Soziale Medien

Steinhagen

Fluchtversuch scheitert – Strafverfahren

veröffentlicht

 am

Streifenwagen - © Polizei

Steinhagen – Am frühen Montagmorgen (16.04., 01.45 Uhr) war ein ziviler Streifenwagen der Polizei Gütersloh auf der Patthorster Straße von Steinhagen kommend in Fahrtrichtung Brockhagen unterwegs.

Die Polizeibeamten beabsichtigten, einen dort in gleicher Fahrtrichtung fahrenden Audi A 4 anzuhalten. Dazu gaben sie ihm wiederholte und deutliche Anhaltezeichen. Diese nahm der Fahrer des Audis wohl auch zu Kenntnis – doch statt anzuhalten beschleunigte dieser, wohl um zu flüchten und der Kontrolle zu entgehen.

Als er am Ende der Patthorster Straße nach links in die Gütersloher Straße einbiegen wollte, verlor er aufgrund der überhöhten Geschwindigkeit die Kontrolle über das Auto und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. In einem dortigen Graben kam das Fahrzeug dann zum Stillstand.

Der Fahrer und sein Beifahrer befreiten sich selbständig und unverletzt aus dem Auto.

Es handelt sich bei dem Fahrer um einen 17-Jährigen aus Steinhagen sowie einem 20-jährigen Mann aus Halle als Beifahrer.

Beide Männer wurden zwecks weiterer Maßnahmen zur Polizeiwache Gütersloh gebracht. Das Auto wurde abgeschleppt.

Da bei dem 17-Jährigen der Verdacht bestand, dass er unter Einfluss von Drogen stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs durch Fahren unter Einfluss berauschender Mittel und Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de
https://guetersloh.polizei.nrw/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nw_gt
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

Weiterlesen
Kommentare

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Steinhagen

Unbekannter Mann geht Frauen an

veröffentlicht

 am

By

Fahrrad - © Pixabay
Symbolfoto - © Pixabay

Steinhagen – Am Dienstagabend (16.10., 18.30 Uhr) wurde ein bislang unbekannter Mann beobachtet, als er am Straßenrand der Patthorster Straße urinierte. Zwei Frauen sprachen den Mann daraufhin an und baten ihn darum, eine Toilette zu nutzen. Daraufhin riss der Unbekannte einer der Geschädigten die Brille aus dem Gesicht und kratzte sie. Der anderen Dame schlug er in das Gesicht. Beide Frauen wurden ebenfalls beleidigt. Anschließend flüchtete der Mann in Richtung Brockhagen. Er konnte durch die 47- und 53-jährigen Geschädigten wie folgt beschrieben werden: Der Mann war zwischen 20 und 30 Jahre alt und hatte eine schwarzafrikanische Optik. Er war ca. 175 cm groß, schlank und bekleidet mit einer grünen Jacke und einer hellen Hose. Zum Tatzeitpunkt hatte er ein Fahrrad dabei.

Die Polizei Gütersloh sucht Zeugen. Wer kann Angaben zu dem beschriebenen Mann machen? Wer hat die Tat beobachtet? Hinweise und Angaben dazu nimmt die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de
Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nw_gt
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

Weiterlesen

Steinhagen

Projekt „Gesund alt werden in Steinhagen“

veröffentlicht

 am

By

Frühstück - © Envato Elements
Symbolfoto - © Envato Elements

Die Gemeinde Steinhagen setzt sich für mehr Vitalität und Lebenslust im Alter ein und startet aktuell eine Fragebogen-Aktion für die Steinhagener Bürgerinnen und Bürger.

Steinhagen. Die Gemeinde Steinhagen hat das Projekt ‚Gesund alt werden in Steinhagen‘ gestartet. Dazu gibt es eine aktuelle Bürgerbefragung. Mit der Befragung können sich Bürgerinnen und Bürger aktiv an dem Projekt beteiligen. Im Eingangsbereich des Rathauses liegen während der üblichen Öffnungszeiten Fragebögen aus.

