Soziale Medien

Höxter

Sicher durch den Winter

mm

Veröffentlicht

 am

Verschneite Straße
Symbolfoto - © Envato Elements

Kreis Höxter – Diese Jahreszeit stellt Verkehrsteilnehmer vor viele Herausforderungen.

Eiseskälte, plötzlicher Nebel, starker Wind, Regen und Glatteis

Wer jetzt mit dem Auto unterwegs ist, muss mit spiegelglatten Straßen rechnen und seinen Fahrstil den Wetter- und Fahrbahnbedingungen anpassen. Das Lenkverhalten des Fahrzeuges ändert sich und der Bremsweg wird deutlich länger. Daher sollte man möglichst langsam fahren und einen größeren Sicherheitsabstand zum vorrausfahrenden Fahrzeug einhalten.

Im letzten Winter gab es im Kreis Höxter 181 sogenannte Glätteunfälle, wobei 22 Personen leicht- und 9 schwerverletzt wurden. Das heißt vor allem:

Fuß vom Gas!

Lieber langsam und sicher, als gar nicht ans Ziel kommen. Auch auf geräumten Straßen kann sich immer wieder eine neue Eisschicht bilden. Dies gilt insbesondere auf Brücken, an Waldrändern und in der Nähe von Gewässern. Besonders glatt ist es auch, aufgrund der Vielzahl von Bremsvorgängen vor Ampeln und Kreuzungen.

Verspätungen müssen im winterlichen Straßenverkehr mit einkalkuliert werden. Daher sollte man frühzeitig starten, schließlich nimmt auch das Eiskratzen einige Zeit in Anspruch. Ein Guckloch reicht nicht aus, um den Verkehr zu beobachten. Gerade Radfahrer und Fußgänger, vor allem dunkel gekleidete, können schnell übersehen werden, was schwerwiegende Unfälle zur Folge haben kann. Schnee sollte vom Wagen gefegt werden. Insbesondere von den Beleuchtungseinrichtungen, aber auch vom Autodach, damit herunterfallender Schnee während der Fahrt dem hinterher fahrenden Fahrzeug nicht die Sicht nimmt. Lastwagenfahrer müssen zudem das Dach ihres Fahrzeuges und deren Anhänger von Eis befreien. Herunterfallende Eisplatten können zu schweren Unfällen führen. Tagfahrlicht reicht in der dunklen Jahreszeit oft nicht aus. Der Wagen kann von anderen Verkehrsteilnehmern zu spät gesehen werden, vor allem, da das Heck des Fahrzeuges völlig unbeleuchtet ist. Daher ist es sicherer das Abblendlicht einzuschalten. Vor längeren Fahrten ist es ratsam warme Getränke und Decken ins Auto zu packen, damit man im Falle einer Panne gegen die Kälte geschützt ist.

Weiterlesen
Anzeige
Kommentieren

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Höxter

Laterne auf Schulgelände beschädigt

mm

Veröffentlicht

 am

Zusammengestellt durch:

Jugendliche - © Envato Elements
Symbolfoto - © Envato Elements

Höxter – Auf dem Schulgelände der Sekundarschule in Höxter wurde eine Laterne beschädigt. In ca. 1 m Höhe wurde der Mast der Laterne abgebrochen, die Kabel hingen heraus. Der Schaden wird auf ca. 300 EUR geschätzt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Hinweise auf den / die Verursacher nimmt die Polizei in Höxter unter Tel.: 05271-9620 entgegen.

Weiterlesen

Brakel

Körperverletzungen und Widerstand gegen Polizeibeamte in mehreren Fällen

mm

Veröffentlicht

 am

Zusammengestellt durch:

Pistole - © Polizei
Symbolfoto - © Polizei

Kreis Höxter – Ein aus polizeilicher Sicht unruhiges Wochenende liegt hinter den Beamten der Kreispolizeibehörde Höxter. Sie mussten bei verschiedenen Körperverletzungsdelikten einschreiten und sich in mehreren Fällen sogar mit Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte auseinandersetzen.

