Soziale Medien

Rheda-Wiedenbrück

Straßensperrungen wegen Krötenwanderung

mm

Veröffentlicht

 am

Kröten - © Pixabay
Symbolfoto - © Pixabay

Rheda-Wiedenbrück (pbm). Es wird bald Frühling – die Kröten beginnen zu wandern. Die Krötenzäune werden bereits aufgestellt. Um sie vor dem Überfahren werden zu schützen, werden in Rheda-Wiedenbrück vier Straßen vorübergehend gesperrt.

  • An der Lehmkuhle von der Ecke Am Stückermersch bis zum Feldhüserweg (ganztags),
  • Horstwiesenweg (ganztags),
  • Röckinghau¬sener Straße nachts (zwischen 19 Uhr und 7 Uhr), im Bereich zwischen Eusternbach und Maaßfeld,
  • Burgweg (beim Schulzentrum, zwischen Gerhard-Ortmeyer-Straße und Südring), ab 22 Uhr.

Wegen des Neubaugebiets Kaiserforst ist die Straße Am Eusternbach nicht mehr durchgängig befahrbar. Deshalb wird die Umleitung für die gesperrte Röckinghausener Straße von Am Eusternbach über Ravensberger Holz, An der Landwehr und Holtkampstraße durch das neue Wohngebiet geführt.

Im Bereich des Schulzentrums Wiedenbrück wird der Burgweg nach Ende der Abendveranstaltungen gesperrt. Tagsüber ist die Straße von 7 bis 17 Uhr zum Schutz der Kinder sowieso für den Durchgangsverkehr gesperrt.

Hintergrund

Ab Mitte Februar sitzen die Amphibien (Frösche, Kröten und Molche) in den Startlöchern. Sobald es wärmer wird, werden sie in Massen zu ihren Laichgewässern wandern. Nass, dunkel und Temperaturen um 8 Grad sind dabei ideale Bedingungen für paarungsbereite Frösche, Molche und Kröten, besonders, wenn es tagsüber schon frühlingshaft mild ist. Sie streben wie ferngesteuert ihrem Laichgewässer zu, ohne rechts und links zuschauen über Straßen oder Hindernisse hinweg.

Die Stadt Rheda-Wiedenbrück und der Kreis Gütersloh sorgen dafür, dass die Tiere ihr Ziel erreichen. Wo eine Straßensperrung nicht in Betracht kommt, werden Fangzäune errichtet. Freiwillige Helfer der Gemeinschaft für Natur- und Umweltschutz (GNU) spielen morgens und abends Krötentaxi und tragen die Tiere auf die andere Seite. Verkehrszeichen mit dem Zusatz „Krötenwanderung“ weisen auf stark frequentierte Krötenwege hin. Autofahrer sollten hier mit Rücksicht auf die freiwilligen Helfer und auf die Tiere sehr vorsichtig fahren.

Weitere Informationen gibt es bei Umweltberaterin Dorothee Kohlen, Tel. 05242 963 234.

Weiterlesen
Kommentieren

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rheda-Wiedenbrück

Navigationsgeräte gestohlen

mm

Veröffentlicht

 am

Zusammengestellt durch:

Innenraum, Audi - © Envato Elements
Symbolfoto - © Envato Elements

Rheda-Wiedenbrück – In der Nacht zu Dienstag (23.04.) öffneten bislang unbekannte Täter gewaltsam zwei Autos und stahlen daraus die Navigationsgeräte, die dazugehörige Steuereinheiten und das Lenkrad.

In der Volmaristraße machten sich die Diebe an einem vor einem Wohnhaus geparkten Audi A6 zu schaffen und stahlen daraus die festverbauten elektronischen Geräte sowie das Lenkrad.

Am Stadtholz verschafften sich die noch unbekannten Täter durch Einschlagen einer Scheibe Zutritt zu einem BMW, der dort vor einem Wohnhaus geparkt worden. Auch hier wurden das Navigationsgerät sowie eine Geldbörse mit Bargeld und persönlichen Papieren gestohlen.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer kann Angaben zu diesen Autoaufbrüchen machen? Wer hat an den Tatorten oder in der Nähe verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen oder kann sonst Angaben dazu machen?

Hinweise nimmt die Polizei in Rheda-Wiedenbrück unter der Telefonnummer 05242 4100-0 entgegen.

Weiterlesen

Rheda-Wiedenbrück

Quintett überfällt 23-Jährigen

mm

Veröffentlicht

 am

Zusammengestellt durch:

Unbekannte Person - © Pixabay
Symbolfoto - © Pixabay

Rheda-Wiedenbrück – Am frühen Montagmorgen (22.04., 01.40 Uhr) war ein 23-jähriger Mann aus Rheda-Wiedenbrück zu Fuß auf dem Gehweg der Hauptstraße in Richtung Wiedenbrück unterwegs. An der Kreuzung Hauptstraße/Westring standen fünf junge Männer mit Fahrrädern. Als er an der Gruppe vorbeiging, griffen die Männer ihn grundlos an, schlugen ihn und brachten ihn schließlich mitten auf der Kreuzung zu Boden. Die Täter raubten ihm dabei sein Smartphone und flüchteten danach über den Parkplatz eines ehemaligen Einkaufsmarktes.

Der 23-Jährige wurde dabei schwer verletzt; später wurde er mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Zuvor konnte er sich in der Nähe des Tatortes Hilfe bei einer Passantin holen, mit deren Mobiltelefon er schließlich die Polizei informierte. Die sofort eingesetzten Polizeibeamten konnten noch im Nahbereich vier junge Männer antreffen, auf die die Beschreibung der Täter zutraf.

Das Quartett wurde daraufhin zunächst vorläufig festgenommen und zur Polizeiwache nach Rheda-Wiedenbrück gebracht.

Gegen die vier jungen Männer im Alter zwischen 18 und 20 Jahren, die in Gütersloh und Rheda-Wiedenbrück wohnen, wurden Strafverfahren wegen Raubs eingeleitet. Die Ermittlungen zu dem fünften Beteiligten dauern an.

Weiterlesen

Rheda-Wiedenbrück

Wartung der Parkdecks

mm

Veröffentlicht

 am

Zusammengestellt durch:

Parkplatz - © Envato Elements
Symbolfoto - © Envato Elements

Rheda-Wiedenbrück (pbm). Die Rinnenwartung der drei Parkdecks Doktorplatz, Domhof und Rathausplatz steht an. Für die Wartungen müssen jeweils die oberen Ebenen gesperrt werden. Zunächst ist am Mittwoch und Donnerstag nach Ostern, 24. und 25. April, die obere Ebene des Parkdecks am Doktorplatz gesperrt.

Es folgen

  • Am Donnerstag und Freitag, 9. und 10. Mai das Parkdeck am Domhof.
  • Am Montag und Dienstag, 13. und 14. Mai, das Parkdeck Rathausplatz.

Weiterlesen

Meistgelesen

X