Soziale Medien

Lübbecke

Enkeltrickbetrüger im Mühlenkreis aktiv

veröffentlicht

 am

Telefon, Senior - © Envato Elements

Kreis Minden-Lübbecke – Seit den frühen Mittagsstunden des Freitags meldeten sich auf der Leitstelle der Polizei Minden-Lübbecke mehrere Hinweisgeber, die Angaben zu Anrufen Unbekannter machten, welche sich als Enkel ausgaben. Nach derzeitigem Erkenntnisstand verhielten sich die Angerufenen aber besonnen und fielen nicht auf die Betrüger herein.

Ziel der Betrüger waren Telefonanschlüsse im Bereich Minden, Bad Oeynhausen und Hüllhorst.

In diesen Zusammenhang warnt die Polizei davor, auf solche Anrufe zu reagieren und persönliche Angaben zu machen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866-1300 od. 1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Weiterlesen
Kommentare

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lübbecke

Immobilien kaufen oder bauen – Wohnraumförderung eröffnet neue Möglichkeiten

veröffentlicht

 am

By

Handwerker - © Pixabay
Symbolfoto - © Pixabay

Wer ein Haus bauen oder kaufen will, muss viele Fragen beantworten und viele Entscheidungen treffen, die sich um die Finanzierung der Immobilie drehen. Hier kann im Einzelfall der Kreis Minden-Lübbecke sowohl beim Neubau als auch beim Erwerb von Immobilien unterstützen: Denn der Kreis Minden-Lübbecke bewilligt bei Erfüllung verschiedener Voraussetzungen zinsgünstige Darlehen der NRW.BANK im Rahmen der Wohnraumförderung des Landes Nordrhein-Westfalen. „Um Wohnraumfördermittel beantragen zu können, muss dem Haushalt mindestens ein Kind oder eine schwerbehinderte Person angehören. Dabei ist zu beachten, dass bestimmte Einkommensgrenzen – je nach Haushaltsgröße – nicht überschritten werden dürfen. So kann z. B. eine Familie mit einem Kind bis zu einem Gesamt-Jahresbruttoeinkommen von insgesamt 43.370 Euro Wohnraumfördermittel beantragen,“ wie Michele Steg vom Bau- und Planungsamt des Kreises Minden-Lübbecke erläutert.

In allen kreisangehörigen Städten und Gemeinden ist sowohl der Neubau als auch der Erwerb von gut erhaltenen Immobilen möglich. In der nebenstehenden Tabelle kann entnommen werden, wie hoch die Grundpauschale des Förderdarlehens in den jeweiligen Kommunen ist. Das Darlehen erhöht sich pro Kind und eventuelle Haushaltangehörige mit einer Schwerbehinderung um weitere 15.000 Euro.

Kommune Kostenkategorie Grundpauschale
Bad Oeynhausen K2 70.000,00 Euro
Espelkamp K1 60.000,00 Euro
Hille K1 60.000,00 Euro
Hüllhorst K1 60.000,00 Euro
Lübbecke K2 70.000,00 Euro
Minden K2 70.000,00 Euro
Petershagen K1 60.000,00 Euro
Preußisch Oldendorf K1 60.000,00 Euro
Rahden K1 60.000,00 Euro
Stemwede K1 60.000,00 Euro

Welche Konditionen bietet die NRW.BANK?
Das Darlehen wird mit 0,5 Prozent jährlich verzinst, dazu kommen 0,5 Prozent laufende Verwaltungskosten. Der Tilgungsanteil beträgt 1 Prozent bei Neubauten und 2 Prozent bei erworbenen Immobilien. Diese Konditionen sind fest für 20 Jahre. Auf das gesamte Darlehen gibt es einen Tilgungsnachlass von 7,5 Prozent.

