Soziale Medien

Borgholzhausen

Einbruch in Volksbankfiliale

mm

Veröffentlicht

 am

Einbrecher versucht ein Fenster aufzubrechen
Symbolfoto - © Polizei

Borgholzhausen – In der Nacht zum Sonntag, 17.03.2019, brachen zwei unbekannte Täter gegen 01.29 Uhr in die Filiale der Volksbank an der Freistraße in Borgholzhausen ein. Zu Vorbereitung ihrer Tat brachen die Einbrecher zunächst das Schloss eines Technikraums auf und durchtrennten hier mehrere Kabel um die Alarmanlage zu zerstören. Außerdem wurde die Alarmsirene an der Außenwand des Gebäudes mit Bauschaum gefüllt, die Kabel gekappt und der Alarmsensor entfernt. Danach wurden zwei Fenster im rückwärtigen Bereich des Bankgebäudes aufgebohrt und aufgebrochen. Im Innern der Volksbank verschafften sich die Einbrecher Zugang zum Tresorraum und versuchten hier den Tresor zu knacken, was aber nicht gelang. Ohne Beute verließen die Täter die Volksbank in unbekannter Richtung. Fahndungsmaßnahmen verliefen bisher negativ. Zeugen, zu Tatzeit verdächtige Beobachtungen im Umfeld der Volksbankfiliale gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Weiterlesen
Anzeige
Kommentieren

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Borgholzhausen

Nach Einbruch in Geldinstitut – Fahndungsbilder

mm

Veröffentlicht

 am

Zusammengestellt durch:

Wer kennt diese Männer? - © Polizei Borgholzhausen
Wer kennt diese Männer? - © Polizei Borgholzhausen

Borgholzhausen – Unbekannte Tatverdächtige haben sich vermutlich am Samstag (16.03.,22.05 Uhr) unberechtigt Zugang zu der hier geschädigten Bank an der Freistraße verschafft. Sie versuchten die Alarmanlage funktionsunfähig zumachen. Des Weiteren ist der außen an der Bank befindliche Signalgeber der Alarmanlage mit Bauschaum ausgesprüht und aus der Wand gerissen worden. Am Sonntag (17.03., 01.30 Uhr) versuchten dann die auf den Fotos abgebildeten beiden Tatverdächtigen einen Tresorraum gewaltsam zu öffnen, lösten dabei jedoch den Alarm aus und flüchteten noch vor dem Eintreffen der Polizei. Es konnte beobachtet werden, wie insgesamt drei vermutlich männliche Tatverdächtige mit einem silbernen PKW, der in der Straße Am Uphof abgestellt war, flüchteten.

Bereits im Vorfeld am 07.03. gegen 22:40 Uhr sind verdächtige Personen an der Bank gesehen worden. Wer hat verdächtige Beobachtungen in der Nacht vom 16.03. auf den 17.03., oder auch schon am 07.03. in Borgholzhausen gemacht, bzw. wem ist ein silbernes Fahrzeug mit drei Personen aufgefallen, im Bereich der Straße Am Uphof?

Wer kann Angaben zu den Tatverdächtigen auf den Fotos der Videoaufzeichnungsanlage machen? Hinweise und Angaben dazu nimmt die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen.

Weiterlesen

Borgholzhausen

Graffiti an katholischer Kirche in Borgholzhausen

mm

Veröffentlicht

 am

Zusammengestellt durch:

Benutzte Spraydose mit Schutzmaske
Symbolfoto - © Pixabay

Borgholzhausen – Zwischen dem 11.03. (Montag) und dem 17.03. (Sonntag) sind bislang unbekannte Täter auf das Flachdach der katholischen Kirche an der Rosenberger Straße gestiegen.

Auf dem Dach sprühten die Unbekannten mit schwarzer Farbe mehrere Worte auf eine Wand.

Die Polizei Gütersloh sucht Zeugen. Wer hat rund um den angegebenen Tatzeitraum rund um den Tatort verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Wer hat Personen beobachtet? Hinweise dazu nimmt die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen.

Weiterlesen

Borgholzhausen

Brand einer Fertigungs- und Lagerhalle

mm

Veröffentlicht

 am

Zusammengestellt durch:

Feuerwehr - © Envato Elements
Symbolfoto - © Envato Elements

Update: Am Montag haben die Brandexperten der Polizei Gütersloh den Brandort aufgesucht. Es stellte sich heraus, dass die Halle aufgrund der Schwere der Beschädigungen noch nicht gefahrlos durch die Kriminalbeamten betreten werden kann. Angaben zu der Brandursache können demnach erst in den nächsten Tagen erwartet werden. Derzeitigen Erkenntnissen nach, ist bei dem Brand am Sonntagabend ein Sachschaden in einer zweistelligen Millionenhöhe entstanden.

Borgholzhausen – Am Sonntagabend (17.03.) gegen 18:36 Uhr wurde die Feuerwehr Gütersloh durch einen ausgelösten Brandmeldealarm über einen Brand einer Fertigungs- und Lagerhalle an der Straße In der Lake informiert. Bei Eintreffen der ersten Rettungskräfte stand das ca. 200 qm große Firmengebäude bereits in Flammen. Da in dem Gebäude Laugen und Säuren gelagert wurden, veranlasste die Feuerwehr über MOWAS, NINA und BIWAPP eine Warnmeldung an die Bevölkerung, die Fenster und Türen geschlossen zu halten. Ab 21:30 Uhr wurde zudem in Borgholzhausen ein Bürgertelefon eingerichtet. Das Feuer konnte gegen 22:10 Uhr unter Kontrolle und gegen 03:30 Uhr gelöscht werden. Zeitnah durchgeführte Luftmessungen ergaben, dass für die Öffentlichkeit keine Gefahr durch Rauchentwicklung bestand. Gegen 02:12 Uhr erfolgte eine Entwarnung über die vorgenannten Warnsysteme. Die Feuerwehr war mit insgesamt acht Löschzügen sowie diversen Spezialfahrzeugen vor Ort. Ein Feuerwehrmann erlitt eine leichte Verletzung durch Rauchgasintoxikation. Die Polizei Gütersloh war mit insgesamt neun Streifenwagen am Einsatzort und sperrte die umliegenden Straßen für die Löscharbeiten. Zur Brandursache sowie zur Schadenshöhe können bislang noch keine Angaben gemacht werden Die Ermittlungen zur Brandursache werden am heutigen Morgen durch die Fachdienststelle der Kriminalpolizei aufgenommen, da der Brandort bislang noch nicht betreten werden konnte.

Weiterlesen

Meistgelesen

X