Soziale Medien

Borgentreich

Betrügerin scheitert mit „Enkeltrick“

mm

Stand:

Seniorin im Altersheim
Symbolfoto - © Envato Elements

34434 Borgentreich – Am gestrigen Mittwoch, 02.01.2019, hat eine bislang unbekannte weibliche Person versucht mit dem sogenannten Enkeltrick zu betrügen. Gegen 12.30 Uhr meldete sich eine Frau telefonisch bei einer 82-jährigen Borgentreicherin und verlangte 40000 Euro für den Kauf einer Eigentumswohnung. Die angerufene erkannte jedoch den Trick und beendete das Gespräch.

Ebenfalls angerufen wurde kurz darauf eine weitere Frau aus Borgentreich. Auch die 67 Jährige fiel nicht auf den Betrugsversuch rein.

Der so genannte Enkeltrick ist eine besonders hinterhältige Form des Betrugs, der für Opfer oft existenzielle Folgen haben kann. Sie können dadurch hohe Geldbeträge verlieren oder sogar um Ihre Lebensersparnisse gebracht werden. Mit den Worten „Rate mal, wer hier spricht“ oder ähnlichen Formulierungen rufen Betrüger bei meist älteren und allein lebenden Personen an, geben sich als Verwandte, Enkel oder auch gute Bekannte aus und bitten kurzfristig um Bargeld. Als Grund wird ein finanzieller Engpass oder eine Notlage vorgetäuscht, beispielsweise ein Unfall, ein Auto- oder Computerkauf. Die Lage wird immer äußerst dringlich dargestellt. Oft werden die Betroffenen durch wiederholte Anrufe unter Druck gesetzt. Sobald das Opfer zahlen will, wird ein Bote angekündigt, der das Geld abholt.

Tipps Ihrer Polizei gegen den Enkeltrick

  • Seien Sie misstrauisch, wenn sich Anrufer am Telefon nicht selber mit Namen melden. Raten Sie nicht, wer anruft, sondern fordern Sie Anrufer grundsätzlich dazu auf, ihren Namen selbst zu nennen.
  • Seien Sie misstrauisch, wenn sich Personen am Telefon als Verwandte oder Bekannte ausgeben, die Sie als solche nicht erkennen. Erfragen Sie beim Anrufer Dinge, die nur der richtige Verwandte/Bekannte wissen kann.
  • Geben Sie keine Details zu Ihren familiären und finanziellen Verhältnissen preis.
  • Lassen Sie sich nicht drängen und unter Druck setzen. Nehmen Sie sich Zeit, um die Angaben des Anrufers zu überprüfen. Rufen Sie die jeweilige Person unter der Ihnen lange bekannten Nummer an und lassen Sie sich den Sachverhalt bestätigen.
  • Wenn ein Anrufer Geld oder andere Wertsachen von Ihnen fordert: Besprechen Sie dies mit Familienangehörige oder anderen Ihnen nahe stehende Personen.
  • Übergeben Sie niemals Geld oder Wertsachen wie Schmuck an unbekannte Personen.
  • Sind Sie Opfer eines Enkeltricks geworden, zeigen Sie die Tat unbedingt bei der Polizei an. Dies kann der Polizei helfen, Zusammenhänge zu erkennen, andere Personen entsprechend zu sensibilisieren und die Täter zu überführen.
  • Lassen Sie Ihren Vornamen im Telefonbuch abkürzen (aus Herta Schmidt wird beispielsweise H. Schmidt). So können die Täter Sie gar nicht mehr ausfindig machen. Zum Ändern eines Telefonbucheintrags wenden Sie sich an die Telekom.
  • Bewahren Sie Ihre Wertsachen, z.B. höhere Geldbeträge und andere Wertgegenstände nicht zuhause auf, sondern auf der Bank oder im Bankschließfach.

