Soziale Medien

Harsewinkel

Harsewinkeler Trinkwasser hat sehr gute Qualität

veröffentlicht

 am

Betrug, Wasser - © Envato Elements
Symbolfoto - © Envato Elements

Das Trinkwasser, das vom Wasserwerk in den Boombergen ins Harsewinkeler Trinkwassernetz eingespeist wird, kann aufgrund der vorliegenden Untersuchungsergebnisse als sehr gut bezeichnet werden.

Nach einer entsprechenden Nachfrage des Umweltausschusses der Stadt Harsewinkel verwies Christoph Dammann, Fachgruppenleiter Städtische Betriebe, auf die aktuellste Trinkwasseruntersuchung. So werde beispielsweise beim Nitratgehalt der Grenzwert von 50 mg/l deutlich unterschritten und liege mit einem tatsächlichen Wert von 22 mg/l noch unter dem Richtwert von 25 mg/l. „Mithilfe der regelmäßig durchgeführten Untersuchungen können wir sicherstellen, dass das Trinkwasser zu jeder Zeit den geltenden Anforderungen entspricht.“

Und auch im Hinblick auf die Wasserhärte kann das Harsewinkeler Trinkwasser punkten: Da es über einen mittleren Härtegrad verfügt, besteht ein ausgewogenes Verhältnis zwischen der Trinkwasserqualität und den Anforderung zum Einsatz des Wassers für den technischen Gebrauch. So kommt es bei Haushaltsgeräten vor allem bei hartem Wasser schnell zur Bildung von Kalkstein und den damit verbundenen Ablagerungen. Wasser von einer mittleren Qualität ist von neutralem Geschmack, verfügt aber trotzdem über eine ausreichende Menge der für den Menschen lebenswichtigen Inhaltsstoffe Calcium und Magnesium.

Die Ergebnisse der aktuellen Labor-Untersuchung finden Sie hier.

Weiterlesen
Kommentare

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Harsewinkel

55- jähriger Mann tot im Loddenbach aufgefunden

veröffentlicht

 am

By

Polizeiabsperrung - © Pixelio, Tim Reckmann
Symbolfoto - © Pixelio, Tim Reckmann

Harsewinkel – Am Dienstagnachmittag (16.10., 16.40 Uhr) fanden Spaziergänger einen leblosen Mann im Loddenbach in Höhe des Gartenwegs 3. Daraufhin informierten sie sofort Polizei und Rettungskräfte.

Der eingesetzte Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Es handelt sich um einen 55-Jährigen aus Harsewinkel.

Kriminalbeamte der Polizei Gütersloh nahmen daraufhin den Fundort in Augenschein und suchten und sicherten Spuren, die Aufschluss über das Geschehen geben konnte.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand geht die Polizei Gütersloh davon aus, dass der Mann aufgrund eines Unglücks noch am Sonntag zu Tode gekommen ist.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de
Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nw_gt
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

Weiterlesen

Harsewinkel

Einbrecher scheiterten

veröffentlicht

 am

By

Einbruch - © Polizei
Symbolfoto - © Polizei

Harsewinkel – In der Nacht zu Donnerstag (11.10.) versuchten bislang unbekannte Täter die Notausgangstür im rückwärtigen Bereich eines Bekleidungsgeschäftes am Alten Markt aufzuhebeln. Das gelang den Einbrechern jedoch ebenso wenig wie das Einschlagen des Sicherheitsglases dieser Tür. Ohne in die Innenräume gelangt zu sein, flüchteten die Einbrecher dann in unbekannte Richtung.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer kann Angaben zu diesem Einbruch machen? Wer hat im Tatzeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen oder sonst verdächtige Beobachtungen gemacht?

Hinweise nimmt die Polizei in Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de
Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nw_gt
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

Weiterlesen

Harsewinkel

Einbruch in Wohnhaus in Harsewinkel

veröffentlicht

 am

By

Einbruch - © Polizei
Symbolfoto - © Polizei

Harsewinkel – Bislang unbekannte Täter sind am Donnerstag (04.10., 07.30 Uhr bis 17.30 Uhr) in ein Einfamilienhaus an der Straße Südfeld eingebrochen.

Die Täter warfen ein Fenster ein, um in das Haus zu gelangen. Die Innenräume wurden anschließend durchsucht. Gestohlen wurde unter anderem eine Spielkonsole.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat rund um den genannten Tatzeitraum am Tatort oder in dessen Umgebung verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise und Angaben dazu nimmt die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de
Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nw_gt
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

Weiterlesen

Meistgelesen

X