Soziale Medien

Paderborn

Verkehrsunfall, Geschwindigkeitsverstoß und zwei Autos stillgelegt

mm

Stand:

Ein 21-jähriger Fahrer kam mit seinem Mercedes AMG in Paderborn-Sennelager von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Telekommunikationsverteiler. - © Polizei Paderborn
Ein 21-jähriger Fahrer kam mit seinem Mercedes AMG in Paderborn-Sennelager von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Telekommunikationsverteiler. - © Polizei Paderborn

Paderborn – Die Kreispolizeibehörde Paderborn zieht zur Saisoneröffnung der Paderborner Auto-Tuningszene auf dem Parkplatz des Südring-Centers eine positive Bilanz. Abgesehen von zwei stillgelegten Autos, vereinzelten Ordnungswidrigkeiten und Verwarngeldern, blieb es am Sonntag ruhig. Auffälligkeiten gab es hingegen im Laufe des Abends und in der Nacht auf Montag aus dem Umfeld der Tuningszene.

Rund 400 Teilnehmer und 1.000 Besucher kamen am Sonntag zur Tuningveranstaltung am Südring. Die Polizei kassierte im Laufe des Tages zehn Verwarnungsgelder, zum Beispiel wegen abgelaufener TÜV-Plaketten und Parkverstößen. Dazu erstatteten die Einsatzkräfte zehn Ordnungswidrigkeitsanzeigen wegen technischer Veränderungen an Fahrzeugen. Am Pohlweg mussten deshalb ein BMW und ein Golf stillgelegt werden. Die Fahrzeuge müssen nach der Beseitigung der Mängel einem Sachverständigen vorgeführt werden.

Weitere Ordnungswidrigkeiten rund um die Veranstaltung waren Fahren ohne Gurt und Ablenkung durch Handys am Steuer. Letztgenannter Verstoß wird mit einem Bußgeld von 100 Euro und einem Punkt in Flensburg geahndet. Im Laufe des Sonntags stellte die Polizei zudem 250 Geschwindigkeitsübertretungen fest. Etwa 40 dieser Verstöße sind der Tuningszene zuzuordnen. Auch die Stadt Paderborn hatte Radargeräte eingesetzt. Die Ergebnisse liegen noch nicht vor.

Die unberechenbaren Gefahren von Ablenkung durch Smartphones am Steuer und überhöhte Geschwindigkeit sind Teil des Behördenschwerpunkts der Kreispolizeibehörde Paderborn. Sie nimmt unter dem #PassAuf! diese besonderen Unfallgefahren im Straßenverkehr verstärkt in den Fokus.

Mit einem getunten Auto kam es am Sonntag gegen 17.10 Uhr in Paderborn-Sennelager zu einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden. Ein 21-jähriger Mann aus Verl befuhr mit einem hochmotorisierten Mercedes AMG die Otto-Hahn-Straße. Er beschleunigte auf gerader Strecke stark und verlor dabei die Kontrolle über das Auto. Das Fahrzeug kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Telekommunikationsverteiler. Der Fahrer wurde nicht verletzt. Der Sachschaden liegt bei über 20.000 Euro.

Ein 21-jähriger Mann aus Bad Wünnenberg fiel nachts als Raser auf. Er war am Montag um 01.15 Uhr mit seinem Golf auf der B1 von Bad Lippspringe in Richtung Paderborn-Elsen unterwegs. Erlaubt sind dort 100 km/h pro Stunde. Abzüglich der Toleranzen wurde der junge Mann mit 167 km/h gemessen. Auf ihn kommen nun ein Bußgeld von 440 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein zweimonatiges Fahrverbot zu.

Für den in der Tuning-Szene beliebten Karfreitag hat die Stadt Paderborn wie auch schon im letzten Jahr eine Allgemeinverfügung erlassen. In der Zeit von Freitag, 19.04.2019, 00.00 Uhr, bis Samstag, 20.04.2019, 06.00 Uhr, werden demnach jedwede Treffen der Autotuning-Szene – mit oder ohne Fahrvorführungen – im Gebiet der Stadt Paderborn auf öffentlichen und privaten Flächen untersagt.

Zur Autotuning-Szene gehören Fahrzeugführer, deren Fahrzeuge gegenüber der Serienproduktion individuelle Modifikationen aufweisen, die dem Zweck dienen, die Leistung, die Fahreigenschaften oder auch das optische bzw. akustische Design zu verändern. Mitarbeiter der Stadt Paderborn und die Polizei kontrollieren, ob die Maßgaben des Verbotes eingehalten werden.

Sollten sich Tuner trotz des Verbots in Paderborn treffen, müssen sie damit rechnen, dass ihre Identität festgestellt, Platzverweise erteilt und Ordnungswidrigkeiten-Anzeigen erstattet werden. Sollte dem Platzverweis nicht nachgekommen werden oder wird der Fahrzeugführer trotz entsprechender Ansprache der Ordnungshüter wiederholt im Stadtgebiet angetroffen, wird das Fahrzeug sichergestellt.

