Soziale Medien

Horn-Bad Meinberg

Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach 82-Jähriger

mm

Stand:

| Lesedauer: 3 Minuten
Vermisstenfoto Ingeborg G. aus Horn-Bad Meinberg
Vermisste 82-jährige Ingeborg G. - © Polizei Horn-Bad Meinberg

Update: Es ist traurige Gewissheit. Die seit dem 6. November (Dienstag) vermisste Ingeborg G. ist am Donnerstagnachmittag tot aufgefunden worden.

Update: Von der seit Dienstagnachmittag vermissten 82-Jährigen aus Horn – Bad Meinberg gibt es immer noch keine Spur. Am Donnerstag hat die Suchhundestaffel der Johanniter mit etlichen Hunden und einem geländegängigen Fahrzeug nach der verschwundenen Frau gesucht, leider ohne Erfolg. Es kann auch nicht gesagt werden, ob Frau G. möglicherweise in ein öffentliches Verkehrsmittel oder ein Taxi eingestiegen sein könnte. Weitere Hinweise sind bei der Polizei bislang nicht eingegangen. Nach wie vor nimmt die Polizei in Blomberg Informationen und Hinweise unter 05235 / 96930 entgegen.

Update: Im Fall der vermissten 82-jährigen Ingeborg G. aus Horn-Bad Meinberg gibt es keine konkrete Spur. Die Polizei bittet weiter um Hinweise. Die Suche ist heute mit der Suchhundestaffel der Johanniter aus OWL fortgesetzt worden. Das Ergebnis bleibt abzuwarten. Bezüglich der Örtlichkeit des letzten Sichtkontaktes, den Zeugen gehabt haben, handelt es sich nicht um die Vahlhauser Straße, sondern um die Vahlhausener Straße in Bad Meinberg! Hinweise bitte an die Polizei Blomberg unter 05235 / 96930.

Update: Noch immer gibt es keine Hinweise zu ihrem derzeitigen Aufenthaltsort. Am Mittwoch hat eine nochmalige Suche der Polizei mit Luftunterstützung durch einen Polizeihubschrauber und am Boden durch einem Mantrailer-Hund stattgefunden. Leider ohne den gewünschten Erfolg. Dafür meldeten sich Zeugen, die sich relativ sicher sind, die Gesuchte in den späten Nachmittagsstunden des Dienstags (6. November) auf der Vahlhauser Straße gesehen zu haben. Der Sichtkontakt war etwa in Höhe der Tankstelle. Man erinnerte sich aufgrund der auffälligen Personenbeschreibung an die Frau, die in Richtung Freibad ging.

Horn-Bad Meinberg – Seit dem frühen Dienstagabend ist die 82-jährige Ingeborg G. aus Horn – Bad Meinberg abgängig. Frau G. wurde zuletzt gegen 17.30 Uhr in der Seniorenunterkunft an der Parkstraße gesehen. Danach war sie verschwunden. Sie verfügt über eine erstaunlich gute körperliche Fitness, ist aber orientierungslos. Es gibt derzeit überhaupt keine Anhaltspunkte wo sie sich aufhalten könnte. Sie ist sehr gut zu Fuß unterwegs, könnte aber auch in ein Verkehrsmittel eingestiegen sein. Die Polizei hat noch am Abend mit starkem Personaleinsatz im Umfeld der Seniorenunterkunft eine Suchaktion gestartet, an der auch ein Mantrailer-Hund beteiligt war. Bislang gibt es keine neue Spur. Anhaltspunkte für eine Straftat liegen nicht vor.

Personenbeschreibung:

  • 165 cm groß und schlank
  • graue lange Haare, meist zu einem „Dutt“ gesteckt
  • grüne Lodenjacke, helle Hose
  • Brillenträgerin

Wer Ingeborg G. gesehen hat oder etwas zu ihrem möglichen Aufenthalt sagen kann, der wird dringend gebeten, die Polizei in Blomberg unter 05235 / 96930 zu informieren. Ein Bild der Vermissten ist angehängt.

Letzte bekannte Position

Weiterlesen
Kommentieren

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Detmold

Landesverband Lippe weist dank EU-Förderung in Höhe von rund 270.000 Euro 1.016 Biotop- und Altholzbäume aus

mm

Stand:

| Lesedauer: 3 Minuten

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Totholzbaum
Totholzbaum im NSG Externsteine - © Landesverband Lippe, Drewes

Besonders schöne und prägende Laubbäume im NSG Donoper Teich (Detmold) sowie im NSG Externsteine und im Beller Holz (beide Horn-Bad Meinberg) profitieren

Detmold / Horn-Bad Meinberg. Naturschutz liegt den Förstern und Forstwirten des Landesverbandes Lippe seit jeher am Herzen: Sie pflegen zum Beispiel rund 5.500 Hektar Naturschutz- bzw. FFHGebiete und fördern die Rückkehr gefährdeter Arten in Landesverbandswälder, z. B. von Wildkatzen oder Schwarzstörchen. In diesem Jahr hat die Forstabteilung 1.016 Biotop- und Altholzbäume ausgewiesen. Dank der Förderung aus einem Programm der Generaldirektion der EU-Kommission für den Bereich Landwirtschaft und ländliche Entwicklung (ELER) in Co-Finanzierung mit dem Land Nordrhein-Westfalen werden sie nun weiter altern können – und irgendwann absterben.

