Soziale Medien

Brakel

Annentag 2018 -Polizei Höxter zieht Bilanz

mm

Veröffentlicht

 am

Kirmes - © Envato Elements
Symbolfoto - © Envato Elements

Brakel – 33034 Brakel, Stadtgebiet, Freitag, 03.08.2018, bis zum Montag, 06.08.2018

Die Polizei Höxter blickt zufrieden auf den Einsatzverlauf des Annentags 2018 zurück. Insgesamt schritten die Beamten 62 mal vor Ort ein. Acht Anzeigen wurden wegen Körperverletzungen aufgenommen. Dies ist eine deutliche Steigerung gegenüber dem Jahr 2017. Im Schnitt der letzten Jahre gesehen kann jedoch von einer Normalisierung der Einsatzzahlen ausgegangen werde. Die Zahlen haben so etwa den Stand wie in den Jahren 2015 und 2016. Im Zuge der Körperverletzungen kam es glücklicherweise zu keinen ernsthaften Verletzungen. Positiv ist auch, dass nur zwei Anzeigen wegen Diebstahls aufgenommen und nur ein Verfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet werden mussten. Fünf Randalierer wurde zur Durchsetzung von Platzverweisen in das Polizeigewahrsam eingeliefert und mussten dort ihren Rausch ausschlafen. Samstagnacht kam es zu einem Übergriff eines Mannes, der eine Frau anging. Die Polizei berichtete darüber. Die junge Frau konnte flüchten und eine gute Beschreibung des Täters abgeben. Die Ermittlungen diesbezüglich dauern an. Erwähnenswert sind auch vier kleine Feuer, die in der Sonntagnacht an verschiedenen Stellen an trockenen Buschwerk gelegt wurden. Die Feuer konnten jeweils schnell wieder gelöscht werden und die Polizei einen jugendlichen Tatverdächtigen ermitteln, der für das Legen der Feuer infrage kommt.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Höxter
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Bismarckstraße 18
37671 Höxter

Telefon: 05271 962 1521
E-Mail: pressestelle.hoexter@polizei.nrw.de
http://www.hoexter.polizei.nrw

Ansprechpartner außerhalb der Bürozeiten:
Leitstelle Polizei Höxter
Telefon: 05271 962 1222

Weiterlesen
Anzeige
Kommentieren

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Brakel

Körperverletzungen und Widerstand gegen Polizeibeamte in mehreren Fällen

mm

Veröffentlicht

 am

Zusammengestellt durch:

Pistole - © Polizei
Symbolfoto - © Polizei

Kreis Höxter – Ein aus polizeilicher Sicht unruhiges Wochenende liegt hinter den Beamten der Kreispolizeibehörde Höxter. Sie mussten bei verschiedenen Körperverletzungsdelikten einschreiten und sich in mehreren Fällen sogar mit Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte auseinandersetzen.

In den frühen Morgenstunden am Sonntag, 17. März, hielt sich auf dem Gelände des Höxteraner Schulzentrums eine Personengruppe auf, die dort Alkohol konsumierte. Um 3.20 Uhr wurden Beamte der Polizei Höxter verständigt. Gegen einen Platzverweis leistete ein Beschuldigter massiven Widerstand, bei dem zwei Polizeibeamte leicht verletzt wurden. Der Mann wurde in Gewahrsam genommen und zur Polizeiwache Höxter gebracht. Hier leistete er erneut Widerstand und verletzte einen weiteren Polizeibeamten.

In Brakel kam es auf dem Gelände des Schulzentrums am Bahndamm am Samstag, 16. März, gegen 22.25 Uhr zu einer gefährlichen Körperverletzung. Ein Geschädigter gab gegenüber der Polizei an, von einer größeren Personengruppe Jugendlicher zusammengeschlagen worden zu sein. Als die Polizei auf dem Schulgelände eintraf, rannten etwa 15 bis 20 Jugendliche vor den Beamten weg. Einige Personen konnten dennoch vor Ort und im Umfeld aufgegriffen werden, die Ermittlungen zum genauen Tathergang dauern noch an.

