Soziale Medien

Hüllhorst

Polizei stoppt BMW-Fahrer mit Tempo 125 in Tengern

mm

Stand:

| Lesedauer: 1 Minute
Polizeikontrolle - © Polizei
Symbolfoto - © Polizei

Hüllhorst / Kirchlengern – Mit Tempo 125 und damit mehr als doppelt so schnell als erlaubt, hat die Polizei am Mittwoch in Tengern einen Raser aus dem Verkehr gezogen. Erlaubt sind an dieser Stelle lediglich 50 Stundenkilometer.

Ein 29-jähriger BMW-Fahrer war zur Mittagszeit auf der Tengerner Straße in Richtung Schnathorst unterwegs, als der Wagen innerorts von dem Messgerät der Beamten erfasst wurde. Auf den in der Gemeinde Hüllhorst wohnenden Mann kommen ein Bußgeld in Höhe von 680 Euro, zwei Punkte und ein dreimonatiges Fahrverbot zu.

Zudem stoppten die Polizisten noch einen 42-jährigen Mann aus Kirchlengern mit seinem Leichtkraftrad. Bei der Kontrolle des Zweirades stellten die Ordnungshüter fest, dass die TÜV-Plakette seit fast eineinhalb Jahren abgelaufen war. Den Mann erwartet ebenfalls eine Anzeige. Außerdem muss er sein Krad beim TÜV vorführen.

Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:
Polizei Minden-Lübbecke
Pressestelle

Telefon: 0571/8866 1300/-1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de
http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeit:

Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke
Telefon: (0571) 8866-0

Weiterlesen
Kommentieren

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hüllhorst

Sperrung der Kreisstraße 28 – Hüllhorst, Ortsteil Oberbauerschaft

mm

Stand:

| Lesedauer: 1 Minute

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Baustellenschild
Symbolfoto - © Pixabay

Der Kreis Minden-Lübbecke saniert die Kreisstraße 35 Bünder Straße. Baubeginn ist Montag, 3. Dezember, die Fertigstellung soll voraussichtlich am 5. Dezember 2018 sein. Während der Bauphase kann es zu Beeinträchtigung kommen.

Geplant ist, dass die Fahrbahndecke saniert wird von der Einmündung der Kreisstraße 50 „Neue Straße“ einschließlich des Einmündungsbereichs bis zur Landstraße 876 „Oberbauerschafter Straße. Hierfür muss die Straße vorraussichtlich für zwei bis drei Tage für den Autoverkehr gesperrt werden.

Die Umleitung für den Durchgangsverkehr erfolgt über die L 876 (Oberbauerschafter Straße), K41 (Kahle-Wart-Straße), K34 (Klosterbauerschafter Straße), K35 (Oberbauerschafter Straße) auf die K35 (Bünder Straße).

Behinderungen und Einschränkungen während der Bauzeit sollen so gering wie möglich gehalten werden, lassen sich aber nicht ganz vermeiden. Wir hoffen auf Ihr Verständnis und bedanke uns im Voraus dafür.

Weiterlesen

Hille

Polizeihund „Antrax“ spürt Automatenaufbrecher auf

mm

Stand:

| Lesedauer: 2 Minuten

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Diensthund Anthrax bei der Arbeit
Polizeihund "Antrax" bewies nicht zum ersten Mal seine gute Spürnase - © Polizei Hille

Hille / Hüllhorst – Die Spürnase von Polizeihund „Antrax“ ist einem 40-jährigen Mann zum Verhängnis geworden, der in der Nacht zu Samstag in Hille-Eickhorst versucht hatte, einen Zigarettenautomaten aufzubrechen.

Als die Polizei nach einem Hinweis um kurz vor halb zwei in der Nacht an dem in unmittelbarer Nähe zum zentral gelegenen Kreisverkehr befindlichen Automaten eintraf, fanden die Einsatzkräfte eindeutige Aufbruchspuren. Als sich die Beamten genauer umsahen, entdeckten sie den mutmaßlichen Täter hinter Kleidercontainern versteckt. Der Verdächtige, er trug Tarnkleidung, flüchtete daraufhin zu Fuß. Zwar nahmen die Polizisten die Verfolgung des Mannes auf, verloren ihn aber in der Dunkelheit aus den Augen.

Daher setzten die Beamten auf die Spürnase von Diensthund „Antrax“. Der hatte wenig Mühe den Gesuchten wenig später in einem Entwässerungsgraben, umgeben von Dornengebüsch, aufzuspüren. Als der Diensthundführer den Einsatz seines vierbeinigen Kollegen androhte, gab der Mann auf und kroch aus seinem Versteck. Bei dem 40-Jährigen fanden die Einsatzkräfte neben Einbruchswerkzeug noch einen Schlagstock, ein Taschenmesser sowie Reizgas.

Bei den weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass der 40-Jährige einschlägig polizeibekannt ist und bereits eine mehrjährige Haftstrafe verbüßt hat. Zudem gilt er als wohnungslos und drogenabhängig. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde der Beschuldigte einem Richter vorgeführt, der den 40-Jährigen in Haft schickte. Einen Zusammenhang mit den beiden am vorletzten Wochenende verübten Automatenaufsprengungen in den Hüllhorster Ortsteilen Schnathorst und Büttendorf sehen die Ermittler derzeit nicht.

Weiterlesen

Herford

Autofahrer missachtet Straßensperrung – Auto stark beschädigt

mm

Stand:

| Lesedauer: 1 Minute

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Audi mit Totalschaden im Straßengraben
Der Audi-Fahrer missachte eine Straßensperrung und verunfallte in der Baustelle. - © Polizei Hüllhorst

Hüllhorst / Herford – Ein Autofahrer aus dem Raum Herford missachtete am Montagabend die Sperrung der Büttendorfer Straße. Hierbei fuhr er gegen einen Haufen abgefrästen Teers. Jetzt ist sein Auto einem Totalschaden gleich.

Der Audi-Fahrer befuhr gegen 16.50 Uhr die Büttendorfer Straße in Richtung Büttendorfer Heide. Hierbei missachte der 20-Jährige die Straßensperrung für alle Fahrzeuge ab Hongsener Weg. Kurz hinter der Lusmühlenstraße geriet er in der Baustelle auf die abgefräste Straße. Dabei übersah er den Bauschutt und streifte diesen mit der rechten Fahrzeughälfte. Hierdurch verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach links von der Straße ab.

Seine Fahrt endete im Straßengraben

Dabei wurde der Wagen stark beschädigt. Den entstandenen Schaden schätzte man auf rund 18.000 Euro.

Weiterlesen

Meistgelesen

X