Soziale Medien

Kalletal

Bei Alleinunfall schwer verletzt

mm

Stand:

Autofahrer mit der Hand am Schaltknauf
Symbolfoto - © Envato Elements

Kalletal – Ein 64-jähriger Mann aus dem Extertal verletzte sich Samstagmittag bei einem Verkehrsunfall auf dem Lüerdisser Weg schwer. Zuvor befuhr er mit seinem Kia die Strecke aus Niedermeien kommend in Richtung Lemgo. Innerhalb einer scharfen Linkskurve geriet der Kia auf den Grünstreifen neben der Fahrbahn. Der 64-Jährige lenkte gegen und kollidierte anschließend links neben der Fahrbahn frontal mit einem Baum. Der Mann verletzt sich schwer und musste mit dem Rettungswagen in eine Klinik gefahren werden. Der Kia erlitt Totalschaden in Höhe von zirka 6.000 Euro und musste abgeschleppt werden. Da der Wagen nach dem Aufprall quer auf der Straße zum Stehen kam, musste der Lüerdisser Weg für die gesamte Dauer der Unfallaufnahme gesperrt werden.

Weiterlesen
Kommentieren

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kalletal

Angetrunkener Autofahrer landet auf einem Acker

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Acker
Symbolfoto - © Pixabay

Kalletal – Am späten Freitagabend befuhr ein 34jähriger Mann aus dem Kalletal mit seinem PKW die Straße Elend. Ausgangs einer Rechtskurve verlor der Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam von der Fahrbahn ab und kam letztendlich auf einem angrenzenden Acker zum Stillstand. Bei Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Mann unter Alkoholeinwirkung stand. Bei ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Weiterlesen

Kalletal

BUDO SV mit neuem 3. DAN in Hsinshih

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Kai Schürmann
Kai Schürmann - © BUDO SV Kalletal e.V.

Seit Kai Schürmann vor 20 Jahren mit Shaolin Kempo Hsinshih begann, hat ihn diese faszinierende Kampfkunst nicht mehr losgelassen. Neugierig fragte er immer nach Zusammenhängen, Wirkungsweisen und Ursachen. So ist es nicht verwunderlich, dass er besonders auf seiner Prüfung ausgiebig erklären musste, wie seine Techniken funktionieren, die ohne großen Kraftaufwand viel kräftigere Gegner besiegen können. Nachdem er in drei Stunden den körperlichen Teil absolviert hatte, mit festgelegten komplexen Formenläufen (Saifa), strategischen Formen, die Bewegungsprinipien verdeutlichen (Shintai, Sankaku), etwas weniger festgelegten Partnerübungen (Kumites) und recht flexiblen Techniken, die Prinzipien bestimmter Abwehrbewegungen verdeutlichen (Sao Fot, Phon Sao) und gefolgt von Kämpfen, viel Grundtechniken etc., musste er entsprechend seiner schriftlichen Dan-Arbeit genau erklären, warum er sich so bewegt und wie seine scheinbar so kraftlosen Abwehren so wirkungsvoll funktionieren, wie seine Techniken eine so hohe Geschwindigkeit bekommen und vieles mehr. Am Schluss der Prüfung war er nicht mehr so Schweiß gebadet und hinterließ aufgeklärte Prüfer, die keine Fragen mehr hatten. Es war rundum eine Prüfung auf höchstem Niveau, die auch seinem Trainer ein Dauerlächeln aufs Gesicht zauberte. So musste Schürmann denn auch versprechen, seinen Schülern immer alles ebenso deutlich zu erklären, was er lachend zusicherte. Ausklang fand die Prüfung dann bei einem erleichterten Pizzaessen. Training gibt Kai Schürmann: mittwochs, 19.30 Uhr, Kleine Sporthalle Hohenhausen – Am Weinkamp 14

Infos unter www.budo-sv-kalletal.de, 05733/180104, kalletal@budo-sv.de

Weiterlesen

Kalletal

Polizei kontrolliert Fahrzeuge

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Polizist winkt Verkehrsteilnehmer heraus
Symbolfoto - © Polizei

Kalletal – Am Sonntag kontrollierte die Polizei Lemgo zwischen 12 Uhr und 19 Uhr schwerpunktmäßig den Verkehr im Kalletal. Insbesondere wurden die Fahrzeuge auf technische Veränderungen hin kontrolliert. Aber auch neuralgische Punkte, an denen sich Anwohner in der Vergangenheit über Verkehrsteilnehmer beschwerten, nahm die Polizei ins Visier. So fanden Kontrollen im Wiesental (Kalldorf), Am Markt und Echternhagen (beides Hohenhausen) sowie an der Heidelbecker Straße (Heidelbeck) statt. An der Heidelbecker Straße wurden keinerlei Verstöße festgestellt. Insgesamt hatten die Beamtinnen und Beamten jedoch gut zu tun. Neben einer Strafanzeige (Fahren ohne Fahrerlaubnis) mussten sie vier Ordnungswidrigkeitenanzeigen fertigen (alle auf Grund überhöhter Geschwindigkeit). Über 30 Verkehrsteilnehmende mussten für ihr Fehlverhalten ein Verwarngeld bezahlen. Die Polizei wird auch zukünftig derartige Kontrollen in ganz Lippe durchführen.

Weiterlesen

Wappen Kalletal

Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen zu dieser Zeit

Meistgelesen

X