Soziale Medien

Rheda-Wiedenbrück

Unkraut ohne Gift im Griff

mm

Stand:

Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft sind vom Heißwasser/Schaumverfahren zur Unkrautbeseitigung überzeugt.
Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft sind vom Heißwasser/Schaumverfahren zur Unkrautbeseitigung überzeugt. - © Stadt Rheda-Wiedenbrück

Rheda-Wiedenbrück (pbm). Die Friedhofsverwaltung der Stadt und die Arbeitsgemeinschaft Friedhof Wiedenbrück (die Gärtnereien Klassen, Vossel und Wagner) haben schon lange überlegt und getüftelt, wie das Unkraut auf den Wegen des Friedhofs in den Griff zu bekommen ist. Pestizide sollten dafür eindeutig nicht eingesetzt werden. Die Lösung: Ein Unkrautvernichter, der mit einem Heißwasser- bzw. Schaumverfahren arbeitet.

Ein Brenner erzeugt ein Heißwasser- bzw. Heißdampfgemisch, dessen Austrittstemperatur von rund 95 Grad Celsius das Zelleiweiß der behandelten Pflanzen zerstört. Mit geringem Wasserverbrauch ist so ein giftfreies und ökologisch unbedenkliches Unkrautmanagement möglich. Jedes Gerät kann wahlweise im Heißwasser/Schaum- oder im herkömmlichen Heißwassermodus arbeiten.

Diese giftfreie Unkrautbeseitigung eignet sich für alle befestigen Freiflächen, Parkplätze, Böschungen und wassergebundenen Wege, aber auch für lose Beläge, z.B. Kies- und Sandbetten, da sie ohne erhöhten Wasserdruck auskommt. Die abgetrockneten Pflanzen lassen sich mit Besen oder Kehrmaschine ganz einfach auffegen, absammeln oder bleiben liegen und werden vom Wind verweht.

Weiterlesen
Kommentieren

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rheda-Wiedenbrück

Erfolgreiche Auszubildende bleiben der Stadt erhalten

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Auszubildene Rheda-Wiedenbrück
(v.l.) Bürgermeister Theo Mettenborg und die Beigeordnete Christine Zeller gratulieren gemeinsam mit Marie Biermann (Abteilungsleiterin Personalwesen) den Auszubildenden Alexander Kröger, Theresa Bunzeck, Lukas Stammschröer und Gabriela Bulut zu den bestandenen Prüfungen. - © Stadt Rheda-Wiedenbrück

Rheda-Wiedenbrück (pbm). Fünf Auszubildende haben erfolgreich ihre Ausbildung absolviert. Dazu gratulierten herzlich Bürgermeister Theo Mettenborg und die Beigeordnete Christine Zeller. Alle Absolventen konnten nach ihrer Ausbildung übernommen werden. Der Verwaltungswirt Lukas Stammschröer unterstützt zukünftig die Abteilung Bildung und Sport. Die Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste, Theresa Bunzeck, wird in Zukunft in der Stadtbibliothek der FGS eingesetzt. Verwaltungswirt Alexander Kröger arbeitet nun in der Finanzbuchhaltung. Gabriela Bulut startete ihre Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement bei der VHS Reckenberg-Ems. Den letzten Ausbildungsabschnitt absolvierte sie bei der Stadt Rheda-Wiedenbrück, zukünftig wird sie im Vorstandssekretariat tätig sein. Christoph Tröster absolvierte die Ausbildung zum Verwaltungswirt und wird in der Abteilung Soziales eingesetzt.
„Es ist toll, dass Sie unser Team bereichern und ergänzen. Wir freuen uns auf Sie“, erklärt Bürgermeister Theo Mettenborg.

Weiterlesen

Rheda-Wiedenbrück

Baustelleneinbruch in Rheda-Wiedenbrück

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Container
Symbolfoto - © Pixelio, Rainer Sturm

Rheda-Wiedenbrück – An der Pixeler Straße ist es zwischen Freitagnachmittag (12.07., 17.15 Uhr) und Montagmorgen (15.07., 06.30 Uhr) zu einem Einbruch gekommen.

Die bislang unbekannten Täter brachen eine Tür auf, um in einen Lagerraum zu gelangen. Sie entwendeten Werkzeug.

Die Polizei Gütersloh sucht Zeugen. Wer hat rund um den angegebenen Tatzeitraum am Tatort und in dessen Umgebung verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise und Angaben dazu nimmt die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen.

Weiterlesen

Rheda-Wiedenbrück

Baumpflegemaßnahmen an städtischen Schulen

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
baumpflegearbeiten
Symbolfoto - © Envato Elements

Rheda-Wiedenbrück (pbm). Die Sommerferien werden genutzt, um Baumpflegemaßnahmen an den städtischen Schulen in Rheda-Wiedenbrück umzusetzen: Während der unterrichtsfreien Zeit führt der Betrieb Bauhof an den Grundschulen sowie dem Einstein-Gymnasium und der Gesamtschule am Standort Rheda Baumpflegemaßnahmen durch. Dazu gehört die Entnahme von trockenen und gebrochenen Ästen. Vereinzelt fällt darunter auch die Fällung von vertrockneten Bäumen, die aufgrund der Verkehrssicherheit beseitigt werden müssen.

Weiterlesen

Wappen Rheda-Wiedenbrück

Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen zu dieser Zeit

Meistgelesen

X