Soziale Medien

Rietberg

Betrunkener hinterlässt verunfalltes Auto im Straßengraben

veröffentlicht

 am

Straßengraben - © Pixelio, Erich Westendarp
Symbolfoto - © Pixelio, Erich Westendarp

Rietberg – Am Mittwochvormittag (08.08., 11.30 Uhr) melden sich Zeugen bei der Polizei Gütersloh und informieren über ein im Straßengraben liegendes Auto an der Lipplinger Straße.

In und an dem Auto befand sich keine Person. Offensichtlich hatte sich der Unfallverursacher unmittelbar nach dem Unfall von dem Unfallort entfernt.

Durch die Polizei konnte der Unfallfahrer in der Nähe angetroffen werden. Er wirkte merkbar und unmittelbar alkoholisiert.

Aufgrund der Spuren am Unfallort ist der 35-jährige Mann aus Rietberg mit seinem Opel die Lipplinger Straße in Richtung Westerwiehe gefahren. Innerhalb einer Linkskurve kommt er zunächst nach rechts und anschließend nach links von der Fahrbahn ab. Nachdem sich das Auto überschlagen hat, kam es auf dem Dach zum Liegen. Der Unfallfahrer entfernte sich anschließend leicht verletzt.

Aufgrund der Alkoholisierung wurde dem Mann in einem nahegelegenen Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Das Auto des Mannes war nicht mehr fahrbereit. Es musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf schätzungsweise 2500 Euro.

Gegen den 35-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs durch Fahren unter Alkoholeinfluss eingeleitet.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de
Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nw_gt
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

Weiterlesen
Kommentare

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rietberg

Baustelleneinbruch in Rietberg-Mastholte

veröffentlicht

 am

By

Zaun - © Pixabay
Symbolfoto - © Pixabay

Rietberg – Zwischen Freitagnachmittag (12.10., 16.00 Uhr) bis Montagmorgen (15.10., 07.00 Uhr) sind bislang unbekannte Täter in eine Baustelle an der Lippstädter Straße / Im Hagen eingebrochen. Die Täter beschädigten das Schloss der komplett umfriedeten Baustelle und entwendeten von dieser Kupferkabel.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat rund um die angegebene Tatzeit am Tatort oder in dessen Umgebung verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise und Angaben dazu nimmt die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de
Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nw_gt
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

Weiterlesen

Rietberg

Brand eines Hofes an der Bresserstraße – Ursache ermittelt

veröffentlicht

 am

By

Feuerwehr - © Pixabay
Symbolfoto - © Pixabay

Rietberg – Wie bereits veröffentlicht, kam es am Montag (08.10., 10.05 Uhr) zu dem Brand eines Hofes an der Bresserstraße. Nachdem die Brandexperten der Polizei Gütersloh die Ermittlungen aufgenommen haben, gehen sie von einem technischen Defekt als Ursache aus. Das Feuer ist den Ermittlungen nach an einer Spülmaschine im Hauswirtschaftsraum ausgebrochen.

Durch den Brand ist an dem Wohnhaus des Hofes ein Sachschaden von schätzungsweise 200000 Euro entstanden.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de
Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nw_gt
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

Weiterlesen

Rietberg

3-jähriges Kind bei Verkehrsunfall schwer verletzt

veröffentlicht

 am

By

Autos parken - © Pixabay
Symbolfoto - © Pixabay

Rietberg – Am Samstag, 13.10.18, ereignete sich gegen 17.45 Uhr im Wiehenweg im Rietberger Ortsteil Westerwiehe ein Verkehrsunfall, bei dem ein dreijähriger Junge schwer verletzt wurde. Zur Unfallzeit befuhr ein 50-jähriger Fahrer eines Kleintransporters den Wiehenweg und wollte in Höhe der Hausnummer 10 auf ein Grundstück abbiegen. Beim Einbiegen musste er seinem Transporter nochmal zurücksetzen um seinen Standort zu korrigieren. Während der Transporter rückwärts rollte, fuhr der kleine Junge mit seinem Laufrad vom Gehweg aus hinter das Fahrzeug, wurde vom Fahrzeugheck erfasst und kam zu Fall. Kurz bevor der Dreijährige komplett vom Hinterreifen des Transporters überrollt wurde, hielt der Fahrer an und fuhr wieder vorwärts. Von einer herbeieilenden Nachbarin konnte der schwer verletzte Junge unter dem Fahrzeug hervorgezogen werden. Der Junge war ansprechbar und wurde noch an der Unfallstelle durch Rettungskräfte versorgt. Danach wurde er mit einem RTW in eine Spezialklinik nach Bielefeld gebracht. Über Art und Ausmaß der Verletzungen können zurzeit noch keine Angaben gemacht werden.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de
Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nw_gt
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

Weiterlesen

Meistgelesen

X