Soziale Medien

Höxter

Frau bei Verkehrsunfall verletzt

mm

Stand:

Unfallstelle - © Polizei Höxter
Unfallstelle - © Polizei Höxter

Höxter – Bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 18 bei Höxter wurde eine 51-Jährige aus Lügde leicht verletzt. Am Freitag, 15.03.2019, gegen 15.35 Uhr, befuhr ein 71-Jähriger aus Höxter mit seinem VW Golf die K18 von Lütmarsen in Richtung Brenkhausen. Als er nach links in den Grasweg abbiegen wollte, übersah er den Audi A6 eines 53-Jährigen aus Lügde, der im entgegen kam. Bei dem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge verletzte sich die Frau, die als Beifahrerin in dem Audi saß. Sie wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die beiden Fahrzeugen waren nicht mehr fahrbereit und mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von ca. 17.500 Euro.

Weiterlesen
Kommentieren

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Höxter

Kreis Höxter gibt Hinweise zum Reisen mit Betäubungsmitteln

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Medikamente
Symbolfoto - © Envato Elements

Wer auf betäubungsmittelhaltige Arzneimittel angewiesen ist, darf diese grundsätzlich auch auf Auslandsreisen mitnehmen – schließlich muss die medizinische Versorgung sichergestellt werden. Allerdings müssen Patienten einige Regeln beachten, damit es bei der Einreise oder am Urlaubsort nicht zu Problemen mit Zoll oder Polizei kommt. Darauf weist das Gesundheitsamt des Kreises Höxter vor dem Beginn der Sommerferien in Nordrhein-Westfalen hin.

„Patienten, die auf die Einnahme ärztlich verschriebener Betäubungsmittel angewiesen sind, sollten eine Bescheinigung des verschreibenden Arztes mitführen, die vom Gesundheitsamt beglaubigt werden muss“, erläutert Dr. Ronald Woltering, Leitender Medizinaldirektor des Kreises Höxter. Für Reisen in Staaten des Schengener Abkommens gibt es ein einheitliches Formular, das in folgenden Ländern anerkannt wird: Belgien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Island, Italien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien und Ungarn.

Für Reisen in Länder außerhalb des Schengen-Raums sollte sich der Patient vom Arzt eine mehrsprachige Bescheinigung ausstellen lassen. Für diese Bescheinigung gibt es ebenfalls ein Muster, das allerdings nicht international abgestimmt ist. Daher sollte sich der Reisende vor Reiseantritt bei der jeweiligen diplomatischen Vertretung über die Rechtslage im Ziel- oder Transitland informieren. Das gilt insbesondere für Substitutionspatienten. Einige Länder beschränken die Mitnahme von Betäubungsmittel oder verbieten sie sogar generell. Auch diese ärztliche Bescheinigung muss vom Gesundheitsamt beglaubigt werden. Die Beglaubigung ist kostenlos.

Das Gesundheitsamt rät Betroffenen, ihren Hausarzt zu fragen, ob er ein Muster der jeweils benötigten Bescheinigung vorliegen hat. Für die Beglaubigung der Bescheinigung ist es ratsam, einen Termin mit dem Gesundheitsamt zu vereinbaren unter der Telefonnummer 05271/965-2222. Außerdem muss neben der vom Arzt ausgestellten Bescheinigung das Original der ärztlichen Verschreibung (Rezept) des Betäubungsmittels mitgebracht werden. Ausführliche Informationen zum Thema gibt es auf der Internetseite des Kreises Höxter. Dort werden auch die benötigten Formulare zum Download angeboten: www.kreis-hoexter.de/3767.

Weiterlesen

Höxter

Diesel aus Lkw entwendet

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Nahaufnahme eines LKW
Symbolfoto - © Envato Elements

Höxter – Unbekannte Täter haben den Deckel des Tanks eines Lkw aufgebrochen und anschließend ca. 100 Liter Dieselkraftstoff abgezapft und entwendet. Der Lkw stand in der Zeit von Samstag, 22.06.2019, 08:00 Uhr, bis Sonntag, 23.06.2019, 20:00 Uhr, geparkt in der Straße An der Feuerwehr in Stahle. Die Polizei in Höxter, Tel. 05271.9620, nimmt Hinweise zu Tatverdächtigen entgegen

Weiterlesen

Höxter

Illegales Autorennen – Zeugin wird gebeten sich zu melden

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Unfallstelle am Stahler Weg in Höxter
Unfallstelle - © Kreispolizeibehörde Höxter

37671 Höxter – Am gestrigen Donnerstag, 20.06.2019, gegen 19:20 Uhr, ist ein 26-jähriger Höxteraner mit einem weißen VW Golf GTI auf der Straße Stahler Weg verunfallt. Er und sein Beifahrer (22 Jahre alt aus Holzminden) blieben unverletzt. Auf Grund von Zeugenangaben besteht der Verdacht, dass der Golffahrer sich zuvor ein illegales Autorennen mit einem bislang unbekannten Fahrer eines weinroten BMW geliefert hatte. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei in Höxter, Tel. 05271 – 9620, Zeugen des Autorennens sich zu melden. Insbesondere wird eine Frau gebeten sich als Zeugin zur Verfügung zu stellen. Diese Frau ging o.g. Zeit die Straße Im Wesertal entlang. Sie trug ein rotes Oberteil, hatte helle, mittellange Haare. Sie führte einen weißen Hund mit sich und hatte zwei Jogger vor dem Autorennen gewarnt. Nach bisherigen Erkenntnissen besteht der Verdacht, dass sich die Fahrzeugführer zu einem Straßenrennen in der Straße Im Wesertal verabredet hatten. Der Start erfolgte in Höhe eines Maschinenbauunternehmens und führte in Richtung der Straße Stahler Weg. Der Golf erreichte hierbei offenbar eine so hohe Geschwindigkeit, dass der Golffahrer bei der Einmündung zur Straße Stahler Weg sein Fahrzeug nicht mehr kontrollieren konnte und auf der gegenüberliegenden Straßenseite von der Fahrbahn abkam. Hier fuhr der Golf gegen einen Baum und zerstörte einen Stromkasten. Der Fahrer des BMW setzte seine Fahrt unerkannt fort. Am VW Golf entstand offensichtlich ein Totalschaden. Bei der Überprüfung des Fahrers durch die Polizei wurde festgestellt, dass dieser zum Unfallzeitpunkt offensichtlich unter Drogeneinfluss stand. Aus diesem Grund wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Des Weiteren wurden nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft der Führerschein und der VW Golf beschlagnahmt.

Weiterlesen

Wappen Höxter

Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen zu dieser Zeit

Meistgelesen

X