Soziale Medien

Leopoldshöhe

Fahrradunfall mit Verletzten

mm

Stand:

Fahrrad
Symbolfoto - © Freepik

Leopoldshöhe – Am Samstagmittag wurde ein Fahrradfahrer bei einem Unfall auf der Herforder Straße schwer verletzt. Der 25-jährige Oerlinghauser hatte einen vor ihm verkehrsbedingt wartenden PKW nicht rechtzeitig bemerkt und war auf diesen aufgefahren. Dabei stürzte er in die Heckscheibe des Opel und erlitt dabei schwere Gesichtsverletzungen.

Weiterlesen
Anzeige
Kommentieren

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Leopoldshöhe

Fahrbahnverengung übersehen

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Frau am Steuer
Symbolfoto - © Envato Elements

Leopoldshöhe – Am Freitagnachmittag gegen 17.10 Uhr übersah eine 44-jährige VW-Fahrerin aus Bad Salzuflen nach eigenen Angaben auf der Herforder Straße in Höhe des Kreisverkehrs am Schulzentrum eine Fahrbahnverengung und krachte gegen einen Betonpfeiler, der aus dem Boden gerissen wurde. Die Fahrzeugführerin gab an, es eilig gehabt zu haben, da sie ihre 14-jährige Tochter und deren gleichaltrige Freundin zu einer Schulveranstaltung gebracht habe und bereits zu spät gewesen sei. Ein weiterer Grund könnte allerdings auch gewesen sein, dass die Dame deutlich unter Alkoholeinfluss stand. Die Entnahme einer Blutprobe und die Sicherstellung ihres Führerscheines wurden angeordnet. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 3.500 Euro.

Weiterlesen

Bad Salzuflen

Mit dem Rad von Bad Salzuflen nach Bielefeld: Erste Lücke im Radwegenetz geschlossen

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Radweg Heeper Straße
Meilenstein für die Radwegverbindung zwischen Bad Salzuflen und Bielefeld: Rainer Huneke (Leiter Eigenbetrieb Straßen), Bürgermeister Gerhard Schemmel, Bürgermeister Dr. Roland Thomas und Landrat Dr. Axel Lehmann (von links) geben den Radweg entlang der Heeper Straße frei. - © Kreis Lippe

Schrittweise die Lücken im lippischen Radwegenetz schließen: Dieses Ziel verfolgt der Kreis Lippe im Zuge des Zukunftskonzepts Lippe 2025. Nach rund sieben Monaten effektiver Bauzeit ist nun eine weitere Etappe geschafft: Der Bau des rund 1,3 Kilometer langen Geh- und Radwegs entlang der Heeper Straße in Bad Salzuflen und dem Alten Postweg in Leopoldshöhe ist abgeschlossen. „Im Kreis Lippe wollen wir ausdrücklich den Radverkehr fördern, brauchen dazu aber auch die nötige Infrastruktur: Deshalb freue ich mich, dass wir jetzt eine weitere Lücke auf der Verbindungsstrecke zwischen Bad Salzuflen und Bielefeld geschlossen haben“, betonte Landrat Dr. Axel Lehmann bei der offiziellen Verkehrsfreigabe.

Eine durchgehende Verbindung entlang der Kreisstraße 23 zwischen Bad Salzuflen und Bielefeld-Heepen zu schaffen: Das ist das gemeinsame Anliegen von Kreis Lippe und der Stadt Bielefeld. „Auf lippischer Seite fehlt uns dazu nur noch die Ortsdurchfahrt Kusenbaum. Die Stadt Bad Salzuflen plant, den Kreis Lippe bei der Umsetzung dieser Maßnahme zu unterstützen und so auch die zweite Lücke zu schließen“, erklärte Bad Salzuflens Bürgermeister Dr. Roland Thomas. Außerdem fehlt auf Bielefelder Seite noch ein Geh- und Radweg direkt ab der Kreisgrenze auf einer Länge von 1,1 Kilometern: Die Stadt Bielefeld plant, diese Lücke bis 2023 zu schließen.