In den frühen Morgenstunden am Sonntag, 17. März, hielt sich auf dem Gelände des Höxteraner Schulzentrums eine Personengruppe auf, die dort Alkohol konsumierte. Um 3.20 Uhr wurden Beamte der Polizei Höxter verständigt. Gegen einen Platzverweis leistete ein Beschuldigter massiven Widerstand, bei dem zwei Polizeibeamte leicht verletzt wurden. Der Mann wurde in Gewahrsam genommen und zur Polizeiwache Höxter gebracht. Hier leistete er erneut Widerstand und verletzte einen weiteren Polizeibeamten.

In Brakel kam es auf dem Gelände des Schulzentrums am Bahndamm am Samstag, 16. März, gegen 22.25 Uhr zu einer gefährlichen Körperverletzung. Ein Geschädigter gab gegenüber der Polizei an, von einer größeren Personengruppe Jugendlicher zusammengeschlagen worden zu sein. Als die Polizei auf dem Schulgelände eintraf, rannten etwa 15 bis 20 Jugendliche vor den Beamten weg. Einige Personen konnten dennoch vor Ort und im Umfeld aufgegriffen werden, die Ermittlungen zum genauen Tathergang dauern noch an.

Ebenfalls in Brakel wurde die Polizei am Sonntag, 17. März, gegen 23:25 Uhr zu einer Körperverletzung in einem Mehrfamilienhaus gerufen. Nach aktuellem Erkenntnisstand haben zwei Mieter (27 und 34 Jahre alt) aus verschiedenen Wohnungen zunächst gemeinsam Alkohol konsumiert, wobei es offenbar zu einem Streit gekommen ist, bei dem der 27-Jährige blutende Verletzungen davontrug. Der Verletzte kehrte daraufhin in seine eigene Wohnung zurück und verständige die Polizei. Als die Beamten eintrafen, stellten sie zunächst im Treppenhaus Reizgas fest und öffneten Fenster zum Lüften. Sie gingen weiter zur Wohnung des 34-Jährigen und forderten ihn auf, seine Wohnungstür zu öffnen. Trotz mehrfacher Versuche reagierte er darauf nicht. Da unklar war, in welchem Zustand sich der Mann befand, forderten die Polizisten Unterstützung durch die Feuerwehr Brakel an. Als die hinzugezogene Feuerwehr die Tür öffnete, zeigte sich der alkoholisierte Mann in der Wohnung stark aggressiv und stürmte auf die Einsatzkräfte zu. Er musste durch die Polizeibeamten vorübergehend fixiert werden. Widerstand leistete unterdessen auch der 27-Jährige und versuchte, einem der eingesetzten Beamten die Waffe zu entreißen. Da er stark alkoholisiert war, wurde er zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen.

Wegen Ruhestörung wurde die Polizei außerdem am späten Freitagabend in ein Mehrfamilienhaus in Höxter gerufen. Dort wütete ein Mann lautstark in seiner Wohnung. Er war stark alkoholisiert, aggressiv, und ließ sich nicht beruhigen. Daher wurde der Mann in Gewahrsam genommen.

Weiterlesen

Höxter

Frau bei Verkehrsunfall verletzt

mm

Veröffentlicht

 am

Zusammengestellt durch:

Unfallstelle - © Polizei Höxter
Unfallstelle - © Polizei Höxter

Höxter – Bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 18 bei Höxter wurde eine 51-Jährige aus Lügde leicht verletzt. Am Freitag, 15.03.2019, gegen 15.35 Uhr, befuhr ein 71-Jähriger aus Höxter mit seinem VW Golf die K18 von Lütmarsen in Richtung Brenkhausen. Als er nach links in den Grasweg abbiegen wollte, übersah er den Audi A6 eines 53-Jährigen aus Lügde, der im entgegen kam. Bei dem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge verletzte sich die Frau, die als Beifahrerin in dem Audi saß. Sie wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die beiden Fahrzeugen waren nicht mehr fahrbereit und mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von ca. 17.500 Euro.

Weiterlesen

Meistgelesen

X