Ebenfalls in Brakel wurde die Polizei am Sonntag, 17. März, gegen 23:25 Uhr zu einer Körperverletzung in einem Mehrfamilienhaus gerufen. Nach aktuellem Erkenntnisstand haben zwei Mieter (27 und 34 Jahre alt) aus verschiedenen Wohnungen zunächst gemeinsam Alkohol konsumiert, wobei es offenbar zu einem Streit gekommen ist, bei dem der 27-Jährige blutende Verletzungen davontrug. Der Verletzte kehrte daraufhin in seine eigene Wohnung zurück und verständige die Polizei. Als die Beamten eintrafen, stellten sie zunächst im Treppenhaus Reizgas fest und öffneten Fenster zum Lüften. Sie gingen weiter zur Wohnung des 34-Jährigen und forderten ihn auf, seine Wohnungstür zu öffnen. Trotz mehrfacher Versuche reagierte er darauf nicht. Da unklar war, in welchem Zustand sich der Mann befand, forderten die Polizisten Unterstützung durch die Feuerwehr Brakel an. Als die hinzugezogene Feuerwehr die Tür öffnete, zeigte sich der alkoholisierte Mann in der Wohnung stark aggressiv und stürmte auf die Einsatzkräfte zu. Er musste durch die Polizeibeamten vorübergehend fixiert werden. Widerstand leistete unterdessen auch der 27-Jährige und versuchte, einem der eingesetzten Beamten die Waffe zu entreißen. Da er stark alkoholisiert war, wurde er zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen.

Wegen Ruhestörung wurde die Polizei außerdem am späten Freitagabend in ein Mehrfamilienhaus in Höxter gerufen. Dort wütete ein Mann lautstark in seiner Wohnung. Er war stark alkoholisiert, aggressiv, und ließ sich nicht beruhigen. Daher wurde der Mann in Gewahrsam genommen.

Weiterlesen

Brakel

Drei Verletzte nach Zusammenstoß

mm

Veröffentlicht

 am

Zusammengestellt durch:

Unfallstelle - © Polizei Brakel
Unfallstelle - © Polizei Brakel

Brakel – Nach einem Verkehrsunfall in Brakel mussten zwei Frauen (64 und 59 Jahre alt) und ein Mann (70 Jahre alt), alle wohnhaft in Brakel, verletzt in Krankenhäuser gebracht werden. Der Unfall ereignete sich am Dienstag, 12.03.2019, gegen 18:35 Uhr. Nach bisherigen Kenntnisstand befuhr der 70-Jährige mit seinem VW die Straße Am Bahndamm in Richtung Warburger Straße. Die 59-Jährige befuhr zu dieser Zeit mit einem Kleintransporter die Bahnhofstraße in Richtung der Straße Am Bahndamm. Im Einmündungsbereich beabsichtigte sie mit ihrem Fahrzeug nach links auf die Straße Am Bahndamm einzubiegen. Hierbei missachtete sie aus bislang nicht bekannten Gründen die Vorfahrt des von links kommenden VW und es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Durch die Kollision erlitten die Fahrerin des Kleintransporters und der Fahrer des VW leichte Verletzungen. Die 64-jährige Beifahrerin im VW wurde schwer verletzt. Beide Fahrzeuge wurden stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beträgt rund 32.500 Euro.

Weiterlesen

Brakel

Geschwindigkeitsmessungen vor Schulen

mm

Veröffentlicht

 am

Zusammengestellt durch:

Geschwindigkeitskontrolle - © Polizei
Symbolfoto - © Polizei

33034 Brakel – Am Freitag, 15.02.2019, in der Zeit zwischen 10:15 Uhr und 15:40 Uhr, wurde in Brakel, Am Bahndamm, im Bereich der Schulen und des Hallenbades durch Mitarbeiter des Verkehrsdienstes der Polizei Höxter mittels Radar die Geschwindigkeit von Fahrzeugen gemessen. Da hier Schulen, viele parkende Fahrzeuge, Fußgängerüberwege und ein hohes Verkehrsaufkommen zusammentreffen, ist in diesem Bereich die Geschwindigkeit in beiden Richtungen in der Zeit zwischen 07:00 Uhr und 17:00 Uhr auf 30 km/h beschränkt. Von den rund 1000 gemessenen Fahrzeugen wurde bei 165 Fahrzeugen eine erhöhte Geschwindigkeit festgestellt. Sieben PKW und ein LKW waren so schnell, dass eine Ordnungswidrigkeiten-Anzeige gefertigt wird. Die höchste gemessene Geschwindigkeit lag bei 60 km/h.

Weiterlesen

Meistgelesen

X