Soziale Medien

Schloß Holte-Stukenbrock

Frau flüchtet von Unfallstelle – Zeugen nehmen Verfolgung auf

veröffentlicht

 am

Innenraum - © Pixabay

Schloß Holte-Stukenbrock – Am Samstagabend (14.04., 23.45 Uhr) befuhr ein 23-jähriger Kradfahrer aus Bielefeld die Holter Straße in Fahrtrichtung Schloß Holte-Stukenbrock.

In Höhe der Bahnhofstraße fuhr er bei grüner Ampel in die Kreuzung Bahnhofstraße/Kaunitzer ein, um seine Fahrt hier geradeaus fortzusetzten.

Eine ihm entgegenkommende Autofahrerin beabsichtigte hier augenscheinlich nach links abzubiegen. Als sie im Kreuzungsbereich jedoch anfuhr, um diesen Abbiegevorgang einzuleiten, leitete der Kradfahrer eine Vollbremsung ein, um einen Zusammenstoß zu vermeiden.

Infolgedessen kam er zu Fall, blieb aber glücklicherweise unverletzt.

Die Frau verließ nach diesem Sturz den Unfallort, ohne sich um den Kradfahrer oder den entstandenen Schaden zu kümmern.

Zwei Zeugen verfolgten die Unfallflüchtige bis zu ihrer Wohnanschrift und verständigten die Polizei.

Es handelt sich um eine 20-jährige Frau aus Schloß Holte-Stukenbrock, gegen die ein Strafverfahren wegen Unfallflucht eingeleitet wurde.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de
https://guetersloh.polizei.nrw/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nw_gt
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

Weiterlesen
Kommentare

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schloß Holte-Stukenbrock

Polizei ertappt drei Rollerdiebe

veröffentlicht

 am

By

Roller - © Pixabay
Symbolfoto - © Pixabay

Schloß Holte-Stukenbrock – Am frühen Montagmorgen (15.10., 04.00 Uhr) bemerkten Polizeibeamte im Rahmen ihrer Streifenfahrt auf der Oerlinghauser Straße zwei Motorroller, auf den sich drei Personen befanden; alle drei trugen keinen Helm. Aufgrund dessen sollten die Fahrzeuge angehalten und die Fahrer kontrolliert werden.

Daraufhin gaben die Polizeibeamten deutlich sichtbare und klare Anhaltezeichen, die die Rollerfahrer offensichtlich auch bemerkten: Die Fahrer versuchten zu flüchten und sich so der Kontrolle zu entziehen.

Ihre Flucht führte sie dabei durch das Wohngebiet Oerlinghauser Straße, Nachtigallstraße, Kiebitzweg und endete vorläufig in einer Sackgasse im Kiebitzweg am Feldrand.

Dort ließen die drei Männer die beiden Roller zurück und setzten ihre Flucht zu Fuß in Richtung Amselstraße fort.

Bei der Überprüfung der zurück gelassenen Roller stellten die Polizeibeamten fest, dass diese zuvor gestohlen worden waren. Beide Fahrzeuge wurden daraufhin als Beweismittel sichergestellt.

Parallel zu diesen Ermittlungen wurden umfangreiche Fahndungsmaßnahmen nach den flüchtigen Beschuldigten eingeleitet. Gegen 05.20 Uhr konnte das Trio schließlich am Bahnhof in Schloß Holte-Stukenbrock angetroffen werden. Es handelt sich um einen 19-jährigen Mann aus Leopoldshöhe sowie zwei 21 und 24 Jahre alte Bielefelder.

Alle Tatverdächtigen stritten den Diebstahl der Roller ab. Zwecks weiterer Maßnahmen wurden die Männer zur Polizeiwache nach Gütersloh gebracht.

Da die beiden Fahrer der Roller – die 21 und 24 Jahre alten Bielefelder – Angaben zum Konsum von Betäubungsmitteln machten, wurden ihnen eine Blutprobe entnommen. Weiterhin waren beide nicht mit Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis.

