Soziale Medien

Rheda-Wiedenbrück

Weihnachtsbäume werden am 11. und 12. Januar eingesammelt

mm

Stand:

Ungeschmückter Weihnachtsbaum mit Beleuchtung
Symbolfoto - © Pixabay

Rheda-Wiedenbrück (pbm). Engagierte aus karitativen Vereinen und Verbänden sammeln auch in diesem Jahr wieder Weihnachtsbäume ein und freuen sich über eine Spende zur Unterstützung der Jugendarbeit. Die Bäume werden am Freitag und Samstag, 11. und 12. Januar, abgeholt.

Wichtig: Die Bäume müssen ohne Wurzeln oder Ballen und völlig schmucklos am Straßenrand bereit liegen. An den Zweigen dürfen weder Lametta noch Kugeln hängen

wdt_IDOrtSammelterminAnsprechpartnerBesonderes
1RhedaSamstag,12.01.2019, ab 8 UhrMessdiener St. Clemens und St. JohannesGemeindegebiet St. Clemens und St. Johannes; Bäume gerne vor dem Haus ablegen, es werden auch Stichstraßen angefahren.
2WiedenbrückSamstag,12.01.2019, ab 9 UhrKolpingsfamilie Wieden-brück, Messdiener und Jugendchor St. Aegidiusnur Pfarrbezirk St. Aegi¬dius, Bäume gerne vor dem Haus ablegen, auch Stichstraßen werden angefahren
3WiedenbrückFreitag,11.01.2019, ab 14 Uhr und Samstag, 12.01.19, ab 10 UhrJungschützen St. Sebastian Bürgerschützenverein Wiedenbrück zus. mit Jugendhaus St. PiusGemeindegebiet St. Pius - Bäume zu Freitag an die Straße legen; Stichstraßen und Sackgassen werden nicht befahren.
4LintelSamstag,12.01.2019, ab 9.30 UhrKLJB Lintel Tel. 01573 0939229Sammlung nur in Kapellen- und Waldsiedlung; weitere Abholung nur nach Anmeldung.
5St. VitSamstag, 12.01.2019Zeltlagerfreunde St.Vit e.V.Nur im Ortskern

Gesunkene Spendenbereitschaft

Die Vereine bieten den Abholservice ehrenamtlich an. Bei der Menge an Straßen und Tannenbäumen kann es immer vorkommen, dass sie nicht alles schaffen und einzelne Bäume nicht abgeholt wurden. Besonders einzeln stehende Häuser am Rande einer Siedlung werden in der Kürze der Zeit oft nicht angefahren. Leider machen die Sammler in den letzten Jahren die Erfahrung, dass die Spendenbereitschaft stark nachlässt. Daher freuen sie sich in diesem Jahr ganz besonders über eine Würdigung ihres Engagements und die Unterstützung ihrer weiteren Arbeit in Form einer Spende. Wer spenden möchte, sollte seinen Baum der besseren Zuordnung wegen direkt vor dem Haus ablegen oder einen Zettel mit seiner Adresse am Baum hinterlassen. Dann können die Sammler klingeln und die Spende abholen.

Wer nicht bis zu den genannten Terminen mit der Entsorgung seines Weihnachtsbaumes warten oder ihn noch länger aufstellen möchte, kann seinen Baum über die eigene Komposttonne oder über das Kompostwerk Gütersloh, Am Stellbrink 25, entsorgen. Dort kostet die Entsorgung vier Euro.

Für weitere Informationen stehen die Sammelgruppen sowie der Fachbereich Öffentliche Sicherheit, Ordnung, Recht und Umwelt der Stadt Rheda-Wiedenbrück unter Tel. 963 233 gern zur Verfügung.

Weiterlesen
Kommentieren

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rheda-Wiedenbrück

Zeugen nach Unfallflucht gesucht

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Parkplatz
Symbolfoto - © Pixabay

Rheda-Wiedenbrück – Am Samstagmittag (15.06., 13.50 Uhr) befuhr ein bislang unbekannter Autofahrer mit seinem Wagen einen Parkplatz am Feldhüserweg.

Er beabsichtigte den Parkplatz zu verlassen. Dabei beschädigte er mit seinem Pkw den Pfeiler einer Schrankenanlage. Anschließend setzte der männliche Fahrer seinen Pkw zurück und fuhr davon.

Zeugenangaben nach handelte es sich bei dem Fahrzeug um einen Dacia.

Die Polizei Gütersloh sucht Zeugen. Wer kann Angaben zu dem Unfall machen? Wer hat den Fahrer beobachtet? Hinweise dazu nimmt die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen.

Weiterlesen

Rheda-Wiedenbrück

Da kann man schonmal durcheinander kommen…

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Wohnzimmer
Symbolfoto - © Envato Elements

Rheda-Wiedenbrück – Nachdem Bewohner eines Hauses an der Pohlmannstraße Sonntagmorgen (16.06., 08.00 Uhr) in ihr Wohnzimmer kamen, fanden sie einen schlafenden Mann auf dem Sofa vor.

Die verständlicherweise entsetzten Bewohner informierten die Polizei.

Der Mann wirkte ebenfalls sehr irritiert, als er durch die Beamten geweckt wurde…hatte er sich doch alkoholisiert auf dem Sofa niedergelassen, in dem Glauben, bei einem Bekannten zu schlafen. Der 28-Jährige entschuldigte sich mehrfach und war sichtlich peinlich berührt. Warum zuvor die Terrassentür des Hauses eingeschlagen wurde, ermittelt derzeit die Kriminalpolizei und hat ein Ermittlungsverfahren gegen den Kölner eingeleitet.

Weiterlesen

Rheda-Wiedenbrück

Dreiste Unfallflucht – Zeuge notiert sich Kennzeichen

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Parkplatz
Symbolfoto - © Pixabay

Rheda-Wiedenbrück – Ein bis dahin unbekannter VW Golf-Fahrer beschädigte am Samstagmittag (15.06., 13.55 Uhr) beim Rangieren auf dem Kundenparkplatz eines Getränkemarktes an der Bielefelder Straße die dortige Hauswand.

Im Anschluss an den Zusammenstoß ging der Fahrer in den Getränkemarkt.

Ein aufmerksamer Zeuge notierte sich das Kennzeichen des Golfs und sprach ihn auf den Zusammenstoß an, als er den Getränkemarkt verließ.

Der VW Golf-Fahrer antwortete ausweichend und flüchtete in unbekannte Richtung, ohne seinen Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen und sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.

Der Zeuge verständigte die Polizei, die Ermittlungen zu dem Unfallflüchtigen einleitete.

Es handelt sich um einem 18-jährigen Rheda-Wiedenbrücker, gegen den ein Strafverfahren eingeleitet wurde.

Weiterlesen

Wappen Rheda-Wiedenbrück

Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen zu dieser Zeit

Meistgelesen

X