„Das Engagement unserer Forstabteilung für besonders erhaltenswerte Bäume ist nur konsequent: Der Waldbau beim Landesverband Lippe zielt ab auf artenreiche, stabile Mischwälder, dazu gehört auch eine Vielfalt an jungen, mittelalten und alten Bäumen. Außerdem denken meine Kolleginnen und Kollegen in der Forstabteilung tagtäglich den Naturschutz mit, achten auf Totholz und auf Horstbäume“, lobt Verbandsvorsteherin Anke Peithmann. „Weil der Landesverband Lippe mit seinen Wäldern Einnahmen erzielt, die er zur Finanzierung und Förderung seiner Kultureinrichtungen und der Kultur in Lippe braucht, ist die finanzielle Kompensation von besonderen, bisher freiwilligen Leistungen für den Naturschutz wichtig. Wir danken der EU-Kommission und dem Land NRW herzlich für die bewilligten Fördergelder.“

Konkret wurden 1.016 Biotop- und Altholzbäume im Naturschutzgebiet Donoper Teich (Detmold) sowie im Naturschutzgebiet Externsteine und im Beller Holz (beide Horn-Bad Meinberg) ausgewiesen. „Es handelt sich dabei um Bäume, die aufgrund ihres Alters oder ihrer Beschaffenheit eine wichtige Rolle in ihrem Biotop erfüllen“, erläutert Hans-Ulrich Braun, Leiter der Forstabteilung des Landesverbandes Lippe. In Baumhöhlen brütende Vögel wie z. B. Spechte oder Hohltauben sind auf alte Bäume angewiesen; ebenso viele Fledermausarten. Auch Habichte, Rotmilane und Bussarde brauchen Laubaltholzbestände ab 100 Jahren und mehr mit dichten Kronen zum Brüten. Schwarzstörche benötigen Bäume, die im oberen Drittel ein ausgeprägtes Kronendach zum Schutz des Nestes bilden. Absterbende Bäume sind schließlich wichtiger Lebensraum für Pilze und Insekten, die das marode Holz zersetzen. „Wir haben nun genau solche Bäume ausgesucht, kartieren lassen und dank der EU-Förderung in Höhe von rund 270.000 Euro aus der Bewirtschaftung genommen und als Biotop- und Altholzbäume ausgewiesen“, sagt Braun. „Damit haben wir einen weiteren wesentlichen Beitrag zur Stärkung der Artenvielfalt in den Landesverbandswäldern leisten können.“

Weitere Infos bei der Europäischen Union:
https://ec.europa.eu/info/departments/agriculture-and-rural-development_de#contact

Weiterlesen

Horn-Bad Meinberg

Verkehrszeichen umgefahren und abgehauen

mm

Stand:

| Lesedauer: 1 Minute

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Seitenspiegel - © Envato Elements
Symbolfoto - © Envato Elements

Horn-Bad Meinberg – Am Sonntagmorgen hat ein bislang nicht bekannter Fahrer eine Querungshilfe an der Wilberger Straße überfahren und dabei zwei Verkehrszeichen beschädigt. Anschließend entfernte er oder sie sich vom Unfallort. Der Unfall hat sich vermutlich zwischen 05.00 Uhr und 09.30 Uhr ereignet. Nach Lage der Spuren war in dieser Zeit ein Fahrzeug auf der Wilberger Straße in Richtung Potthof unterwegs und kam nach links von der Straße ab.

Verkehrszeichen demoliert

An der Unfallstelle fand die Polizei Fahrzeugteile, die auf einen weißen Golf, vermutlich der Baureihe sechs, als mögliches Verursacherfahrzeug hindeuten. Hinweise in der Sache bitte an das Verkehrskommissariat Detmold unter 05231 / 6090.

Weiterlesen

Horn-Bad Meinberg

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

mm

Stand:

| Lesedauer: 1 Minute

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Autofahrer - © Pixabay
Symbolfoto - © Pixabay

32805 Horn-Bad Meinberg – Am Samstagabend gegen 18:45 Uhr verunglückte Auf der Heide ein 27-jähriger Mann aus Horn-Bad Meinberg mit seinem Ford Mondeo. Dieser befuhr die Straße aus Richtung Hamelner Straße kommend und geriet in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei kollidierte mit einer Straßenlaterne. Anschließend flüchtete er zu Fuß zu seiner Wohnanschrift. Hier wurde er alkoholisiert und leicht verletzt von der Polizeistreife angetroffen.

Er war zudem nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und sein Pkw nicht zugelassen. Dem Mann wurden zwei Blutproben entnommen.

Weiterlesen

Meistgelesen

X