Weiterlesen
Kommentieren

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Borgentreich

Hecke fängt Feuer – Vorsicht beim Umgang mit Abflammgeräten

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Heckenbrand in Bühne
Heckenbrand in Bühne - © Polizei Höxter

34434 Borgentreich – 50 Meter Hecke sind am Dienstag, 25.06.2019, gegen 17:30 Uhr, in der Straße Zum Hohen Berg in Bühne in Flammen aufgegangen. Ein Anwohner hatte auf dem Gehweg vor dem Haus mit einem Abflammgeräte Unkraut entfernt. Hierbei sind Funken auf eine angrenzende Hecke gelangt und setzte diese in Brand. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Borgentreich und Bühne mussten ausrücken, um das Feuer zu löschen. Immer wieder kommt es zu Bränden beim Einsatz von Abflammgeräten, denn an den Abflammgeräten entstehen teilweise Temperaturen bis 1000°C. Umgebende Pflanzen und Hecken, sowie Zäune und andere Elemente können durch die Hitze des Gerätes in Brand geraten. Die Gefahr, dass die Flamme auf eine Hecke oder auf andere brennbare Gegenstände übergreift, ist groß, insbesondere bei trockenem Wetter. So ein Heckenbrand kann sich dann rasend schnell ausbreiten und ggf. auch auf Gebäude übergreifen. Mit einem Feuerlöscher oder einem Eimer Wasser sind solche Brände nur noch im Entstehungsstadium unter Kontrolle zu bringen. Beachten Sie beim Umgang mit Abflammgeräten, dass eine Brandausbreitung auf ungewollte Bereiche nicht möglich ist. Sollte dies nicht sichergestellt werden können, verzichten Sie auf die Verwendung dieser Abflammgeräte! Gerät eine Hecke in Brand, rufen Sie umgehend die Feuerwehr über die Notrufnummer 112, um ein weiteres Übergreifen der Flammen auf angrenzende Bauten oder Gegenstände zu vermeiden.

Weiterlesen

Borgentreich

Unfall mit Schwerstverletzter Person

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Rettungshubschrauber
Symbolfoto - © Pixabay

Borgentreich-Natzungen – Am Samstag, 18.05.2019 gegen 16.20 h befuhr eine 46jährige Fahrzeugführerin mit ihrem PKW Mini die L 837 von Natzungen in Richtung Willegassen. Auf einem geraden Teilstück der L 837 kam sie nach rechts von der Straße ab und kollidierte mit einem Baum. Die Wucht des Anpralls war so stark, dass der Motorblock aus dem Fahrzeug gerissen wurde und der PKW total zerstört war. Die schwerstverletzte Fahrzeugführerin wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Kassel geflogen. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 15000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die L 837 gesperrt.

Weiterlesen

Borgentreich

Fahrerin bei Unfall verletzt, PKW fängt Feuer

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Unfall - © Polizei Borgentreich
Symbolfoto - © Polizei Borgentreich

Borgentreich – Nach einem Verkehrsunfall, bei dem sich die 21-jährige Fahrerin aus Willebadessen verletzte, ging der verunfallte Opel Meriva in Flammen auf. Die Frau war auf der L763 von Borgentreich in Richtung Willebadessen-Eissen unterwegs, als sie auf der mit Schneematsch bedeckten Straße in einer Kurvenkombination nach rechts von der Fahrbahn abkam. Sie fuhr zunächst gegen einen Baum und rutsche dann in den Straßengraben. Dort fing der Wagen Feuer, als die junge Fahrerin das Fahrzeug bereits aus eigener Kraft verlassen hatte. Die Frau wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehren aus Borgentreich und Eissen löschten den Opel ab, der anschließend von der Unfallstelle abgeschleppt wurde. Für die Unfallaufnahme und die Bergung des Fahrzeugs war die Landstraße für ca. eineinhalb Stunden gesperrt, der Verkehr wurde durch die Polizei abgeleitet. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro.

Weiterlesen

Wappen Borgentreich

Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen zu dieser Zeit

Meistgelesen

X