Gegen die drei Beschuldigten wurden Strafverfahren wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls eingeleitet; zusätzlich wurden gegen die Bielefelder Ermittlungsverfahren wegen Fahrens unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln sowie Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de
Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nw_gt
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

Weiterlesen

Schloß Holte-Stukenbrock

Lass(t) uns laufen! Weniger Elterntaxis an den Schulen – Elterntaxizonen sollen auch in Schloß Holte eingerichtet werden

veröffentlicht

 am

By

Erarbeiten gemeinsam die Standorte für die Elterntaxizonen: Sylvia Becker (Konrektorin Grauthoffschule), Claus-Bernd Mikus (Kreispolizei), Tanja Edzards (Schulleiterin Grauthoffschule), Frau Krupicka (Elternvertreterin), Kim Nadine Ortmeier (Kreis Gütersloh), Pascal Lideck (Stadt Schloß Holte- Stukenbrock), Alejna Memeti (Stadt Schloß Holte-Stukenbrock), Pia Coulthard (Verkehrswacht Gütersloh) und Micheal Schulmann (Kreispolizei). - © Kreis Gütersloh
Erarbeiten gemeinsam die Standorte für die Elterntaxizonen: Sylvia Becker (Konrektorin Grauthoffschule), Claus-Bernd Mikus (Kreispolizei), Tanja Edzards (Schulleiterin Grauthoffschule), Frau Krupicka (Elternvertreterin), Kim Nadine Ortmeier (Kreis Gütersloh), Pascal Lideck (Stadt Schloß Holte- Stukenbrock), Alejna Memeti (Stadt Schloß Holte-Stukenbrock), Pia Coulthard (Verkehrswacht Gütersloh) und Micheal Schulmann (Kreispolizei). - © Kreis Gütersloh

Schloß Holte-Stukenbrock. Um den Straßenverkehr an Grundschulen zu entzerren und Kindern einen sicheren Schulweg zu ermöglichen, installiert der Kreis Gütersloh im Rahmen des Pilotprojektes ‚Lass(t) uns laufen! Weniger Elterntaxis an den Schulen‘ Hol- und Bringzonen in der unmittelbaren Umgebung der teilnehmenden Schulen. Hier können Eltern ihre Kinder morgens vor dem Unterricht absetzen und nachmittags wieder abholen.
Insgesamt vier Haltezonen sollen nach den Herbstferien an der Grauthoffschule in Schloß Holte-Stukenbrock eingeweiht werden.

Auf Grundlage der Elternbefragungen und Besichtigungen der unmittelbaren Schulumgebung haben Vertreter der Schule, der Eltern, der Kreispolizei, der Stadt- und Kreisverwaltung sowie der Verkehrswacht Gütersloh vier Vorschläge für die jeweiligen Standorte herausgearbeitet und diese zusammen mit den Eltern diskutiert, gemeinsam angepasst und letztendlich festgelegt. An der Dopheide werden zwei Zonen eingerichtet und an der Falkenstraße sowie an der Oerlinghauser Straße werden je eine Hol-und Bringzone entstehen.

Parallel zu der Einrichtung der Hol- und Bringzonen wird an der Schule das Verkehrszähmerprogramm eingeführt. Das Programm ist ein langfristig angelegtes Schulwegkonzept, das auf dauerhafte Verhaltensänderungen setzt. Es kann ohne Probleme in den Schulalltag integriert werden und vorhandene Aktionen zur Verkehrserziehung unterstützen und vertiefen.

In Halle (Westf.), Gütersloh und Rheda-Wiedenbrück wurden bereits die ersten Hol- und Bringzonen eingerichtet. Neben der Grauthoffschule in Schloß Holte-Stukenbrock soll auch der Grundschulverbund Langenberg nach den Herbstferien Elterntaxi-Haltezonen erhalten.

Weiterlesen

Schloß Holte-Stukenbrock

Täter steigen über Dachfenster ein

veröffentlicht

 am

By

Dachfenster - © Pixabay
Symbolfoto - © Pixabay

Schloß Holte-Stukenbrock – Bislang unbekannte Täter sind zwischen Samstagabend (06.10., 18.30 Uhr) und Montagmorgen (08.10., 07.40 Uhr) in eine Firma an der Hauptstraße eingebrochen.

Die Täter gelangten gewaltsam über ein Dachfenster in die Räumlichkeiten. Hier durchsuchten sie Schränke und Schubladen. Mit einer geringen Menge Bargeld verließen die Täter den Tatort über das Dachfenster.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat rund um den angegebenen Tatzeitraum am Tatort oder in dessen Umgebung verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise und Angaben dazu nimmt die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de
Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nw_gt
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

Weiterlesen

Meistgelesen

X