Für den Radverkehr bedeutet der Lückenschluss eine deutliche Steigerung der Sicherheit und des Fahrkomforts. Die Erfahrungen mit ähnlichen Baumaßnahmen zeigen, dass durch solche Angebote mehr Leute auf das Fahrrad umsteigen und sich der Radverkehrsanteil am Gesamtverkehr steigern lässt – nicht zuletzt auch der Anteil am Pendlerverkehr. „Auf diese Weise lässt sich der Verkehr auf der Straße entlasten und die Gesamtsituation für alle Verkehrsteilnehmer verbessern. Mit den Umbauarbeiten am Kreisverkehr an der Kreuzung Heeper Straße, Herforder Straße und Leopoldshöher Straße wurde außerdem die Sicherheit für die Verkehrsteilnehmer erhöht“, freute sich Leopoldshöhes Bürgermeister Gerhard Schemmel.

Offizieller Baubeginn für die Maßnahme war im Oktober 2018, zwei Monate lang musste witterungsbedingt eine Winterpause gemacht werden. Somit beläuft sich die effektive Bauzeit ohne Winterpause auf sieben Monate. Die Baukosten für die Anlage des Geh- und Radwegs sowie für den Umbau des Kreisverkehrs belaufen sich auf rund 800.000 Euro, 75 Prozent der Summe werden von Bund und Land gefördert. Auch der Amphibienschutz spielte bei den Bauarbeiten eine Rolle: In Zusammenarbeit mit der Unteren Naturschutzbehörde sind an der Strecke ein Krötenzaun und ein Krötentunnel entstanden.

Der Kreis Lippe und die bauausführende Firma bedanken sich bei Anwohnern und Verkehrsteilnehmern für ihr Verständnis für die entstandenen Unannehmlichkeiten während der Bauphase.

Weiterlesen

Leopoldshöhe

Renitenter Ladendieb

mm

Stand:

Zusammengestellt durch:

B.Tyce
Display einer geschlossenen Kasse
Symbolfoto - © Pixabay

Leopoldshöhe – Äußerst rabiat reagierte ein Ladendieb in einem Schuhgeschäft an der Krentruper Straße. Zusammen mit einer „Komplizin“ hatte er gegen 18.00 Uhr das geschäft betreten und sich gezielt in eine hintere Ecke des Ladens begeben. Als beide Personen bereits nach wenigen Minuten das Geschäft in großer Eile wieder verließen und die Alarmanlage am Ausgang auslöste, folgte eine 47-jährige Angestellte den beiden und sah, dass der Mann unter einer Jacke, die er auf dem Arm trug, ein Paar Schuhe verborgen hatte, die er offensichtlich gerade entwendet hatte. Sie sprach den Mann auf den Diebstahl an und forderte ihn auf, mit zurück in das Geschäft zu kommen um die Angelegenheit zu klären. Dieser jedoch versetzte ihr einen derart heftigen Stoß, dass sei zu Boden stürzte und sich diverse Verletzungen zuzog, die im Anschluss in einem Klinikum behandelt werden mussten. Der Dieb und seine Begleiterin flüchteten unerkannt vom Tatort.

Täterbeschreibung:

  • Haupttäter
    • etwa 30 – 35 Jahre alt
    • Deutscher
    • ca. 180 cm groß
    • schlank
    • kurze blonde Haare
    • anrasierter kleiner Kinnbart
    • T-Shirt
    • lange Hose
  • Seine Begleiterin
    • etwa 30 Jahre alt
    • Deutsche
    • 174 cm groß
    • Kleidergröße 42 – 44
    • dunkelbraune Haare mit schulterlangem Zopf
    • schwarze Hose
    • schwarze Schuhe
    • weiße Bluse mit schwarzen Punkten

Zeugen, die die Tat beobachtet haben und Hinweise zu den beiden Personen machen können, werden gebeten, sie bei der Polizei in Bad Salzuflen unter der Telefonnummer 05222 – 98180 zu melden.

Weiterlesen

Wappen Leopoldshöhe

Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen zu dieser Zeit

Meistgelesen

X