Bis wann sollte eine Antragsstellung erfolgen?
Dem Kreis Minden-Lübbecke wurde ein Budget für die Eigentumsförderung zugeteilt. Dieses ist bislang noch nicht vollständig aufgebraucht. Anträge sollten jedoch bis zum 30. September 2018 gestellt werden, da im Anschluss nicht durch Anträge gebundene Fördermittel zurückfließen.

Für ein persönliches Beratungsgespräch vereinbaren Sie bitte vorab einen Termin bei Michele Steg unter der Rufnummer 0571 – 807 25060.

Weiterlesen

Lübbecke

Kreisstraße 60 – Eikeler Straße wird im Teilbereich saniert

veröffentlicht

 am

By

Baustelle - © Kukon, Bartosz Tyce
Symbolfoto - © Kukon, Bartosz Tyce

Der Kreis Minden-Lübbecke führt im Teilbereich der Kreisstraße 60 -Eikeler Straße in Lübbecke Sanierungsarbeiten durch. Die Sanierung ist vorgesehen von der B 65 Hauptstraße bis zur K 62 Blasheimer Straße. Geplant ist, die alte Fahrbahndecke abzufräsen und eine neue Asphaltdecke aufzubringen.

Da die vorhandene Fahrbahnbreite nicht ausreicht die Arbeiten unter Beibehaltung des Verkehrs durchzuführen, ist es erforderlich, den Arbeitsbereich für den Fahrzeugverkehr zu sperren.

Die Umleitung erfolgt über die K 62 Blasheimer Straße, die L 773 Am Esch/ Westerbachstraße und über die B 65 Hauptstraße. Der Baubeginn ist für Mittwoch, 22. August 2018 terminiert. Ab Mittwoch, 29. August 2018 wird die Kreisstraße 60 wieder befahrbar sein.

Während der Bauphase kann es auf der gesamten Baustrecke zu Beeinträchtigungen kommen, die sich leider nicht vermeiden lassen. Wir bitten um Verständnis.

Weiterlesen

Lübbecke

Einbrecher lassen auf Flucht Tresor zurück

veröffentlicht

 am

By

Auf der Anfahrt zum Einsatzort traf eine Streifenwagenbesatzung auf den auf der Straße liegenden Tresor. - © Polizei Lübbecke
Auf der Anfahrt zum Einsatzort traf eine Streifenwagenbesatzung auf den auf der Straße liegenden Tresor. - © Polizei Lübbecke

Lübbecke – In der Nacht zu Freitag brachen bisher Unbekannte in einen Wohn- und Firmenkomplex im Industriegebiet Lübbecke im Bereich Heuweg ein. Ein Anwohner, der durch laute Geräusche geweckt wurde, wählte den Notruf, und alarmierte die Polizei. Als die erste Streifenwagenbesatzung in der Thyssenstraße eintraf, fuhren sie direkt auf einen auf der Straße liegenden Tresor zu. Diesen hatten die Einbrecher auf ihrer Flucht zurückgelassen.

Bisherigen Ermittlungen zufolge hatten sich mindestens zwei Täter vor 3.50 Uhr gewaltsam Zugang zu dem Gebäudekomplex verschafft. Anschließend durchwühlten sie sämtliche Räume des Wohnbereiches. Den Tresor hievten sie augenscheinlich auf die Dachterrasse und warfen ihn auf den Parkplatz hinunter. Dies dürfte das Geräusch gewesen sein, wovon der Zeuge wach wurde. Dann versuchten die Täter, den Tresor abzutransportieren. Auf der Straße waren über eine Länge von 50 Meter deutliche Schleifspuren zu erkennen. Dann brachen sie ihr Vorhaben ab. Die genaue Höhe des Schadens konnte noch nicht ermittelt werden. Zum Abtransport des schweren Tresors musste ein Abschleppdienst bemüht werden.

Hinweise bitte unter der Rufnummer (0571) 8866-0 an die Polizei in Minden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866-1300 od. 1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Weiterlesen

Meistgelesen

X