Soziale Medien

Brakel

Gedenkstätte beschädigt

veröffentlicht

 am

Opferstock - © Pixabay

Brakel – An einer Gedenkstätte am Hembser Berg habe bisher Unbekannte Sachbeschädigungen begangen. Die Kreuzkapelle wurde aufgebrochen, es wurden verschiedene Gegenstände beschädigt sowie sämtliche Kerzen angezündet. Es entstand ein Sachschaden von geschätzt 800 Euro. Die Polizei sicherte Spuren und hofft auf Zeugenhinweise. Sie fragt: Wer hat am Freitag oder Samstag im Bereich der Kreuzkapelle am Hembser Berg verdächtige Personen gesehen? Hinweise bitte an die Polizei Höxter, Telefon 05271-9620.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Höxter
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Bismarckstraße 18
37671 Höxter

Telefon: 05271 962 1521
Fax: 05271 962 1297
E-Mail: pressestelle.hoexter@polizei.nrw.de
http://www.hoexter.polizei.nrw

Ansprechpartner außerhalb der Bürozeiten:
Leitstelle Polizei Höxter
Telefon: 05271 962 1222

Weiterlesen
Kommentare

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Brakel

Annentag 2018 -Polizei Höxter zieht Bilanz

veröffentlicht

 am

By

Kirmes - © Envato Elements
Symbolfoto - © Envato Elements

Brakel – 33034 Brakel, Stadtgebiet, Freitag, 03.08.2018, bis zum Montag, 06.08.2018

Die Polizei Höxter blickt zufrieden auf den Einsatzverlauf des Annentags 2018 zurück. Insgesamt schritten die Beamten 62 mal vor Ort ein. Acht Anzeigen wurden wegen Körperverletzungen aufgenommen. Dies ist eine deutliche Steigerung gegenüber dem Jahr 2017. Im Schnitt der letzten Jahre gesehen kann jedoch von einer Normalisierung der Einsatzzahlen ausgegangen werde. Die Zahlen haben so etwa den Stand wie in den Jahren 2015 und 2016. Im Zuge der Körperverletzungen kam es glücklicherweise zu keinen ernsthaften Verletzungen. Positiv ist auch, dass nur zwei Anzeigen wegen Diebstahls aufgenommen und nur ein Verfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet werden mussten. Fünf Randalierer wurde zur Durchsetzung von Platzverweisen in das Polizeigewahrsam eingeliefert und mussten dort ihren Rausch ausschlafen. Samstagnacht kam es zu einem Übergriff eines Mannes, der eine Frau anging. Die Polizei berichtete darüber. Die junge Frau konnte flüchten und eine gute Beschreibung des Täters abgeben. Die Ermittlungen diesbezüglich dauern an. Erwähnenswert sind auch vier kleine Feuer, die in der Sonntagnacht an verschiedenen Stellen an trockenen Buschwerk gelegt wurden. Die Feuer konnten jeweils schnell wieder gelöscht werden und die Polizei einen jugendlichen Tatverdächtigen ermitteln, der für das Legen der Feuer infrage kommt.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Höxter
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Bismarckstraße 18
37671 Höxter

Telefon: 05271 962 1521
E-Mail: pressestelle.hoexter@polizei.nrw.de
http://www.hoexter.polizei.nrw

Ansprechpartner außerhalb der Bürozeiten:
Leitstelle Polizei Höxter
Telefon: 05271 962 1222

Weiterlesen

Brakel

Annentag – Nacht zu Sonntag

veröffentlicht

 am

By

Körperverletzung - © Envato Elements
Symbolfoto - © Envato Elements

Brakel – Auf dem Volksfest in Brakel kam es am späten Samstagabend und in der Nacht zu Sonntag zu 5 Körperverletzungsdelikten bei denen die Polizei einschreiten musste. Schwere Verletzungen wurden bei den betroffenen Personen nicht festgestellt. Es wurden Strafanzeigen aufgenommen. Gegen 3 Personen mussten Platzverweise durch die Polizei ausgesprochen werden, 1 Person befolgte diesen nicht und wurde in das Gewahrsam der Polizei nach Höxter gebracht.

Me.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Höxter
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Bismarckstraße 18
37671 Höxter

Telefon: 05271 962 1521
E-Mail: pressestelle.hoexter@polizei.nrw.de
http://www.hoexter.polizei.nrw

Ansprechpartner außerhalb der Bürozeiten:
Leitstelle Polizei Höxter
Telefon: 05271 962 1222

Weiterlesen

Brakel

Nach Widerstand ins Polizeigewahrsam

veröffentlicht

 am

By

Polizist - © Pixabay
Symbolfoto - © Pixabay

33034 Brakel – Am Samstag, 04.08.2018, 01.17 Uhr, wollten Polizeibeamte auf dem Annentag von einem Mann die Personalien feststellen, nachdem sie von ihm bespuckt worden waren. Auf dem Weg zur Wache versuchte er zu flüchten und widersetzte sich den Beamten. Daher wurden ihm Handfesseln angelegt. Weiterhin beleidigte er die Beamten lautstark. Der 18-jährige wurde ins Polizeigewahrsam eingeliefert und eine Strafanzeige erstattet.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Höxter
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Bismarckstraße 18
37671 Höxter

Telefon: 05271 962 1521
E-Mail: pressestelle.hoexter@polizei.nrw.de
http://www.hoexter.polizei.nrw

Ansprechpartner außerhalb der Bürozeiten:
Leitstelle Polizei Höxter
Telefon: 05271 962 1222

Weiterlesen

Meistgelesen

X