Soziale Medien

Lügde

Opferstock aufgebrochen

mm

Stand:

| Lesedauer: 1 Minute
Kirche - © Pixabay
Symbolfoto - © Pixabay

Lügde – Am Donnerstag ist in der Kirche an der „Mittlere Straße“ ein Opferstock aufgebrochen und daraus das vorhanden Münzgeld in unbekannter Höhe gestohlen worden. Der Täter muss sich zwischen 09.00 Uhr und 16.30 Uhr in der Kirche bewegt und das Behältnis geknackt haben. Darüber hinaus wurde noch versucht, in die verschlossene Sakristei einzubrechen. Entsprechende Spuren sind vorhanden. Wer Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht hat, der wird gebeten sich unter 05235 / 96930 an die Kripo in Blomberg zu wenden.

Pressekontakt:

Polizei Lippe
Pressestelle
Uwe Bauer
Telefon: 05231/609-5050 o. 0171-3078230
Fax: 05231/609-5095
www.polizei.nrw.de/lippe

Weiterlesen
Kommentieren

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lügde

Einbruch in Fischerhütte

mm

Stand:

| Lesedauer: 1 Minute

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Zaun - © Pixabay
Symbolfoto - © Pixabay

Lügde – In der Zeit vom 12.12.2018, 17:00 h, bis Freitagabend drangen bisher unbekannte Täter in eine Fischerhütte am Dallensenweg ein. Die Täter gelangten zunächst gewaltsam durch ein verschlossenes Gartentor auf das Grundstück. Anschließend wurde das Fenster der dortigen Fischerhütte aufgebrochen und eingestiegen. Die Einbrecher entwendeten ein Fernglas, eine Säge, einen Bohrschrauber und ein Musikinstrument.

Hinweise zur Tat bitte an die Polizei in Blomberg, Tel. 05235 96930.

Weiterlesen

Lügde

Gabionensanierung in Lügde abgeschlossen – K64 im Bereich der Bahnunterführung wieder frei

mm

Stand:

| Lesedauer: 1 Minute

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Baustelle - © Kukon, Bartosz Tyce
Symbolfoto - © Kukon, Bartosz Tyce

Die Sanierungsarbeiten an den Gabionenwänden an der Kreisstraße 64 entlang der Eisenbahnunterführung in Lügde sind abgeschlossen. Daher wird die Sperrung der Kreisstraße am Freitag, 16. November, im Laufe des Tages aufgehoben. Alle angezeigten Mängel an der Stützwand wurden planmäßig beseitigt.

Hintergrund

Die Körbe der Gabionenwände waren mit dem Gestein Korallenoolith befüllt. Einzelne Steine waren zerfallen oder wiesen Risse auf. Diesen Mangel zeigte der Eigenbetrieb Straßen des Kreises Lippe gegenüber der Baufirma an und forderte ein Baustoffgutachten ein. Die Untersuchung von einzelnen Gesteinsproben im geotechnischen Labor der Hochschule Ostwestfalen-Lippe ergaben einen nicht ausreichenden Widerstand gegenüber Belastungen durch Frost und Tausalz. Durch die eingeschränkte Haltbarkeit des Gesteins wurde eine Sanierung notwendig.

Weiterlesen

Lügde

Hoher Sachschaden am VW Passat – Verursacher nicht bekannt.

mm

Stand:

| Lesedauer: 1 Minute

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Parkplatz - © Pixabay
Symbolfoto - © Pixabay

Lügde – Auf einem Betriebsgelände an der Pyrmonter Straße ist zwischen dem späten Dienstagabend und Mittwochmorgen ein grauer VW Passat beschädigt worden. Der Fahrer stellte gegen 08.00 Uhr fest, dass das Heck des Wagens durch ein unbekanntes Fahrzeug berührt worden sein muss. Auf dem Gelände hat am Abend zuvor eine private Veranstaltung stattgefunden, so dass noch weitere Fahrzeuge auf dem Platz abgestellt waren. Ein Verursacher hat sich bislang nicht gemeldet. Wer etwas zum Geschehen sagen kann, der wird gebeten sich unter 05231 / 6090 beim Verkehrskommissariat Detmold zu melden. Der Schaden am Passat liegt bei geschätzten 5.000 Euro.

Pressekontakt:

Polizei Lippe
Pressestelle
Uwe Bauer
Telefon: 05231/609-5050 o. 0171-3078230
Fax: 05231/609-5095
www.polizei.nrw.de/lippe

Weiterlesen

Meistgelesen

X