Die Stadt Paderborn und die Kreispolizeibehörde Paderborn betonen ausdrücklich, dass mit den Maßnahmen keine „Kriminalisierung“ der Szene erfolgen soll, sondern der Schutz von Anwohnern und die Einhaltung der Rechtsvorschriften im Vordergrund stehen. Es gilt der Appell an Karfreitag erst gar nicht nach Paderborn anzureisen.

Weiterlesen
Kommentieren

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Paderborn

Einbrüche in Paderborn am vergangenen Wochenende

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Schrebergarten
Symbolfoto - © Pixabay

Freitagabend, 17.05.2019, 23:00 Uhr 33104 Paderborn, Rotheweg Versuchter Einbruch in Wohnhaus

2 unbekannte Täter näherten sich dem Wohnhaus über den Rothesportplatz. An der Gebäuderückseite schlugen die Personen die äußere Scheibe der Doppelverglasung eines Fensters des Wintergartens ein. Danach flüchteten die Personen in unbekannte Richtung. Eine Zeugin hatte die beiden Verdächtigen im Bereich des Rothesportplatzes beobachtet. Die Polizei Paderborn bittet weitere Zeugen, die die beiden Tatverdächtigen im Bereich des Rothesportplatzes oder im Rotheweg und Umgebung beobachtet haben, sich unter der Rufnummer 05251 3060 bei der Polizei zu melden.

Samstag, 17.05.2019, 15:10 Uhr 33100 Paderborn, Ortsteil Benhausen, Im Knick Einbruch in Mehrfamilienhaus

Unbekannte Täter suchten ein außerhalb der Ortsbebauung gelegenes Mehrfamilienhaus auf. An der Gebäuderückseite wurde mit einem Stein eine Fensterscheibe eingeschlagen. Im Gebäude wurden mehrere Zimmer durchsucht. Die Polizei Paderborn bittet Zeugen, die im Bereich des Tatortes verdächtige Personen oder verdächtige Fahrzeuge beobachtet haben, sich unter der Rufnummer 05251 3060 zu melden.

Sonntag, 19.05.2019, 06:00 Uhr 33102 Paderborn, Kleingartenanlage Riemekestraße Einbrüche in Gartenlauben

Am Sonntagmorgen wurde ein Einbruch in eine Gartenlaube der dortigen Kleingartenanlage gemeldet. Bei der Aufnahme dieses Einbruchs wurden noch weitere 5 Einbrüche in weitere Gartenlauben/Gartenhäuser gemeldet. In einem Fall wurde ein Fahrzeugschlüssel entwendet und der im Bereich der Kleingartenanlage abgestellte Pkw in Betrieb genommen. Der Pkw wurde auf dem Gelände unfallbeschädigt aufgefunden. Am Pkw wurden beide Kennzeichen entwendet. Auch hier bittet die Paderborner Polizei Zeugen, die im Bereich der Kleingartenanlage verdächtige Personen beobachtet haben, sich unter der Rufnummer 05251 3060 zu melden.

Weiterlesen

Paderborn

Verkehrsunfall mit schwer verletztem Radfahrer

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Fahrrad auf Fahrradweg
Symbolfoto - © Envato Elements

33104 Sennelager – Ein 54jähriger Radfahrer befuhr mit seinem Fahrrad den parallel zur Bielefelder Straße führenden Radweg aus Richtung Hövelhof kommend in Richtung Sennelager. An der Einmündung der Abfahrt der Autobahnabfahrt Sennelager fuhr ein dort wartender Pkw an und übersah dabei den vorfahrtberechtigten Radfahrer. Es kam zur Kollision und der Radfahrer stürzte. Beim Sturz zog er sich Verletzungen an einem Arm zu und wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Dort musste der Radfahrer stationär verbleiben.

Weiterlesen

Paderborn

Dönerspieß und Bratpfanne führen zu Brandeinsätzen

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Feuerwehrmann in Montur vor Feuerwehrauto
Symbolfoto - © Pixabay

Paderborn – Gleich zweimal musste die Feuerwehr wegen brennender Lebensmittel in Gaststätten ausrücken. Personen- oder Gebäudeschaden entstand nicht.

Am Dienstagnachmittag löste eine auf einem eingeschalteten Gasherd stehende Bratpfanne gegen 16.40 Uhr einen Einsatz in einer Gaststätte auf dem Kamp aus. In der Pfanne fingen Öl und Bratgut Feuer. Das Feuer konnte schon vor dem Eintreffen der Feuerwehr durch den Gastwirt gelöscht werden. Die Küche verrußte stark und die Feuerwehr musste das Lokal lüften.

An der Marienstraße entwich am Mittwochmorgen um 06.10 Uhr Rauch aus dem Inneren einer geschlossenen Imbissstube. Ein Passant alarmierte die Polizei. Im Imbiss hatte ein in Folie verschweißter Fleischspieß in einer Grillaufhängung Feuer gefangen. Durch die Feuerwehr wurden der Grill vom Strom genommen und die Räumlichkeiten gelüftet.

Weiterlesen

Meistgelesen

X