Das Projekt ist eine gemeinsame Initiative der Gemeinde Steinhagen, des Kreises Gütersloh und der Krankenkassen IKK classic und Bertelsmann BKK. Hintergrund des Projektes ist der zunehmende Altersdurchschnitt der Gesellschaft. Mit zunehmendem Alter steigen Gesundheitsrisiken und die Hilfs- und Pflegebedürftigkeit. Immer mehr Menschen möchten auch im Alter in ihrem gewohnten Umfeld zuhause bleiben. Das stellt insbesondere pflegende Angehörige vor große Herausforderungen.

„Jeder wünscht sich, gesund und glücklich älter zu werden. Wir engagieren uns im Projekt, damit Gesundheits- und Unterstützungsangebote für ältere Menschen und pflegende Angehörige in Steinhagen nachhaltig verbessert und bekannt gemacht werden“, berichtet Miriam Wigand von der Bertelsmann BKK.

Durch das Projekt können die Bürgerinnen und Bürger Möglichkeiten kennenlernen, mit Prävention und Gesundheitsförderung sich selbst zu entlasten und die Gesundheit ihrer Angehörigen zu fördern. Anfang nächsten Jahres sind ein Gesundheits-Aktionstag und Veranstaltungen u.a. zur Bewegungsförderung, Ernährung, Stressmanagement sowie psychischer Gesundheit geplant. Die Befragung berücksichtigt die Themenwünsche für die Veranstaltungen.

Getreu dem Motto „Aus Lebenslast wird Lebenslust“ lädt die Gemeinde Steinhagen alle Bürgerinnen und Bürger ein, sich an dem Projekt zu beteiligen und die Gesundheit in die eigene Hand zu nehmen!

„Ich würde es sehr begrüßen, wenn möglichst viele Bürgerinnen und Bürger und pflegende Angehörige sich an der Umfrage beteiligen. Wir möchten in Steinhagen mit dem Projekt ein Beispiel geben für andere Städte und Gemeinden“, betont Bürgermeister Klaus Besser.

Ansprechpartner für Fragen zum Projekt:

Stefan Hellweg, Wohn- und Pflegeberatung der Gemeinde Steinhagen
Am Pulverbach 25 | 33803 Steinhagen | Tel. 05204.997108 | stefan.hellweg@steinhagen.de

Angelina Stuckert, Projektbüro
ZIG – Zentrum für Innovation in der Gesundheitswirtschaft OWL
Jahnplatz 5 | 33602 Bielefeld | Tel. 0521.329860-16 | stuckert@zig-owl.de

Weiterlesen

Steinhagen

Verkehrsunfall mit einer verletzten Frau in Steinhagen – Fahrer flüchtet

veröffentlicht

 am

By

Auto, Frau - © Envato Elements
Symbolfoto - © Envato Elements

Steinhagen – Am Freitagvormittag (05.10., 08.55 Uhr) befuhr eine 56-jährige Bielefelderin mit ihrem Ford die Brockhagener Straße in Richtung Brockhagen. In Höhe eines Wohnhauses wurde die Dame von einem Kleintransporter überholt. Gemäß Zeugenangaben scherte der Transporterfahrer unmittelbar vor der Ford-Fahrerin wieder ein. Daraufhin kam dessen 56-jährige Fahrerin nach rechts von der Fahrbahn ab. Mit ihrem Auto kam die Dame in einem Vorgarten eines Privathauses zum Stehen. Der Ford wurde durch das Abkommen von der Fahrbahn stark beschädigt. Ebenso entstand Sachschaden in dem Vorgarten.

Der Transporterfahrer fuhr nach dem Unfall weiter ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern. Zeugen konnten anschließend angeben, dass es sich bei dem flüchtenden Fahrzeug um einen weißen Kleintransporter handelte.

Die 56-jährige Bielefelderin wurde mit leichten Verletzungen in ein nahegelegenes Krankenhaus gefahren. Ihr Auto wurde mit Hilfe eines Abschleppdienstes geborgen und abgeschleppt. Der entstandene Gesamtsachschaden beläuft sich auf 8000 Euro.

Die Polizei Gütersloh sucht Zeugen. Wer kann weitere Angaben zu dem Unfall machen? Wer hat den Unfall beobachtet oder das beschriebene Fahrzeug gesehen? Hinweise und Angaben dazu nimmt die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de
Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nw_gt
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

Weiterlesen

Meistgelesen

X