Soziale Medien

Herford

Ausbau Vlothoer Straße: Bürgermeister zieht Vorlage zurück

mm

Stand:

Rathaus Herford
Symbolfoto - © Kukon, Bartosz Tyce

Bürgermeister Tim Kähler zieht die Vorlage zum Ausbau der Vlothoer Straße zurück, die auf der Tagesordnung des Verkehrsausschusses (25.Juni 2019) steht.
Darin ist vorgesehen, dass zur Umgestaltung der Straße rund 50 Bäume gefällt werden müssten.
„Ich möchte, dass wir hier Alternativen aufzeigen“, betont der Bürgermeister.

Die Vlothoer Straße soll im Bereich Stadtholzstraße und Stuckenbergstraße ausgebaut werden, um den Stiftberg verkehrstechnisch besser zu erschließen und anzubinden. Die geplante Umnutzung der ehemaligen Kasernen „Wentworth“ und „Hammersmith“ wird zu einer Steigerung des Verkehrsaufkommens führen, das die Straße in ihrer jetzigen Form nicht aufnehmen kann.
Die Vlothoer Straße entspricht in vielen Punkten nicht mehr dem Stand der Technik, sie hat u.a. zu schmale Geh- und Radwege mit Engstellen und deutliche Wurzelaufwürfe sowie eine zu schmale Fahrbahnbreite.
Dies ist bereits heute aufgrund der vielen anliegenden Schulen und Kindergärten eine problematische Strecke für Fußgänger und Radfahrer.

Aufgrund des steigenden Verkehrsaufkommens sowie den neuen Wegebeziehungen, die durch die Öffnung und Nachnutzung der Kasernenflächen entstehen werden, wurde als Lösung in der Vorlage zum Verkehrsausschuss ein Kreisverkehr zur Anbindung der Hammersmith-Kaserne und eine zusätzliche Links-Abbiegespur zur Anbindung der Wentworth-Kaserne angedacht.
Unter Berücksichtigung eines beidseitigen Gehwegs, einer sicheren und bedarfsgerechten Radwegeführung sowie eines für den ÖPNV-benötigten Straßenquerschnittes müssten in der derzeitigen Vorlage rund 50 Bäume gefällt werden,

„Wir werden der Politik Alternativen vorlegen, die sowohl die verkehrlichen Probleme als auch die ökologischen Herausforderungen aufzeigen werden“, erklärt Baudezernent Dr. Peter Maria Böhm.

Weiterlesen
Kommentieren

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Herford

Unfall mit Personenschaden – Zusammenstoß im Kreuzungsbereich

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Frau am Steuer
Symbolfoto - © Envato Elements

Herford – Am Montag (15.7.), um 9:40 Uhr, fuhr eine 63-Jährige aus Herford mit ihrem PKW auf dem Hellerweg in Richtung Innenstadt. An der Kreuzung zur Elverdisser Straße bog sie in ihrem braunen Renault Scenic nach rechts ab. Damit verursachte sie einen Zusammenstoß mit einer 31-Jährigen Bielefelderin, die in ihrem schwarzen Renault Twingo auf der Elverdisser Straße in Richtung City unterwegs war. Durch die Wucht des Aufpralls verletzte sich die Bielefelderin sich leicht. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mindestens 1.600 Euro.

Weiterlesen

Herford

Sondereinsatz in der Innenstadt – Polizeipräsenz für mehr Sicherheit

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Nächtlicher Einsatz
Nächtlicher Einsatz - © Polizei Herford

Herford – In der Nacht von Samstag (13.7.) auf Sonntag führte die Polizei Herford erneut einen Sondereinsatz in der Innenstadt durch. Ziel war es, polizeiliche Präsenz zu zeigen und durch vermehrte Kontrollen mögliche Straftaten im Vorfeld zu verhindern. Darüber hinaus wurden Ordnungswidrigkeiten sowie Verstöße gegen verkehrsrechtliche Bestimmungen geahndet. Bei den durchgeführten Geschwindigkeitsmessungen verhängten die eingesetzten Beamten in 37 Fällen Verwarngelder, es wurden zwölf Ordnungswidrigkeitsanzeigen verfasst. Darunter befand sich ein Fahranfänger, der mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war. Zwei Fahrzeugführer fielen in den Kontrollen durch den Besitz von Betäubungsmitteln auf. Es konnte ein offener Haftbefehl vollstreckt werden. Im Rahmen des Einsatzes kam es zu einer Widerstandshandlung gegenüber Polizeibeamten. Die Person wurde dem Polizeigewahrsam zugeführt. Auch in Zukunft plant die Herforder Polizei, insbesondere an Wochenenden, Präsenzeinsätze mit verstärkten Kräften zur Steigerung der Sicherheit in der Innenstadt.

Weiterlesen

Herford

Verkehrsunfall mit Personenschaden – Gespann mit Anhänger fährt auf PKW auf

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Autofahrer
Symbolfoto - © Pixabay

Herford – Am Sonntag (14.7.), um 12:40 Uhr, fuhr ein 42-jähriger Mann aus Dortmund samt Beifahrer auf der Ahmser Straße in Richtung Umgehungsstraße. Hinter ihnen fuhr gleichzeitig ein 24-Jähriger aus Herford mit einem Mitsubishi L200 samt Anhänger. Um nach links auf eine Tankstelle abzubiegen, bremste der schwarze Opel Astra ab und ließ den Gegenverkehr passieren. Das bemerkte der hintere Fahrer zu spät und verursachte einen Zusammenstoß. Dabei verletzte sich der 43-jährige Beifahrer des Unfallgegners leicht. Ein eingesetzter Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. Der entstandene Gesamtschaden beträgt mindestens 5.000 Euro.

Weiterlesen

Wappen Herford

Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen zu dieser Zeit

Meistgelesen

X