wie zum Beispiel Verkehrszeichen, führten zu Polizeieinsätzen.

Auf der Freiherr-vom-Stein-Straße (B 61) in Porta Westfalica durchschlug ein Ast die Motorhaube eines fahrenden Pkw. Der Fahrer blieb unverletzt. In Minden trieben die teils kräftigen Windböen einen abgestellten Anhänger gegen ein geparktes Auto.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Pressestelle

Telefon: 0571/8866 1300/-1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Weiterlesen
Kommentare

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Minden

Polizei ermittelt nach Belästigung von Kindern

veröffentlicht

 am

By

Schwimmbad - © Envato Elements
Symbolfoto - © Envato Elements

Minden – Donnerstagabend alarmierte der Sicherheitsdienst des Melittabades die Polizei und meldete den Verdacht heimlicher Foto- oder Videoaufnahmen im Bereich der Umkleidekabinen. Den Tatverdächtigen hatte man vor Ort festhalten können.

Ersten Ermittlungen zu folge, steht ein 19-jähriger Mindener im Verdacht, gegen 18.15 Uhr zwei Mädchen beim Umziehen in ihrer Kabine foto- oder videografiert, oder zumindest es versucht zu haben. Die beiden Kinder im Alter von 11 und 12 Jahren waren zu dem Zeitpunkt vermutlich zum größten Teil bekleidet. Aufgefallen war ihnen die Tat, als sich die Ältere die Schuhe zubinden wollte. Hier hatte sie beobachtet, dass aus der Nachbarkabine von unten jemand ein Handy in deren Umkleide hielt. Diesen Vorfall meldeten sie dem Sicherheitsdienst. Zusammen konnte man den Tatverdächtigen im Eingangsbereich stellen. Ob Aufnahmen getätigt wurden oder nicht, ist nun Gegenstand der Ermittlungen. Einer ersten Nachschau auf dem Handy zufolge konnten keine verdächtigen Bilder oder Videos entdeckt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866-1300 od. 1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Weiterlesen

Minden

Heuballen blockieren die B 482

veröffentlicht

 am

By

Zehn Heuballen verlor ein bisher Unbekannter auf der B 482 - © Polizei Minden
Zehn Heuballen verlor ein bisher Unbekannter auf der B 482 - © Polizei Minden

Minden – Zehn große Heuballen auf der B 482 beschäftigte in der Nacht zu Freitag die Polizei für über drei Stunden. Der Hinweis kam gegen drei Uhr von einem Zeugen. Sofort, wurden zwei Streifenwagen zur Bundesstraße entsand. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte fest, dass in Höhe der Zufahrt zur B 65 die schweren Ballen komplett über zwei Fahrbahnen verteilt lagen. Zunächst wurde die Bundesstraße halbseitig gesperrt und der Verkehr über jeweils eine Spur vorbei geleitet. Für den Abtransport alarmierte man einen Abschleppdienst. Da die Ballen zu schwer waren, musste ein Gabelstapler nachgeführt werden. Hinzu kam, dass auf den Abschlepper jeweils nur zwei Ballen geladen werden konnten. So musste für die Bergung für rund eine halbe Stunde die komplette Bundesstraße gesperrt werden. Der Verkehr wurde abgeleitet. Gegen 5.15 Uhr war die Straße wieder frei. Der Eigentümer der verlorenen Ladung konnte noch nicht ermittelt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866-1300 od. 1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Weiterlesen

Minden

Betrunken gegen Baum gefahren

veröffentlicht

 am

By

Der Fahrer des Corsas verlor die Kontrolle über sein Auto und fuhr gegen einen Baum. - © Polizei Minden
Der Fahrer des Corsas verlor die Kontrolle über sein Auto und fuhr gegen einen Baum. - © Polizei Minden

Minden – Die Autofahrt eines Mindeners endete am Dienstagnachmittag an einem Straßenbaum. Bei der Unfallaufnahme bemerkte die Streifenwagenbesatzung Alkoholgeruch beim 67-Jährigen. Es folgte eine Blutprobenentnahme im Klinikum Minden. Den Führerschein hielten die Beamten ein.

Nach Aussagen von Zeugen befuhr der Mann gegen 17.10 Uhr mit seinem Corsa den Holzweg. Hier fuhr er schon Schlangenlinien. Später bog er nach rechts auf die Straße Clus ein und wollte auf dieser weiter in Richtung Röcke fahren. Hierbei machte er einen Schlenker und fuhr gegen den Baum. Bei dem Unfall wurde er leicht verletzt. Den Schaden am Auto taxierte man auf zirka 1.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866-1300 od. 1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Weiterlesen

Meistgelesen

X