Soziale Medien

Bad Wünnenberg

A33: Fahrbahnsanierung zwischen Borchen und Kreuz Wünnenberg-Haaren beginnt

mm

Stand:

Autobahn, Baustelle, Stau
Symbolfoto - © Pixabay

Borchen (straßen.nrw.) Die Straßen.NRW-Autobahnniederlassung Hamm beginnt Montag (3.6.) mit dem Einrichten der Verkehrsführung auf der A33 im Bereich des Autobahnkreuzes Wünnenberg-Haaren und dem Übergang zur B480. Der Verkehr auf der A33 wird in einer Fahrspur in jeder Richtung nach außen an der Baustelle vorbei geführt. Im Autobahnkreuz beginnen die ersten Arbeiten an der Entwässerung. Dieser Bauabschnitt ist 1,5 Kilometer lang. Nach Abschluss der Arbeiten im Bereich Paderborn wird die Baustelle auf fast neun Kilometer verlängert.

Der Sanierungsabschnitt „Wünnenberg“ ist fast neun Kilometer lang. In diesem Abschnitt wird die Fahrbahn umfangreich saniert. Alle drei Asphaltschichten sowie die Frostschutzschicht (Schotter) und teilweise der vorhandene Untergrund werden aufgenommen und wieder neu eingebaut. Das betrifft die Frostschutzschicht mit 60 Zentimeter, die Asphalttragschicht mit 18 Zentimeter, die Binderschicht mit acht Zentimeter und die eigentliche Asphaltfahrbahn mit drei Zentimeter.

Auch die Entwässerungsleitungen werden ausgetauscht sowie die Schutzplanken erneuert. Straßen.NRW investiert hier 19,5 Millionen Euro aus Bundesmitteln. Rund 35.000 Kraftfahrzeuge nutzen täglich diesen Streckenabschnitt, der 1983 für den Verkehr freigegeben wurde. Dieses ist nach dem Neubau die erste umfangreiche Sanierung.

Mehr zur A33-Fahrbahnsanierung zwischen Bielefeld und Bad Wünnenberg: https://www.strassen.nrw.de/de/projekte/a33/fahrbahnsanierung-zwischen-bielefeld-und-bad-wuennenberg.html

Weiterlesen
Kommentieren

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bad Wünnenberg

Erneut Einbrüche in Firmenwagen

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Weißer Transporter
Symbolfoto - © Envato Elements

Büren / Bad Wünnenberg – Nach den Firmenwagen-Aufbrüchen vom Wochenende in Büren und Salzkotten sind weitere Anzeigen erstattet worden.

In der Nacht von Sonntag auf Montag gingen die Täter einen Mercedes Sprinter an, der in der Einfahrt eines Wohnhauses am Oberfeld in Büren-Weine stand. Aus dem Fahrzeug entwendeten die Diebe mehrere Maschinen. Auch aus der Garage auf dem Grundstück entwendeten die Täter eine Motorflex. Gegen 03.00 Uhr hatten Anwohner in der Nacht verdächtige Geräusche gehört.

Am Lindenweg in Bad Wünnenberg-Haaren löste am frühen Dienstagmorgen gegen 04.30 Uhr die Alarmanlage eines Mercedes Sprinter aus. Die Besitzer entdeckten keine verdächtigen Personen aber Beschädigungen am Türschloss der Hecktür des Transporters. Beute machten die Täter in diesem Fall nicht.

Einen VW-Crafter brachen die Täter in der gleichen Nacht in Bad Wünnenberg-Helmern an der Langestraße auf. Die Tat wurde am Dienstag gegen 06.15 Uhr entdeckt. Aus dem Transporter entwendeten die Diebe Elektrowerkzeuge im Wert von mehreren tausend Euro. Auch hier war die Hecktür aufgebrochen worden.

Die Polizei sucht Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben. Sachdienliche Hinweise unter Telefon 05251/3060.

Weiterlesen

Bad Wünnenberg

Motorradfahrer schwer verletzt

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Motorrad
Symbolfoto - © Freepik

Bad Wünnenberg – Bei einem Verkehrsunfall auf der L751 bei Böddeken hat ein Motorradfahrer am Montagmorgen schwere Verletzungen erlitten.

Ein Mercedes-Sprinter-Fahrer (32) fuhr gegen 06.20 Uhr auf der Landstraße von Böddeken in Richtung Haaren. Am Waldrand kam ihm ein Motorradfahrer entgegen. Da dieser in der Kurve auf die Gegenfahrbahn kam, bremste der Transporterfahrer und wich nach rechts aus. Der 55-jährige BMW-R1100-Fahrer kam nach rechts von der Straße ab und stürzte im Wald eine etwa 15 Meter tiefe Böschung hinab. Er blieb schwerverletzt liegen. Der Sprinterfahrer drehte um und entdeckte den Verletzten am Fuß der Böschung. Er alarmierte den Rettungsdienst und leistete dem Motorradfahrer erste Hilfe. Die Rettungskräfte mussten Leitern und Seilzüge zur Bergung des Unfallopfers einsetzen, das schwerste aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen erlitten hatte. Der Notarzt forderte einen Rettungshubschrauber an, mit dem der Verletzte in ein Krankenhaus nach Bielefeld geflogen wurde.

Weiterlesen

Bad Wünnenberg

Verkehrsunfall mit schwer verletztem Kradfahrer am Pfingstsonntagabend

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Wildwechsel im Morgengrauen
Symbolfoto - © Pixabay

33181 Bad Wünnenberg – Sonntag, 09.06.2019, 20:15 Uhr 33181 Bad Wünnenberg-Fürstenberg, L 549 Verkehrsunfall mit schwer verletztem Kradfahrer

Am Sonntag, den 09.06.2019, gegen 20:15 Uhr befuhr ein 22-jähriger Kradfahrer die „Marsberger Straße“ aus Richtung „Fürstenberg“ in Richtung „Essentho“. Auf freier Strecke kollidierte er mit einem querenden Rehwild, wodurch er von der Straße auf die Böschung geriet und im weiteren Verlauf zurück auf die Fahrbahn geschleudert wurde. Der schwerverletzte Kradfahrer wurde mit einem Rettungswagen in das Krankenhaus nach Marsberg gebracht. Am Motorrad entstand Totalschaden (4000 Euro Schadenshöhe). Es musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Das Reh wurde bei dem Zusammenprall getötet.

Weiterlesen

Wappen Borchen

Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen zu dieser Zeit

Meistgelesen

X