Soziale Medien

Gütersloh

Flurbereinigung Brockhagen – Daten der neu geordneten Grundstücke jetzt wieder beim Katasteramt des Kreises Gütersloh

mm

Stand:

Flurbereinigung Brockhagen
Das Flurbereinigungsgebiet Brockhagen erstreckte sich über weite Teile der Gemeindegebiete von Halle (Westf.) und Steinhagen. - © Kreis Gütersloh

Gütersloh / Steinhagen / Halle (Westf.). Mehr als 5.000 Hektar Fläche sind im Verfahren der Flurbereinigung Brockhagen neu geordnet worden. Die Flurbereinigung ist ein Bodenordnungsverfahren, welches die Bezirksregierung Detmold auf Teilgebieten der Stadt Halle (Westf.) und der Gemeinde Steinhagen durchgeführt hat. Seitdem die Neuordnung 2012 in Kraft trat, war die Bezirksregierung Ansprechpartner für Grundstückseigentümer und alle weiteren Nutzer. Seit Anfang Juli liegt diese Aufgabe nun wieder beim Kreis Gütersloh, der damit für alle Anliegen des Liegenschaftskatasters zuständig ist.

„Ein Ziel der Flurbereinigung war es, den ländlichen Raum neu zu strukturieren und dadurch die Produktions- und Arbeitsbedingungen durch Zusammenlegung des stark zersplitterten Grundbesitzes zu größeren, gut geformten Wirtschaftseinheiten zu verbessern“, erklärt Carsten Tannhäuser, Leiter der Abteilung Geoinformation, Kataster und Vermessung beim Kreis Gütersloh. „Die Flächen wurden zu größeren Wirtschaftseinheiten zusammengelegt, große Bereiche konnten für Naturschutzflächen ausgewiesen werden. Weiterhin wurde eine Neuvermessung zur Herstellung eines neuen Liegenschaftskatasters durchgeführt.“ Dafür fanden zum Beispiel Flächentausche und Zusammenfassungen statt. So sind aus rund 6.000 Flurstücken etwa 4.000 geworden. Zudem wurden 3.000 Rechte bearbeitet, davon 1.400 Wegerechte. Beteiligt daran waren knapp 1.250 Grundstückseigentümer und zahlreiche Nebenbeteiligte. Insgesamt handelt es sich bei dem bereinigten Gebiet um eine Fläche von 56 Quadratkilometern, was etwas mehr als fünf Prozent der gesamten Kreisfläche sind. In NRW gibt es kein größeres Flurbereinigungsgebiet.

Zwischen Anfang 2012 und Juni 2019 war der Kreis für Katasterauskünfte in diesem Bereich in Halle (Westf.) und Steinhagen nicht zuständig. Ende 2017 wurde der Kreis Gütersloh beauftragt, das Liegenschaftskataster zu berichtigen. Im Ergebnis, nach rund 18 Monaten Arbeit mit zwei Personen, hat die Abteilung Geoinformation, Kataster und Vermessung die Daten der Bezirksregierung übernommen. „Katasterauskünfte, die zum Beispiel Gemeinden, Architekten oder Vermessungsbüros als Planungsgrundlage nutzen, können damit beim Kreis eingeholt werden“, erklärt Tannhäuser. Er ergänzt: „Das Liegenschaftskataster des gesamten Kreises wird nun vollumfänglich bei uns geführt.“

Weiterlesen
Kommentieren

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gütersloh

Holzschuppen an Vereinsheim aufgebrochen

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Weißes Gartenhaus, vom Efeu überwuchert
Symbolfoto - © Pixabay

Gütersloh – Am Donnerstag (15.08., 12.30 Uhr bis 17.40 Uhr) haben bislang unbekannte Täter einen Holzschuppen aufgebrochen, welcher zu einem Vereinsheim am Karl-Rogge Weg gehört.

Aus dem Schuppen entwendeten die Täter eine geringe Menge Bargeld.

Die Polizei Gütersloh sucht Zeugen. Wer hat rund um den angegebenen Tatzeitraum am Tatort oder in dessen Umgebung verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise und Angaben dazu nimmt die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen.

Weiterlesen

Gütersloh

Einbruch in Einfamilienhaus

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Einbrecher versucht ein Fenster aufzubrechen
Symbolfoto - © Polizei

Gütersloh – Zwischen Dienstag (06.08.) und Freitag (15.08.) sind bislang unbekannte Täter in ein Haus am Pagenstrothsweg eingebrochen.

Die Täter schlugen eine Scheibe ein, um in das Haus zu gelangen. Dort durchsuchten sie sämtliche Räume. Genaue Angaben zu der Beute konnten noch nicht gemacht werden.

Die Polizei Gütersloh sucht Zeugen. Wer hat rund um den angegebenen Tatzeitraum am Tatort oder in dessen Umgebung verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise und Angaben dazu nimmt die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen.

Weiterlesen

Gütersloh

27-Jähriger als Exhibitionist ertappt

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Mann
Mann - © Freepik

Gütersloh – Am Donnerstagabend (15.08.), gegen 19:50 Uhr wurde ein 57-jähriger Anwohner der Guerickestraße auf einen Exhibitionisten aufmerksam. Er beobachtete eine männliche Person, die die Guerickestraße hoch und runter ging und sich hierbei in schamverletzender Weise zeigte. Während er sich in Richtung des dort befindlichen Kinderspielplatzes bewegte, wo sich zwei Mädchen im Alter von neun und zehn Jahren aufhielten, informierte der Zeuge die Polizei. Der Tatverdächtige ging später zu einem schwarzen Kleinwagen und fuhr in Richtung Verler Straße davon. Der Zeuge hatte sich das Kennzeichen gemerkt und den eintreffenden Polizeibeamten mitgeteilt. Der Pkw, hierbei handelte es sich um einen schwarzen Renault Clio, wurde im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung kurze Zeit später auf der Varenseller Straße in Varensell angehalten. Gegen den Fahrer, einem 27-jährigen Mann aus Rietberg, wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Nach einer ersten Befragung der spielenden Kinder durch die eingesetzten Beamten konnte festgestellt werden, dass sie von den obszönen Handlungen des Tatverdächtigen nichts bemerkt hatten.

Weiterlesen

Wappen Gütersloh

Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen zu dieser Zeit

Meistgelesen

X