Soziale Medien

Delbrück

Entwichenen Strafgefangenen auf der Flucht gefasst

mm

Stand:

Polizist von hinten
Symbolfoto - © Pixabay

Delbrück / Verl – Kurz nach der Flucht aus der Justizvollzugsanstalt Außenstelle Espeln bei Delbrück-Steinhorst haben Polizisten aus Paderborn und Gütersloh den 37-jährigen Entwichenen in einem Verler Ortsteil festnehmen können.

Der wegen Eigentumsdelikten inhaftierte Mann flüchtete gegen 16.20 Uhr aus dem offenen Vollzug. Die Polizei wurde alarmiert und leitete eine Fahndung nach dem 37-Jährigen ein. Dabei wurden mehrere Streifen, ein Polizeihubschrauber und ein Diensthund eingesetzt. Aufgrund von Zeugenaussagen ließ sich die Fluchtrichtung eingrenzen. Demnach war der Mann durch das Steinhorster Becken in Richtung Verl unterwegs. So entdeckte ein Paderborner Polizeidiensthundführer den Flüchtigen gegen 18.00 Uhr in Verl-Österwiehe. Der Mann hatte auf seiner Flucht ein Fahrrad gestohlen und war damit unterwegs. Auf Anhaltezeichen aus dem Polizeiauto reagierte der Flüchtende nicht. Er versuchte mit dem Rad zu entkommen. Eine Gütersloher Streife schnitt ihm den Weg ab, sodass er anhalten musste. Gemeinsam konnten Polizisten beider Kreise den Entwichenen festnehmen. Der 37-Jährige wurde zurück in die Justizvollzugsanstalt gebracht. Gegen ihn läuft jetzt neues Strafverfahren wegen Fahrraddiebstahls.

Weiterlesen
Kommentieren

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Delbrück

Pkw Fahrer kollidiert am Freitagabend mit Bushaltestellenhäuschen in Delbrück. Fahrer alkoholisiert.

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Innenraum
Symbolfoto - © Envato Elements

33129 Delbrück – Am Freitag, den 17.05.2019, gegen 21:05 Uhr beabsichtigte ein 20- jähriger Pkw-Fahrer, seinen Pkw am Busbahnhof Delbrück in einer Parkbox einzuparken. Dabei fuhr er mit seinem Pkw über das Hochboard am Ende der Parkbox hinweg, durchquerte ein Blumenbeet und prallte mit dem Pkw gegen ein Bushaltestellenhäuschen. Dadurch zerbarst die Glasscheibe des Bushaltestellenhäuschen. Die Glassplitter wurden auf dem angrenzenden Busbahnhof großflächig verteilt, so dass die Feuerwehr aus Delbrück die Fahrbahn reinigen musste.

Der Fahrer stand leicht unter Alkoholeinfluss und war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und entsprechende Strafverfahren eingeleitet.

Weiterlesen

Delbrück

Gänseküken bei nächtlichem Feuer verendet

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Einsatzleiter der Feuerwehr
Symbolfoto - © Pixabay

Update: Das Feuer in einem Geflügelstall an der Steinhorster Straße ist auf einen technischen Defekt zurück zu führen. Andere Ursachen schließen Polizei und Sachverständiger nach den Untersuchungen des Brandorts am Mittwoch aus.

Delbrück – Ein Gänsestall mit bis zu 6.000 Gänseküken ist in der Nacht zu Dienstag durch ein Feuer zerstört worden.

Das Feuer an der Steinhorster Straße wurde kurz nach 03.00 Uhr von einem Nachbarn entdeckt, der sofort den Notruf absetzte. Bis zum Eintreffen von Feuerwehr und Polizei stürzten bereits zwei Drittel des Daches ein. Etwa 2.000 Tiere konnten aus dem Stall auf ein Freigelände gebracht werden. Mehrere tausend Küken verendeten in dem Stall, der durch das Feuer nahezu völlig zerstört wurde. Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 150.000 Euro. Bei ersten Untersuchungen an der beschlagnahmten Brandstelle konnte die Kripo noch keine eindeutige Brandursache feststellen. Ein Sachverständiger soll den Brandort in den nächsten Tagen begutachten.

Weiterlesen

Delbrück

Verkehrsunfall mit zwei leichtverletzten Personen

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Seniorin am Steuer
Symbolfoto - © Envato Elements

Delbrück – Am Samstag dem 06.04.2019 um 15:35 Uhr wollte eine 86jährige Delbrückerin mit ihrem VW Golf aus einer dortigen Tiefgarage auf die Von-Galen-Straße einfahren. Dabei übersah sie den Ford Kuga einer 50jährigen Ostenländerin, die auf der Von-Galen-Str. in Richtung Bahnweg fuhr. Der Golf der Seniorin prallte mit großer Wucht gegen die linke Fahrzeugseite des Ford und drehte diesen herum. Anschließend stieß der Golf noch gegen mehrere Absperrgitter einer Baustelle der Deutsche Glasfaser und kam dort zum Stillstand. Beide Fahrzeugführerinnen wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt und wurden durch den Rettungsdienst umliegenden Krankenhäusern zugeführt. Es entstand insgesamt ein Sachschaden von 6000 EUR, beide Fahrzeuge blieben fahrbereit.

Weiterlesen

Meistgelesen

X